News -40°C bis 85°C und VLP: Innodisk veröffentlicht Extrem-DDR4-2666-Speicher

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.402
#1
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
561
#2
Hmm gibts da nen Preis ? Kein RGB, keine Hitzebleche😃 das passt ja unter den CPU Kühler.

Glatt ne Überlegung wert.

Gruß

Holzinternet
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
812
#3
Bei -40 °C dachte ich zuerst an Übertakter, die mit flüssigem Stickstoff kühlen. Im Automobilbereich würde ich eher verlöteten RAM vermuten. Aber die Technologie kann dort natürlich ebenfalls angewendet werden.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.931
#4
Ich hab meinen 5er BMW von 16 auf 32GB Geupgradet!! Jetzt läuft das ding mit 250!! ;)

VLP (= Very Low Profile) sehen irgendwie besser aus, als diese RGB Heatsink dinger, die auf den Normalen RAM's Stecken!
 

legendan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
302
#5
Mein erster Gedanke war auch sofort "Flüssigstickstoff" :D
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
812
#7
VLP (= Very Low Profile) sehen irgendwie besser aus, als diese RGB Heatsink dinger, die auf den Normalen RAM's Stecken!
Diese Ansicht teile ich auch. Zudem passen große CPU-Kühler besser. Zuhause habe ich noch alten DDR3-RAM für meinen Haswell, die Crucial Ballistix Sport VLP sorgen für genügend Platz für den Thermalright Macho. Aber wenn jemand große Kühlkörper und bunte Beleuchtung haben will, so hat er auch mehr als genug Auswahl auf dem Markt.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.351
#8
Und ich habe mich schon gewundert warum das hier nicht gepostet wird, nachdem ich Vorgestern zufällig darauf gestoßen bin. ;)
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.301
#10
Dann kann ja Nexcom wieder gescheiten RAM verbauen.
 

robertsonson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
360
#11
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.526
#12
-40 °C ist bei Industrieelektronik, die im Freien aufgebaut wird ("Feldgeräte"), quasi Standard. Von was "Besonderem" spricht man eher von Geräten, die -50 °C oder niedriger abkönnen und für den härtesten sibirischen Winter geeignet sind.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.248
#13
Ich denke auch eher, dass die für die Industrie interessant sind. Nicht nur wegen den niedrigen Temperaturen, sondern auch wegen den hohen.

Im Auto wird denke ich eher verlöteter Ram zum einsatz kommen, aber in Industrieanlagen kommen durchaus normale Riegel zum Einsatz. Von daher kann man den Ram sowohl in der Kühlhalle, als auch in der heißen Fetigungsstraße nutzen.
 
Top