12/19 nForce 2 und KT400 im Duell : Asus A7N8X Deluxe gegen EPoX 8RDA+ und EP-8K9A2+

, 19 Kommentare

Testsystem

Das Testsystem erfuhr gegenüber unserer alten Konfiguration ein gehöriges Update. Der Athlon XP 1700+ wich einem XP2600+ (FSB333) und die betagte GeForce 2 Ultra einer Ti4400 von Asus. Windows XP spendierten wir das aktuelle Service Pack 1 und auch die Treiber erfuhren eine Frischzellenkur. Für die Grafik kam der aktuelle Detonator 41.09 zum Einsatz. Dem VIA-Chipsatz durfte der 4in1-Treiber 4.45 "Hyperion" Beine machen.

Getestet haben wir alle drei Boards bei einem FSB von 166MHz und einem synchron getakteten Speicher (DDR333). Auf einen Test bei FSB266 haben wir der Übersicht halber verzichtet. Zum einen lösen FSB333 Prozessoren schon in naher Zukunft die alten Kollegen ab. Zum anderen wäre eigentlich jedem Besitzer eines "alten" Athlon XP anzuraten, per Unlock-Methode den Multiplikator zu senken und den FSB auf ein synchrones Verhältnis zum DDR333 zu treiben.

Dass der Asynchrone Betrieb beim nForce 2 mit erheblichen Performanceinbrüchen einhergeht, haben wir in unseren Artikel FSB400 - Ein Hauch von Barton vor ein paar Wochen nachgewiesen.

  • Prozessor
    • AMD Athlon XP 2600+ (FSB333)
  • Motherboard
    • Asus A7N8X (nForce 2)
    • EPoX 8RDA+ (nForce 2)
    • EPoX 8K9A2+ (KT400)
  • Arbeitsspeicher
    • 2x256MB DDR333 Corsair XMS3000C2
  • Grafikkarte
    • Asus V8440 (GeForce4 Ti4400)
  • Peripherie
    • Waitec Storm 40
    • IBM IC35LC040
  • Treiberversionen
    • nVidia Detonator 41.09
    • Via 4in1 4.45 "Hyperion"
  • Software
    • Windows XP Professional SP1

Benchmarks

  • Synthetische Benchmarks
    • Cachemem
    • Sisoft Sandra 2003 Pro
    • Madonion PCMark2002
    • Madonion 3DMark 2001 SE
  • Games
    • Epic Games Unreal Tournament 2003
    • NovaLogic Comanche 4
    • id Software Quake 3 Arena
  • Anwendungen
    • Winace 2.11
    • Lame 3.91
    • Seti@Home
  • 3D Render Performance
    • Maxon Cinema 4D XL R8

Auf der nächsten Seite: SiSoft Sandra 2003 Pro