News 10-TB-HDD: Toshiba bringt MG06 Series im 7-Platter-Design

Dabei seit
März 2002
Beiträge
4.587
#4
hmmm ohne Heliumfüllung und SMR wird die Platte ganz interessant!

ich vertrau dem Heliumzeug derzeit noch nicht und SMR ... naja ....
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
883
#6
Hätte ich die Wahl zwischen einer ohne und mit Helium würde ich die mit Helium nehmen. Grund ist einfach, dass der Stromverbrauch viel niedriger ist.

Beispiel:
IronWolf 8TB: Leistungsaufnahme: 9.0W (Betrieb), 7.2W (Leerlauf)
IronWolf 10TB: Leistungsaufnahme: 6.8W (Betrieb), 4.4W (Leerlauf)

Wenn man dann 6 Platten hat sind das dann 54W vs. 40,8W im Betrieb bzw. 43,2W vs. 26,4W im Leerlauf.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
563
#7
Hab mir jetzt mal eine 8TB wd red bestellt, die zwei 3tb reds in meinem Server ersetzen wird. Bin sehr gespannt wie das wird. Grundsätzlich war ich auch skeptisch bzgl. der Heliumfüllung. Kann mir nicht vorstellen, dass über die ganze Lebenszeit der HDD genügend Helium im Gehäuse bleibt um den Betrieb zu gewährleisten.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.874
#8

INe5xIlium

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
342
#9
ich vertrau dem Heliumzeug derzeit noch nicht und SMR ... naja ....
Ich hab eine Seagate mit SMR als Backupplatte. Als ich dann viele kleine Dateien backuppen wollte, dachte ich erst, die Platte wäre defekt. Die Transferraten sind bei zu 75% gefüllten Platten mit kleinen Dateien einfach so unterirdisch, dass ich die nur noch für richtig große Dateien einsetzen würde.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
183
#10
hmmm ohne Heliumfüllung und SMR wird die Platte ganz interessant!

ich vertrau dem Heliumzeug derzeit noch nicht und SMR ... naja ....
Ich habe die IronWolf 8TB Helium Platte und muss sagen das Teil läuft richtig gut. Bei den IronWolf kommt kein SMR zum Einsatz, daher tritt das Problem von INe5xIlium nicht auf. Bei mir laufen 4 Stück davon als Raidz1 mit regelmäßigem SpinDown im Idle und das seit über einem Jahr.
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.035
#11
Ich hab einige 6TB Toshibas am Laufen. Und neben den IronWolfs sind das die besten Platten die ich habe. Wenn der Preis stimmt könnte ich mir vorstellen ein paar davon zu holen.

Und @alle SMR-Hater: Immer den Usecase bedenken, meine Film & Foto Sammlung liegt auf SMR-Platten, wurde einmal geschrieben und jetzt nur gelegentlich von gelesen, da kommt mir der geringe Preis deutlich mehr zu Pass, als hohe Schreibraten. SMR ist halt nur für Spezialfälle wirklich geeignet, das muss beim Kauf bereits bewusst sein.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.713
#12

INe5xIlium

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
342
#13
Und @alle SMR-Hater: Immer den Usecase bedenken, meine Film & Foto Sammlung liegt auf SMR-Platten, wurde einmal geschrieben und jetzt nur gelegentlich von gelesen, da kommt mir der geringe Preis deutlich mehr zu Pass, als hohe Schreibraten. SMR ist halt nur für Spezialfälle wirklich geeignet, das muss beim Kauf bereits bewusst sein.
Ich habe die ersten 3TB auch mit VHS-Backups gefüllt, die als unkomprimierte DV Dateien noch viel zu viel Platz verbrauchen.

ABER: Ich war mir nicht bewusst, dass die Übertragung so schnell, so stark einbricht (vor allen Dingen,wo ich die nächstbeste 4TB 2.5" USB-Backupplatte gekauft habe und seit langem keine Toshiba mehr). Ich meine mich zu errinnern schon bei JPG-Dateien Übertragungsraten von <200kb/s erhalten zu haben. Eine alte 1TB Toshiba hat dabei noch eher 50Mb/s erreicht. So das Gefühl, ich hatte es mir nicht aufgeschrieben. Bis ich gemerkt habe, dass es SMR ist und die Smartwerte passen, dachte ich tatsächlich, die Platte wäre defekt.

