News Alle Jahre wieder: Samsungs Falt-Smartphone soll erneut fast fertig sein

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.470
#1

DonDonat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.915
#2
Irgendwie kann ich nicht so recht glauben, dass es Anfang 2019 tatsächlich auf den Markt kommt xD
Bisher habe ich so ein Gerät auch noch nie irgendwo live gesehen und würde mich wundern, wenn Samsung noch doch die ersten sind, die ein Solches Gerät tatsächlich auf den Markt bringen sollten^^
 

Rou

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
934
#3
Sieht sehr zerbrechlich aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das den Smartphone Markt neu erfindet oder gar gefallen findet. Aber wie es wirklich sein wird, wird sich zeigen!
 

Aphelon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.599
#4
Klingt tatsächlich eher nach einer Machbeikeitsstudie, als nach etwas, was viele haben wollen und einen wirklichen Mehrwert zu jetzigen Smartphones bietet. Was soll denn der Nutzen von so einem faltbaren Smartphone sein?
 

psYcho-edgE

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.658
#5

ScorpAeon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
341
#6
Hier wird der Kunde den Betatester spielen dürfen, klar, schöne Sache so ein Falt-Smartphone, aber die Haltbarkeit stelle ich einfach mal in Frage. Das ständige auf- und zufalten kann auf Dauer ja nicht gut sein für die Qualität eines Bildschirmes. Gerne lasse ich mich eines Besseren belehren.

Ich schätze einfach mal, wenn es denn kommt, dass der Preis weit über dem iPhone liegen wird, vergleichbar mit dem Acer Monitor von neulich (2.600,- €) wird hier dann die absolute Monopolstellung beim aktuellen Technikstand ausgenutzt, jedoch wird es mit Sicherheit eklatante Schwächen haben um einen Nachfolger, sofern er dann gewünscht ist, rausbringen zu können bei dem dann zufällig einiges ausgemerzt ist was bereits 2019 schon nicht hätte fehlen dürfen (was man ja bereits bei den aktuellen Smartphones kennt).

Aber lassen wir uns überraschen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.103
#7
[...]Was soll denn der Nutzen von so einem faltbaren Smartphone sein?
5 Zoll Smartphone unterwegs in der Hosentasche und 8 Zoll Tablet bei der Benutzung. Zudem alle Daten immer lokal, keine Synchronisation nötig und auch keine zweite Sim Karte.

Ich würde mich drüber freuen. Wäre mMn die erste Neuerung seit ~3 Jahren, die eine Neuanschaffung rechtfertigt.
 

Aphelon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.599
#8
Hmm dann wäre aber ein ausfaltbares Tablet interessanter, das man sich in die Hose stecken kann.

Meinung: Ein Handy passt immer in die Hosentasche. Passt es nicht mehr rein, ist es ein Phablet und irgendwie weder Fisch noch Fleisch. 7 Zoll wäre mir bei einem Handy eh zu groß und bei einem Tablet zu klein. Ich weiß, dass manche das anders sehen, aber die Zielgruppe von 7 Zoll-Handys ist doch noch überschaubar. Zumal das Gerät ausgeklappt ja immer noch unhandlich ist und als Handy schwer zu bedienen, telefonieren, etc.

Edit: Es geht mir bei der Größe eines Handys weniger darum, dass es in die Hosentasche passt, als mehr darum, wie groß es in meiner Hand ist. Ein Handy will ich mit einer einzigen Hand bedienen können. Mein iPhone 5s ziehe ich mit einer Hand aus der Hose und kann nur mit dem Daumen jede Stelle des Displays erreichen.
Mit einer Hand ein Falthandy aufzuklappen und da auf dem großen Display zu navigieren stelle ich mir unnötig schwer vor. Bei einem Tablet habe ich diesen Anspruch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.384
#9
Ist auf jeden Fall die Zukunft. Wenn so etwas zu vernünftigen Preisen auf den Markt kommt, wird der Boom bei Smartphones explodieren.
 

Hauro

Commodore
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.069
#10
Zitat von News:
ein einziges faltbares OLED-Display mit rund 7 Zoll Diagonale als Hauptbildschirm vorgesehen
Biegeradius des OLED-Display? Davon hängt doch ab, wie dünn das Smartphone werden kann oder der notwendige Raum muss in der Mitte beim Klapp-Mechanismus enstehen.

Als Rolle wäre es einfacher zu realisieren, einen OLED-Fernseher zum Aufrollen gibt es von LG ja als Prototyp.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Aphelon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.599
#11
Biegeradius des OLED-Display? Davon hängt doch ab, wie dünn das Smartphone werden kann oder der notwendige Raum muss in der Mitte beim Klapp-Mechanismus enstehen.
Zwei getrennte Displays, die aufgeklappt bündig schließen und wie ein Display wirken, wäre vielleicht eine Methode um den gleichen Effekt zu erreichen und dann bräuchte man sich um Biegeradius keine Gedanken machen...
 

