5/11 Weihnachten 2009 : Das wünscht sich die Redaktion

, 109 Kommentare

Frank

Auch wenn sich der Wunsch aus dem letzten Jahr in Form einer 1,8"-SSD für das Notebook erfüllt hat und den erhofften Leistungszuwachs brachte, konnte ich der Versuchung im Spätsommer dieses Jahres nicht mehr widerstehen und tauschte es trotzdem kurzerhand gegen ein 13" MacBook Pro aus. Dem neuen Weggefährten fehlen aber noch standesgemäße Kleider, weshalb zu Weihnachten wohl ein Maßanzug für den Schneeleoparden fällig wird. Dabei wird die Wahl höchstwahrscheinlich auf eine passgenau und individuell angefertigte, aber dennoch recht preiswerte Notebooktasche aus dem Hause Raedan.de fallen. Unentschlossen bin ich jedoch noch, welches Motiv bzw. welcher Stoff es am Ende werden soll. Gleiches gilt für die aus gleichem Hause von mir erhoffte und vom Christkind hoffentlich erbeutete Handy-Tasche.

Apple Cinnamon Toast Notebooktasche von Raedan.de
Apple Cinnamon Toast Notebooktasche von Raedan.de

HappyMutant

Geschenke, Geschenke, Gesch... Ja, zum Jahresendfest darf es auch mal was Materielles sein. Der kluge Mann oder die kluge Frau beschenkt sich natürlich sowieso am liebsten selbst. Nachdem ich schon etwas weiter bin als Volker und Benjamin, und der neue Fernseher schon eine Weile rumsteht, braucht er jetzt noch einen passenden Partner für laserabgetastete Polycarbonat-Scheiben. Da Blu-ray Player mittlerweile auch preislich in annehmbare Regionen gerutscht und der Discounter-DVD-Player seine Schuldigkeit getan hat, darf es ein "Einsteiger-Modell" sein, passend zum Fernseher. Die Wahl fiel auf den Samsung BD-P1600, der nicht nur alle Scheiben-Formate frisst, sondern darüber hinaus auch die MPEG4-, DivX- und WMV-HD-Codecs, sowie das MKV-Format versteht.

Samsung BD-P1600
Samsung BD-P1600

Sicherlich kein Gerät für die Enthusiasten, aber ausreichend für den gelegentlichen Hausgebrauch. Das gesparte Geld fließt dann im Laufe des Jahres ohnehin in eine neue Grafikkarte, denn der G80-Chip hat seinen Zenit nun auch schon eine Weile überschritten. Allerdings bleibt da noch Zeit, bis Rot/Grün und Grün alle Karten auf den Tisch gelegt haben. Grafisch geht es zumindest auch bei der Biografie Onkel Dagobert - Sein Leben, seine Milliarden von Don Rosa zu, dessen Einzelteile mich schon bei der Erstveröffentlichung einfach beeindruckt haben und dessen erweiterte Gesamtausgabe dem Weihnachtsmann nun doch endlich mal auf den Wunschzettel geschrieben wird – ungeachtet des möglichen Nerd-Faktors.

Auf der nächsten Seite: Jan