Wenn ich nicht ausschließen kann, dass ich nur Dateien >0.5Gb darauf lagere, wäre es mir im Moment schon den Aufpreis wert, um auf SMR zu verzichten.

Edit: Als ortsnahe Reaktion auf Holts Beitrag unter mir:
Die Seagate HDDs mit SMR haben eine OnDisk Cache von einigen GB, in den kann man gerade kleine Dateien sogar sehr schnell schreiben. Wenn der voll ist, werden aber gerade kleine Dateien sehr, sehr langsam geschrieben. Daher sollte man dann immer nur einige GB am Stück schreiben und der Platte Zeit lassen diese Daten aus dem Cache auf ihre finalen Positionen zu kopieren.
Das ist wohl der Grund, ich habe die Platte bisher nur wenige Minuten Ruhe gelassen und sonst nur zum Backup angesteckt und dann sofort ausgeworfen. Wahrscheinlich ist der Cache also seit den ersten paar kleinen Dateien verstopft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.713
#14
Die Seagate HDDs mit SMR haben eine OnDisk Cache von einigen GB, in den kann man gerade kleine Dateien sogar sehr schnell schreiben. Wenn der voll ist, werden aber gerade kleine Dateien sehr, sehr langsam geschrieben. Daher sollte man dann immer nur einige GB am Stück schreiben und der Platte Zeit lassen diese Daten aus dem Cache auf ihre finalen Positionen zu kopieren. Die sind also eher was für das Datengrab welches noch langsam befüllt wird, als für das wo die Daten von einer anderen Platte alle auf einmal draufgeschrieben werden. Dann muss man eben Zeit haben, den Rechner die Daten also über Nacht weiterkopieren lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2002
Beiträge
4.587
#15
und genau darum halte ich auch von SMR eben nicht sonderlich viel .... auch nett ist es wenn man Backups aktuallisiert .... die Transferraten entsprechen dann eher IDE Platten im PIO 1 Modus!

Für einmalige Sachen oder wenn man die immer wieder komplett überschreibt ok, aber als Datengrab was immer wieder aktuallisiert wird ... nö!

Und wegen Helium, ist eben die Frage, wie lange die Halbwertszeit ist von den Platten, bis davon zuviel diffundiert ist oder die Dichtungen nicht mehr dicht halten. Stromspareffekt hin oder her.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.219
#16
Artikel-Update: Die japanische Ausgabe der Pressemitteilung zur MG06-Serie bestätigt die naheliegende Vermutung: Toshiba setzt bei der MG06 auf eine herkömmliche Luftfüllung. In diesem Punkt ist die maschinelle Übersetzung eindeutig. Ferner ist von Verbesserungen an Magnetschicht (magnetic recording layer) und Köpfen die Rede. Die erste heliumgefüllte HDD von Toshiba lässt somit weiter auf sich warten.

The new product achieves high recording density by improving the functions of the magnetic recording layer and the head of the disk medium, and achieves a storage capacity of 10 TB with a conventional air-based structure.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.201
#17
Ich würd mich ja freuen, wenn die lärmemachenden Platten endlich von den SSDs verdrängt werden könnten. Warte auf den Zeitpunkt 2x 1TB günstig zu ersetzen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.713
#18
Sebbi, HDDs sind üblicherweise auf eine Nutzungsdauer von 5 Jahren ausgelegt und es gibt gerade von denen mit Helium viele auf die die Hersteller auch 5 Jahre Garantie geben, dies würden sie kaum machen, wenn sie größere Zweifel hätten das die HDDs dies auch überstehen. Ein paar gehen ja immer mal kaputt, aber wenn das Entweichen des Heliums innerhalb der Zeit ein massives Prüblem wäre, gäbe es sicher keine mit 5 Jahren Garantie.

Ferner ist von Verbesserungen an Magnetschicht (magnetic recording layer) und Köpfen die Rede.
Sonst bekommt man die Datendichten auch nicht weiter gesteigert und 7 Platter ohne Helium ins Gehäuse, da die Luftwirbel bei den geringen Abständen schon gewaltig sein dürften.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.276
#19
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.826
#20
Top