All in One vs Cheap Costum Watercooling Loop ( Kühlung)

WoffeLL

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
69
Da ich mich seit einer Weile mit Wasserkühlungen beschäftige, würde ich gerne wissen wie der Temperaturunterschied zwischen z.B. einer Corsair H100i und einer günstigen Costum Watercooling Loop alternative liegt. Bei der Zusammenstellung die ich getroffen habe bin ich auf einen Preis von ca 187€ gekommen.
Hier der Link zu der fertigen Zusammenstellung:
http://www.aquatuning.de/AtsdCartSave/load/AtsdCartSaveKey/d28ab26f2e9c81e3e04749a958401770
Ich habe dabei versucht für den Preis das bestmögliche Ergebnis zu bekommen, nur bei dem Bayres hätte ich noch einsparen können, da ich ein Bayres aber super praktisch finde ist eins dabei.
Wie groß ist also die Kühlleistung der beiden Möglichkeiten ? Dabei stellt sich für mich eigentlich nur die Frage, ob sich ein Aufpreis von ca. 80€ lohnt (mir ist bewusst, dass ich noch GPU etc. in den Kreislauf einbinden kann, soll hierbei allerdings keine Rolle spielen) . Ich bin für jede Art konstruktiver Kritik und Verbesserungsvorschläge offen.

PS: Ich habe aktuell noch nicht vor in meinen PC eine Wasserkühlung einzubauen, sondern nur Interesse an Informationen zu diesem Thema ( ich möchte nämlich immer die preiswerteste Hardware finden , die es aktuell auf dem Markt gibt)

PPS: Ich hoffe ich habe alles im meinem ersten Thema richtig gemacht. :)
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.932
ich möchte nämlich immer die preiswerteste Hardware finden , die es aktuell auf dem Markt gibt
Eine Custom Wakü ist ein Hobby, teuer und verschlingt mit unter viel Zeit und hat am Ende dann nicht mal einen wirklichen nutzen.

würde ich gerne wissen wie der Temperaturunterschied zwischen z.B. einer Corsair H100i und einer günstigen Costum Watercooling Loop
Bei gleicher Fläche wird es kaum einen unterschied geben gerade bei P/L Hardware macht aber beides wenig Sinn hier langen oft 30€ Kühler mehr als aus.
 

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.006
Sehe ich genau so. Du hast ja nicht mehr radiatorfläche. Und ob das mehr an Wasser jetzt2 oder 3 Grad ausmachen, bleibt dahingestellt.
Meine aio hat keine besseren temps, als ein guter towerkühler. Das mehr aufgeräumte Gehäuse gefällt mir allerdings besser.
 

WoffeLL

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
69
Bei gleicher Fläche wird es kaum einen unterschied geben gerade bei P/L Hardware macht aber beides wenig Sinn hier langen oft 30€ Kühler mehr als aus.
Ich würde eine Wasserkühlung nicht auf 600 € Hardware bauen, es geht mir nur darum die preiswerteste Wasserkühlung zu finden und wenn ihr beide sagt, es mache kaum ein Unterschied, dann denke ich ist eine H100i wesentlich preiswerter, wenn auch trotzdem im Vergleich zu Luft teuer. Ist der Alphacool Eisberg 240 dann auch ähnlich gut wie eine H100i, ist ja auch die gleich Radiator-Größe.
 

TBrandes

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
850
Das Problem bei den AIO ist halt dass man alles austauschen muss wenn z.B. die Pumpe den Geist aufgibt. Ebenso kann es später mal Probleme geben falls eine neue Halterung für einen neuen Sockel benötigt wird. Das kann dann, langfristig gesehen, teurer als eine Custom werden und falls man später noch Sachen einbinden möchte kann man die meisten AIO sowieso vergessen.

Bei der Eisberg (die gar nicht mal so schlecht ist) kommt es sehr auf die Pumpe an. Die Sets haben aber meist die laute Version, die ich nicht wirklich empfehlen würde. Schau mal bei Youtube nach, da gibt es ein paar Videos bezüglich der Lautstärke (nimm am besten Eisberg als Stichwort - Coolermaster hatte die auch mal eine Zeit lang im Programm ;)).

Bzgl. des 5,25" Reservoirs. Da würde ich definitiv nicht zu einem der günstigeren Teile greifen und wenn die ganz aus Acryl bestehen ist eh' Vorsicht angesagt. Der grosse Schwachpunkt ist da bei den Anschlüssen gegeben (Spannungsrisse), weil viele Hersteller, um halt einen günstigen Preis machen zu können, gerne beim Tempern des Materials sparen.
Da würde ich immer einen AGB nehmen der aus einem besseren Material (wie z.B. POM) gefertigt wurde.
 

Faust2011

HTTP 418 - I'm a teapot
Moderator
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.440
Eine Custom Wakü ist ein Hobby, teuer und verschlingt mit unter viel Zeit und hat am Ende dann nicht mal einen wirklichen nutzen.
Ja, eine Wakü ist ein Hobby. Aber ein sehr schönes :D Und es gibt einen sehr großen Nutzen: ein leises System, das einem auch unter Last nicht auf die Nerven geht.