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.307
#13
Bisher habe ich so ein Gerät auch noch nie irgendwo live gesehen
Noch nie etwas vom ZTE Axon M gehört?


Wenn so etwas zu vernünftigen Preisen auf den Markt kommt, wird der Boom bei Smartphones explodieren.
Nein, wird es nicht, denn so etwas bleibt auf absehbare Zeit ein Nischenprodukt. Es wird zu unhandlich, zu umständlich, zu teuer, zu viele Nachteile haben.

Erst mehrere Geräte-Iterationen später wird sich das als tatsächlich praktisch durchsetzen und auch in unter Preisregionen und daher in den Massenmarkt wandern.

Viel spannender als solche "Faltbaren" (Oder eher: klappbaren) Smartphones finde ich echte biegbare Smartphones. Es gibt ja schon einige Konzepte bei denen sich das Smartphone dann als Armreif um den Arm biegen lässt. Ganz nett, aber wirklich von Vorteil werden die biegbaren Displays bei der Langlebigkeit sein, denn ein Smartphone, dass sich verbiegen lässt, bricht auch nicht wenn es runter fällt. Win-Win Situation sozusagen! Da werden wir einige interessante Geräte bekommen, die dann auch für mich endlich den Umstieg auf OLED (trotz der Nachteile) rechtfertigen würden.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
540
#14
Ich bezweifle das solche Geräte genug Abnehmer finden würden, 7 Zoll Gesamtfläche ist zwar nett, aber das neue Iphone erreicht bereits 6,5 Zoll und das in einem recht kompakten Gehäuse, ein aufklappbares wäre zwar noch kompakter, jedoch muss das Gerät immer wieder auf und zu geklappt werden, mit einer Hand stell ich mir das recht unhandlich vor. Ich sehe solche Geräte eher im Bereich Tablet, quasi als elektronisches Notizbuch. Unterwegs für Kleinkram reichen die üblichen 5-6 Zoll, da würde das mehr an Displayfläche kaum einen Unterschied machen. Und für 1500€ kaufen die Leute sicher kein Samsung Aufklapp Smartphone...
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.708
#15
Ein größerer Akku für ein Zusatzdisplay wäre gar nicht nötig, wenn in dieser Richtung endlich mal gescheit geforscht und etwickelt würde. Aber neun, wir hängen seit Jahren auf der gleichen Akkutechnologie fest, während ständig nur bei CPUs usw. eine höhere Effizienz angestrebt wird. Dabei wäre es in Hinblick auch auf die Elektromobilität extrem wichtig, dass bei der Akkutechnik endlich mal größere Sprünge erreicht werden.
Gerade große und finanzkräftige Unternehmen wie Samsung sollten dahingehend mal deutlich mehr investieren.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.147
#16
Ich hoffe Samsung findet eine schöne Form.

Aktuell wollen alle Hersteller so dünne Handys, so dass die Kameralinsen sogar aus dem Gehäuse rausragen muss.

Da wird es schwer mit der Biegeradius.

Ansonsten wie immer bei Samsung, erst die zweite Generation ist brauchbar. Wenn also Faltdisplays nächstes Jahr rauskommen sollte, kaufen würde ich das erst ein Jahr später.
 

Hauro

Commodore
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.069
#17

Hylou

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.044
#18
Es gab doch schonmal ein Faltbares Smartphone, wurde vor paar Jahren auf der Computex gezeigt.
Komme nur nicht mehr auf den Namen..
Das konntest du ums Handgelenk legen, hatte aber dafür 3 "Knick"stellen wo man das halt biegen konnte.
 

Aphelon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.599
#19
Ein Handy, dass nur in die Handtasche, nicht aber in die Hose passt. Ist das schon diskriminierend?
Jup, wie gesagt - reine Machbarkeitsstudie ohne wirklichen Nutzen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Technologie in anderen Bereichen, also nicht beim Smartphone, recht nützlich sein könnte.
 

Bairok

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
114
#20
5 Zoll Smartphone unterwegs in der Hosentasche und 8 Zoll Tablet bei der Benutzung. Zudem alle Daten immer lokal, keine Synchronisation nötig und auch keine zweite Sim Karte.

Ich würde mich drüber freuen. Wäre mMn die erste Neuerung seit ~3 Jahren, die eine Neuanschaffung rechtfertigt.
Heute benutzen doch eh alle ne Cloud? Mir persönlich erschließt sich da jedenfalls kein Nutzen. Und hier sind es nur 7 Zoll Diagonale, ich bezweifle den Praxisnutzen. Schon ein 10 Zoll Tablet ist nicht immer ausreichend um vernünftig zu arbeiten. Und für das andere Problem gibts entweder nen Hotspot oder inzwischen immer mehr WLAN.

Wird sich zeigen wie es ankommt, lasse mich gern eines besseren belehren.
 
Top