12/23 nVidia SLI im Test : Grafikpracht durch Grafikkraft

, 58 Kommentare

Far Cry

Über das Spiel FarCry muss man eigentlich nicht mehr viel sagen. Es gehört zu den grafisch eindrucksvollsten Titeln am Markt und macht z.B. Doom 3 harte Konkurrenz. Dank einer sehr flexiblen und fortschrittlichen Engine konnten die Entwickler durch den Patch zur Version 1.3 einige Neuerungen im Spiel integrieren. So beherrscht FarCry ab sofort das Shader-Model 3.0 der GeForce-6800-Serie nVidias sowie das auf ATis Karten abgestimmte Shader-Model 2.0b. Während ersteres nVidia-Karten zur einer weitaus effizienteren Verarbeitung der komplexen Shader durch das so genannte „Branching“ verhilft, nutzt ATi das Shader-Model 2.0b dazu, weitestgehend eine effizientere Berechnung der Lichtquellen zu erreichen. Zusätzlich beherrschen ATis R420-Karten das „Geometry Instancing“, welches eigentlich Teil des SM 3.0 ist und zu einer besseren Berechnung von Geometriedaten führt.

Zum Benchen nutzten wir das Benchmark-Tool in der Version 1.4 von HardwareOC, als Map kam der Research-Level zum Einsatz. Filtereinstellungen wurden mit dem Tool eingestellt, genau wie das Shader-Modell 3.0.

Far Cry Version 1.3
  • 1024x768:
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      132,80
    • nVidia GeForce 6800 GT
      129,22
    • nVidia GeForce 6800 Ultra SLI
      121,20
    • nVidia GeForce 6800 SLI
      120,97
    • nVidia GeForce 6800 GT SLI
      120,85
    • nVidia GeForce 6600 GT SLI
      109,44
    • nVidia GeForce 6800
      107,15
    • nVidia GeForce 6600 GT
      106,90
  • 1024x768 4xAA/8xAF:
    • nVidia GeForce 6800 Ultra SLI
      121,93
    • nVidia GeForce 6800 GT SLI
      118,40
    • nVidia GeForce 6800 SLI
      101,17
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      100,37
    • nVidia GeForce 6800 GT
      91,31
    • nVidia GeForce 6600 GT SLI
      90,78
    • nVidia GeForce 6800
      66,65
    • nVidia GeForce 6600 GT
      61,62
  • 1280x1024:
    • nVidia GeForce 6800 Ultra SLI
      121,15
    • nVidia GeForce 6800 GT SLI
      120,77
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      115,77
    • nVidia GeForce 6800 SLI
      114,91
    • nVidia GeForce 6800 GT
      105,56
    • nVidia GeForce 6600 GT SLI
      104,28
    • nVidia GeForce 6800
      76,03
    • nVidia GeForce 6600 GT
      73,41
  • 1280x1024 4xAA/8xAF:
    • nVidia GeForce 6800 Ultra SLI
      103,41
    • nVidia GeForce 6800 GT SLI
      94,75
    • nVidia GeForce 6800 SLI
      72,93
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      70,66
    • nVidia GeForce 6800 GT
      64,11
    • nVidia GeForce 6600 GT SLI
      58,15
    • nVidia GeForce 6800
      45,77
    • nVidia GeForce 6600 GT
      40,07
  • 1600x1200:
    • nVidia GeForce 6800 Ultra SLI
      120,31
    • nVidia GeForce 6800 GT SLI
      116,25
    • nVidia GeForce 6800 SLI
      95,84
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      89,31
    • nVidia GeForce 6600 GT SLI
      83,37
    • nVidia GeForce 6800 GT
      81,10
    • nVidia GeForce 6800
      57,20
    • nVidia GeForce 6600 GT
      53,65
  • 1600x1200 4xAA/8xAF:
    • nVidia GeForce 6800 Ultra SLI
      81,75
    • nVidia GeForce 6800 GT SLI
      74,33
    • nVidia GeForce 6800 SLI
      55,99
    • nVidia GeForce 6800 Ultra
      53,09
    • nVidia GeForce 6800 GT
      48,23
    • nVidia GeForce 6800
      33,89
    • nVidia GeForce 6600 GT SLI
      30,71
    • nVidia GeForce 6600 GT
      23,86

Far Cry setzt im SLI-Modus auf das „Split Frame Rendering“. Wie bereits erklärt, teilen sich zwei Grafikkarten dann die Berechnung eines Frames. Die SLI-6600-GT kann sich hierbei nicht gegen eine Solo-6800-GT/Ultra behaupten, schon ab der 1280er-Auflösung sind sie teils deutlich unterlegen. In der 1024er-Auflösung ist offenbar der Verwaltungs-Aufwand im SLI-Betrieb so hoch, dass sie sich nicht die ersten Plätze sichern können.

Auf der nächsten Seite: Half-Life 2