1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    11.262

    Post Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Silverstone ist für Netzteile mit besonders hoher Leistungsdichte bekannt. Auch für die höheren Ausbaustufen der Strider-Titanium-Serie wird dieser Ansatz verfolgt, 646 Watt pro Liter des 1.500-Watt-Modells sind eine Ansage. Darüber hinaus zeigt der Hersteller den Prototypen eines passiv gekühlten SFX-L-Netzteils.

    Zur News: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commodore
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    4.327

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Das passive SFX klingt sehr interessant. Noch schöner wäre eine passive SFX Variante mit nur 300 oder 350W und Platinum Zertifizierung. Bei den ATX Varianten haben sie es ja schließlich auch schon vor 4 Jahren! mit 400W geschafft.
    100% Passivrechner: Gigabyte Z87MX-D3H | Intel Core i7 4770K @ -0,075V Offset, -0,1V VRIN @ Nofan CR-95C | 4x 8GB Crucial Ballistix Tactical LP @ 2133MHz, CL10-10-10-28-1T, 1.43V | Samsung 950 Pro M.2 512 GB | Sea Sonic Platinum Series Fanless 400W | Raijintek Styx Black | Eizo EV2736W | Shure SRH940 | Focusrite Scarlett 2i4
    Zitat Zitat von benneque
    Sich selbst zitieren nur die Dummen.

  4. #3
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2013
    Beiträge
    254

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Mein Corsair SF450 450W SFX, ist ein Semi-Passiv Netzteil und ich hab noch nie den Lüfter laufen sehen.

    Nicht mal mit meiner alten GTX 980 ti 1450 Mhz OC
    plus i7 6700k 4.5 Ghz.
    Bei 3DMark blieb das Netzteil handwarm.

  5. #4
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jul 2004
    Ort
    kleines Kaff im Schwarzwald
    Beiträge
    735

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Würde mich jetzt mal interessieren, wie oft die Größe des Netzteils in der 1KW+ Leistungsklasse ein Kriterium darstellt.
    Denke mal, dass die meisten Systemen mit solchem Leistungsbedarf eh in "großen" Gehäusen stecken und somit 20mm beim Netzteil zu vernachlässigen sind.
    Geräuschentwicklung und Design düften da weit wichtiger sein.

    Primär: iMac 27" 5k 2017 Plex-Server: i7 4790k @Noctua LH12, MSI B85 mITX, 240GB SSD, 8GB Crucial, Cougar QBX; BeQuiet 300W L8, Win10NAS: Synology DS2415+ @ 8xWD60EFRX Phone: iPhone X 256GB Tablet: iPad Pro 9.7 Konsolen: Sony PS3 Slim, Sony PS4 Pro TVs: Apple TV4(k) 32GB Watch: Apple Watch S2 SS

  6. #5
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    6.510

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Für mich ist die Leistungsdichte durchaus ein wichtiges Kriterium. Mein N47 z.B. leistet ca. 73000 Watt pro Liter, da zahl ich bei gleicher Leistung deutlich weniger Steuern als bei anderen Modellen.

  7. #6
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    216

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Eigentlich warte ich schon seit Jahren auf ein passives SFX Netzteil und hatte mich schon gefreut. Wenn ich mir die Bilder aber so anschaue scheint das von der Größe her eher ein SFX-L Netzteil zu sein und ist damit für mich leider nutzlos.

    Ich verstehe eh nicht, warum die Hersteller lieber neue, quasi identische Netzteile auf den ohnehin schon gesättigten Markt werfen, anstatt z.B. mal ein passives (echtes) SFX-Netzteil mit ~200W (oder von mir aus auch mehr) für HTPCs und Kompaktrechner rausbringen. Das wäre sofort ein Alleinstellungsmerkmal und völlig konkurrenzlos.
    Immerhin kann man hoffen, dass Silverstones SFX(-L) Netzteil, so es denn tatsächlich auf den Markt kommt, nur das erste von einer ganzen Reihe passiver SFX-Netzteile ist.
    CPU - AMD A10-7800 || Graka - IGP || MB - MSI A88XI AC V2|| RAM - 8GB || HDDs - Samsung 840 Pro 128GB - Seagate 500GB - WD Green 500GB (extern) || NT - Chieftec SFX-350BS || Gehäuse - Lian Li PC Q12B (gedämmt) || Monitor - Asus ML249HR || OS - Win10 x64
    Notebook - HP Pavilion x360 || CPU A8-6410|| Graka - IGP || Ram - 4GB || HDD - Samsung 840 EVO 256 GB|| OS - Win10 x64

  8. #7
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    4.823

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Seit wann bitte wird WATT PRO LITER gemessen??

