Windows 10 Build 10576 : Edge streamt jetzt Videos per Miracast und DLNA

, 16 Kommentare
Windows 10 Build 10576: Edge streamt jetzt Videos per Miracast und DLNA
Bild: Microsoft

Das erste Mal seit dem Start des Windows Insider Program im Oktober 2014 hat Microsoft neue Testversionen von Windows 10 Mobile und Windows 10 an einem Tag bereitgestellt. Nach Build 10581 für Smartphones mit Fehlerbehebungen setzt Build 10576 für PC-Systeme auf neue Funktionen für den Browser Edge und Cortana.

Der Nachfolger des Internet Explorer streamt in der Testversion Videos, Fotos oder Audio über das Netzwerk an Endgeräte mit Miracast- oder DLNA-Unterstützung; vorausgesetzt, das Material ist nicht geschützt. Cortana kann in der neuen Version jetzt auch in PDF-Dokumenten weitere Informationen zu markierten Begriffen ermitteln, bisher ging das nur im Browser Edge.

Inhalte lassen sich aus Edge jetzt per Miracast und DLNA streamen
Inhalte lassen sich aus Edge jetzt per Miracast und DLNA streamen (Bild: Microsoft)

Die Xbox App braucht weniger Speicher

Behoben hat Microsoft die Probleme mit der App Xbox, die in der letzten Testversion mehrere Gigabyte Arbeitsspeicher belegen konnte, wenn klassische 32-Bit-Anwendungen in der Bibliothek installiert waren. Darüber hinaus hat Microsoft die Leistung von Virtuellen Maschinen im Hypervisor Hyper-V optimiert und viele Fehler in zahlreichen Lokalisierungen behoben.

Neue Fehler in diesem Build betreffen unter anderem die Audioausgabe. Sie wird für eine kurze Zeit um 75 Prozent reduziert, wenn eine neue Nachricht in der Benachrichtigungszentrale eingegangen ist. Auch werden beim Update alle Nachrichten und Kontakte aus Skype in der App Messaging gelöscht, Nutzer müssen unter C:\Users\<USERNAME>\AppData\Local\Packages\ Microsoft.Messaging_8wekyb3d8bbwe\LocalCache die Datei PrivateTransportId löschen und die App neu starten, um diesen Fehler zu umgehen. Auch das Surface Pro 3 ist von einem neuen Fehler betroffen: Nach dem Update fungiert der Ein-Aus-Schalter in einigen Fällen nicht mehr als Button zum Gang in den Standby-Modus, sondern fährt das Gerät auch bei kurzem Betätigen runter.

Keine Information zum Hinweis beim Browserwechsel

Ob die neue Testversion eine zusätzliche Abfrage beim Wechsel des Standardbrowsers enthält, wie sie erste Screenshots aus dem Build 10581 gezeigt haben, ist bisher nicht bekannt. Auf dem Windows-10-System in der Redaktion wird das Update zurzeit noch nicht angeboten – ein Problem, das sich auf Rechnern weltweit immer wieder durch die ganze Testphase zieht. Die Redaktion freut sich in diesem Zusammenhang über Rückmeldungen der Leser.

Alle Neuerungen dieser Version dürften im November auch den nicht testenden Anwendern von Windows 10 zur Verfügung stehen. Dann werden alle bisher im Windows Insider Program eingeführten Fehlerbehebungen und Neuerungen als ein großes Update zur Verfügung gestellt.

Diese Vorschauversionen sind bisher erschienen
Version Freigabe am Abstand zum Vorgänger
Für Desktops, Notebooks und 2-in-1
Windows 10 Build 10576 30. Oktober 2015 2 Wochen
Windows 10 Build 10565 12. Oktober 2015 4 Wochen
Windows 10 Build 10547 18. September 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10532 27. August 2015 9 Tage
Windows 10 Build 10525 18. August 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10240 29. Juli 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10166 9. Juli 2015 1 Woche
Windows 10 Build 10162 2. Juli 2015 2 Tage
Windows 10 Build 10159 30. Juni 2015 1 Tag
Windows 10 Build 10158 29. Juni 2015 < 5 Wochen
Windows 10 Build 10130 29. Mai 2015 9 Tage
Windows 10 Build 10122 20. Mai 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10074 29. April 2015 1 Woche
Windows 10 Build 10061 22. April 2015 3 Wochen
Windows 10 Build 10049 30. März 2015 2 Wochen
Windows 10 Build 10041 18. März 2015 7 Wochen
Windows 10 Build 9926 23. Januar 2015 10 Wochen
Windows 10 Build 9879 12. November 2014 3 Wochen
Windows 10 Build 9860 21. Oktober 2014 3 Wochen
Windows 10 Build 9841 1. Oktober 2014