nForce 2 und KT400 im Duell : Asus A7N8X Deluxe gegen EPoX 8RDA+ und EP-8K9A2+

, 19 Kommentare
nForce 2 und KT400 im Duell: Asus A7N8X Deluxe gegen EPoX 8RDA+ und EP-8K9A2+

nForce 2 oder KT400 - diese Frage war wohl eine der am häufigsten gestellten in der Vorweihnachtszeit. Leider hat es der Artikel nicht mehr ganz auf den Gabentisch geschafft. Doch auch die dort vorgefundenen Scheinchen wollen wohlüberlegt investiert werden.

Drei Mainboards haben sich bei uns eingefunden, um Ruhm, Ehre und vielleicht auch einen Award zu erringen. Namentlich handelt es sich hierbei um die nForce 2 Platinen Asus A7N8X 'Deluxe' und EPoX 8RDA+ sowie das KT400 Brett EPoX 8K9A2+. Schon vor über zwei Monaten konnten wir einen Blick auf eine exklusive Betaversion des A7N8X werfen und im Ring gegen den KT333 antreten lassen. Gepaart mit einem Athlon XP mit FSB333 hatten wir damals bisher unerreichte Geschwindigkeitsregionen betreten. Ein reproduzierbares Ergebnis? Viel ist über die Vertreter aus dem Haus nVidia und VIA berichtet worden und auch wir haben dem nForce 2 immer wieder viel Lob zugesprochen. Zu Recht oder zu Unrecht? Um den Umfang des Reviews in einem erträglichen Rahmen zu halten und die Übersichtlichkeit zu wahren, haben wir uns auf Benchmarks bei synchronem Takt (FSB333/DDR333) beschränkt. Dieser Front Side Bus wird bzw. ist dabei, den alten FSB266 abzulösen und scheint somit den besten Ausblick auf die Zukunftssicherheit der Mainboards zu gewährleisten. Und auch an das Overclocking mit FSB400/DDR400 haben wir uns gewagt. Na denn, Ring frei für die letzte Runde:

Fight!

A7N8X Deluxe
A7N8X Deluxe
EP-8RDA+
EP-8RDA+
8K9A2+
8K9A2+

Auf der nächsten Seite: Die Chipsätze