  9. #8
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Mär 2010
    Beiträge
    11.262

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Seit Silverstone das erfunden hat

  10. #9
    Commodore
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    4.823

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Haben die auch erwähnt pro liter was?
    Pro Liter Eigenvolumen des Netzteils?
    Pro Liter Milch?
    Pro Liter Volumen des Rechnergehäuses?
    Immer noch dämlich -.-

  11. #10
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2016
    Beiträge
    548

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Zitat Zitat von happylol Beitrag anzeigen
    Mein Corsair SF450 450W SFX,....
    corsair450 sfx...das merkel ich mir...

  12. #11
    Commodore
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    Basel
    Beiträge
    4.869

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Zitat Zitat von happylol Beitrag anzeigen
    Mein Corsair SF450 450W SFX, ist ein Semi-Passiv Netzteil und ich hab noch nie den Lüfter laufen sehen.

    Nicht mal mit meiner alten GTX 980 ti 1450 Mhz OC
    plus i7 6700k 4.5 Ghz. [...]
    Dann ist es defekt. Ab einer Auslastung von 90W sollte nämlich der Lüfter anspringen...
    i7 2600K @4.50GHz / EKL Matterhorn / P8Z68 Deluxe / 8GB RipJawsX / Samsung 850 Pro / Sapphire RX Vega 56 / Corsair AX760 / Antec P182

  13. #12
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2008
    Beiträge
    2.833

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    1.500W-Netzteile finde ich irgendwie überflüssig. Selbst mit 3 Grafikkarten und OC komme ich da nicht ran. Dabei gäbe es wohl viele Dinge, die im Markt fehlen:

    - Redundante Netzteile, z.B. 3 im Gehäuse von einem normalen ATX-NT, mit hotwap.

    - Oder die Elektronik, damit man aus 3 ATX-Netztelen mit je 500W eine 1.500W-Versogung bauen kann.

    - Netzteile mit Akku, intern und extern, als USV..

  14. #13
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2009
    Beiträge
    1.339

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Zitat Zitat von happylol Beitrag anzeigen
    Mein Corsair SF450 450W SFX, ist ein Semi-Passiv Netzteil und ich hab noch nie den Lüfter laufen sehen.
    Der ist übrigens Temperaturgesteuert. Im sehr warmen Dachgeschoss habe ich den in den letzten Tagen drehen sehen. Aber nicht gehört. Wegen eines gaaaanz winzigen Klackerns ist der CPU-Lüfter "lauter". Man muss aber mit dem Ohr ganz dicht ran. :P

    Zitat Zitat von Jenergy Beitrag anzeigen
    Dann ist es defekt. Ab einer Auslastung von 90W sollte nämlich der Lüfter anspringen...
    Der Lüfter ist definitv temperaturgeregelt. Mein System besteht aus einem i3 und einer SSD. Das kommt nicht mal die Nähe der 90 Watt, aber bei großer Umgebungswärme fängt der Lüfter an ganz entspannt zu drehen.
    Es wird also mit großer Wahrscheinlichkeit auch möglich sein, dass er bei 90 Watt und besseren thermischen Bedingungen stillsteht.

    @ Topic

    Wattdichte? Versucht man da krampfhaft ein neues Modewort zu etablieren? In den einzigen Bereichen, wo ich mir eine Relevanz für Wattdichte vorstellen kann, werden definitiv keine ATX-Netzteile benutzt... und auch kein SFX.
    Geändert von Hopsekäse (01.06.2017 um 01:10 Uhr)
    CPU-History: 5x Intel, 4x AMD
    GPU-History: 8x AMD, 2x NVidia, 1x Matrox

  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2013
    Beiträge
    254

    AW: Silverstone: ATX mit 646 Watt pro Liter und passive SFX-Netzteil

    Zitat Zitat von Jenergy Beitrag anzeigen
    Dann ist es defekt. Ab einer Auslastung von 90W sollte nämlich der Lüfter anspringen...

    Es ist nicht defekt, beim start geht der Lüfter kurz an.
    Das Gehäuse bekommt auch genug Frischluft weil die Seite offen ist ^^


    Zitat aus einen test von HW

    Das Corsair SF450 konnte im Test die Erwartungen dann auch voll erfüllen. Im Test, welcher dank offener Lage vor der Teststation sicher optimal im Vergleich zu sonst üblichen Einbausituationen war, konnte das SF450 den passiven Betrieb bis einschließlich des 60%-Lastpunktes aufrechterhalten. Im eingebauten Zustand wird dies sicher anders aussehen, aber der von Corsair angegebene Passiv-Bereich bis 20% Last ist sicher als worst case zu sehen.

    Ich bin von Corsair Netzteil sehr beeindruckt, es läuft mit über 450 Watt bei mir noch Passiv.

    Vielleicht habe ich auch einfach, ein gutes modell erwischt.
    Geändert von happylol (01.06.2017 um 13:34 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite