4/12 Seagate Barracuda XT im Test : Was bringt SATA 6 Gbit/s bei Festplatten?

, 76 Kommentare

Benchmarks

HD Tach

HD Tach RW dient uns in erster Linie zur Messung der Burst Rate des Interfaces. Das Programm misst außerdem die sequenziellen Lese- und Schreibraten sowie die Zeit für zufällige Zugriffe. Dabei wird versucht so nahe wie möglich an der Hardware zu messen und Softwareeinflüsse möglichst auszuschließen.

HD Tach
  • Burst Rate:
    • Seagate Barracuda XT
      338,80
    • WD VelociRaptor
      232,47
    • Corsair P128
      212,73
    • Seagate 7200.12
      210,20
    • Seagate Barracuda XT (SATA 3 Gbit/s)
      200,40
  • ø Leserate:
    • Corsair P128
      179,30
    • Seagate Barracuda XT (SATA 3 Gbit/s)
      117,03
    • Seagate Barracuda XT
      117,00
    • Seagate 7200.12
      107,13
    • WD VelociRaptor
      106,47
  • ø Schreibrate:
    • Corsair P128
      142,57
    • Seagate Barracuda XT
      104,03
    • Seagate Barracuda XT (SATA 3 Gbit/s)
      103,30
    • WD VelociRaptor
      97,87
    • Seagate 7200.12
      96,17
  • Random Access:
    • Corsair P128
      0,13
    • WD VelociRaptor
      7,00
    • Seagate Barracuda XT
      16,53
    • Seagate Barracuda XT (SATA 3 Gbit/s)
      16,57
    • Seagate 7200.12
      16,97
    Angaben in Millisekunden

Bei der Burst Rate zeigt die Barracuda XT deutliche Unterschiede zwischen SATA 3 Gb/s und SATA 6 Gb/s. Während sie im ersten Fall geringere Werte als der ganze Rest des Testfeldes erreicht, kommt sie mit SATA 6 Gb/s auf fast 340 MB/s, was allerdings noch deutlich unterhalb der maximal möglichen Transferraten des Interfaces ist. Dass dies sich auch nicht in jedem Fall in der Leistung niederschlägt, zeigen die sequenziellen Transferraten. Diese liegen sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben vor einer VelociRaptor oder einer normalen Barracuda 7200.12. Dabei ist es allerdings egal, welcher SATA-Modus nun aktiv ist, messbare Unterschiede gibt es nicht. Ebenso verhält es sich auch bei der Zeit für zufällige Zugriffe, die in beiden Modi nur knapp besser ist als bei der 7200.12 und deutlich hinter der VelociRaptor zurück bleibt.

Auf der nächsten Seite: Sandra