Zur H100i: das war meine erste Wakü, die ich vor allem aus optischen Gründen gekauft hatte. Leider war das Ding laut. Nein, nicht die Lüfter (liefen immer im Silent-Mode), sondern die Pumpe, die direkt im CPU-Kühlkörper integriert ist, hat Resonanzen auf die ganze Umgebung übertragen (war kein Defekt, sondern das ist eben systembedingt so). Ich habe sie schließlich wieder verkauft.
 

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.006
@ faust2011: ich höre hier immer wieder, dass die Pumpe der h100i laut sein soll.
Bei mir ist sie überhaupt nicht zu hören. Ich frage mich immer wieder, wie solch unterschiedliche Lautstärken zustande kommen sollen.
Ich habe die aio auch aus optischen Gründen eingebaut. Sie ist nicht besser, aber auch nichtschlechter, als ein guter towerkühler.
Natürlich muss man ein paar Euro mehr in die Hand nehmen. Aber mir war es das wert.
 

Faust2011

HTTP 418 - I'm a teapot
Moderator
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.440
Ich weiß, dass es hier unterschiedliche Erfahrungen gibt. Ich gebe hier auch nur meine (!) Erfahrung wieder. Das Geräusch war auch nicht das klassische Rauschen oder ähnliches, sondern ein dumpfes Resonanz-Geräusch rund um den CPU-Kühler. Du kannst ja mal alle Deine Lüfter (Gehäuse, Graka, Netzteil, ...) für ein paar Sekunden anhalten (zur Not auf mit der Hand oder einem Gegenstand fixieren) und dann nochmals hören. Dann wird es oft klarer und man ist sensibler in der Geräusch-Differenzierung.
 

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.006
dann zähle ich wohl zu den glücklichen, bei dem es keine gräusche gibt. ich hatte mal ein problem mit einem brummen, dass sich auf mein gehäuse übertragen hat und habe mal alle lüfter abgeklemmt und die der aoi angehalten. von der pumpe war trotzdem nichts zu hören. denn das war auch zuerst mein verdacht. letzt endlich war es ein lüfter an der seitenwand.
ich würde mich auch echt ärgern, wenn ich mir eine aoi kaufe und diese dann lauter wäre, als ein towerkühler. denn bei meinem vorherigen system hatte ich einen alpenföhn brocken eco und der war auch echt sehr leise
 

Faust2011

HTTP 418 - I'm a teapot
Moderator
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.440
Nachtrag zur Geräuchentwicklung, damit es hier keine Verwirrung gibt: Mit den Corsair-AiO scheint es öfters Probleme mit der Pumpe zu geben: es gluckert und klackert. Dann ist es (meistens) ein RMA-Fall. Genau das war jedoch bei meiner nicht der Fall. Es waren einfach 'Resonanzen', die sich auf den ganzen Rechner übertragen haben.

Nicht umsonst entkoppelt man eine Pumpe beim Aufbau einer Custom-Wakü. Das ist bei AiO quasi nicht möglich?!
 

TBrandes

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
850
Das 'Gluckern' der AIO kann man immer (!) loswerden. Es kommt halt darauf an wie man die Pumpe bzw. den Radiator einbaut. Das liegt halt daran dass eine AIO herstellungsbedingt nicht vollständig gefüllt sein kann und der Radiator auch die Funktion eines AGB übernimmt.

Bei den erweiterbaren AIO (Eisberg, Triton, etc.) ist deswegen ja auch in/an der Pumpe ein AGB integriert.

Leider gibt es keine Möglichkeit eine AIO zu entkoppeln und das, vor allem bei den Qualitätsschwankungen der Pumpen, ist imho ein gravierender Nachteil. Ich habe schon mehrere der Teile in Aufträgen verbaut und da war vom 'Krachmacher' bis 'ist-die-an?' so ziemlich alles vertreten. Es ist zwar bei weitem nicht so schlimm wie es von vielen dargestellt wird, aber es kommt doch relativ häufig (~30%) vor.

Ebenso scheint da teilweise mit der Langlebigkeit nicht so alles zu stimmen und ich vermute mal dass da die Aluminiumradiatoren und die Diffusion des Kühlmittels eine Rolle spielen. Mir selbst sind schon zwei von Heute auf Morgen verreckt und auch im Kunden- bzw. Bekanntenkreis hat es einige Ausfälle gegeben. Hier im Haus, wo ich fast alle Rechner betreue, ist vorige Woche die Corsair meines Nachbarn 'gestorben', womit von Anfangs 5 Stück jetzt nur noch eine in Betrieb ist.

Anfangs hielt ich AIO für eine gute Sache, inzwischen bin ich bei den Dingern aber doch kritisch und verbaue die nur wenn es nicht anders geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Onleini

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
426
Hi,

deinen Warenkorb gibts btw auch als Komplettset von Alphacool. Da ist dann ein anderer, besserer, CPU-Kühler dabei. Nur so als kleiner Hinweis wenn es dir auf den Preis ankommt :)

Es gibt auch ein 240er Komplettset von Phobya, welches eine leisere Pumpe und einen besseren AGB mitbringt. Da musst du allerdings nachmessen ob der dickere Radi in dein Gehäuse passt.

Gruß

Jan
 
Top