News Amazon Alexa: Bilder zeigen Echo-Modell mit Display

tobias84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
419
Die Hinweise auf einen bald erscheinenden Amazon Echo mit Display werden konkreter. Der für seine Smartphone-Leaks bekannte Blogger Evan Blass hat Bilder des neuen Echo-Modells via Twitter veröffentlicht. Demnach bringt Amazon das Gerät mit einer Kamera und in zwei Farbvarianten auf den Markt.

Zur News: Amazon Alexa: Bilder zeigen Echo-Modell mit Display
 

El_Chapo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
In Amerika wird sich das ding sicher verkaufen, da durchschnittliche IQ bei 50 liegt :D

Dieses Teil sieht sowas von 1999 aus, nein danke.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.036
Gestern habe ich das erste mal beim Fire TV Alexa ausprobiert. Wow, ist der schlecht. Himmelweiter Unterschied zu Google obwohl der auch nicht gerade durch "brauchbare Intelligenz" glänzt sondern als ein dreijähriger mit Inselbegabung präsentiert.

Hätte ich extra ein Gerät nur für Alexa gekauft, dann würde ich mich wohl sehr ärgern. Beim Fire TV hake ich Alexa als ein weiteres unfertiges Schnickschnack ab so wie S-Voice bei Samsung Galaxy.

Irgendwann später werde ich mal wieder reinschauen welche Fortschritte Alexa und Co. gemacht haben...
 

Computer_Nooby

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
649
Mir geht das alles zu weit. Wer sich so ein Ding ins Wohnzimmer stellt, gibt seine Privatsphäre an der Garderobe ab.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.119
Ich verstehe den Satz im Artikel nicht, dass die Schräge optimal für Touch wäre. Einmal tippen, und das Teil fliegt um. Man müsste es schon auf den Tisch fixieren.
Mir geht das alles zu weit. Wer sich so ein Ding ins Wohnzimmer stellt, gibt seine Privatsphäre an der Garderobe ab.
Ich nehme ohnehin jeden Privatsphäre-Junkie nicht mehr ernst, der ein Smartphone hat. Reine Heuchelei.
 

Tomsenq

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.829

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.257
Du unterstellst ihm, er hätte ein Smartphone? :p
 

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.574
Mir geht das alles zu weit. Wer sich so ein Ding ins Wohnzimmer stellt, gibt seine Privatsphäre an der Garderobe ab.
Ach quatsch. Du brauchst heute einen Assitenten!!! Du kannst nicht mehr wie früher leben und alles selbst machen. Wo kommen wir denn da hin? Ein einzelner.... völlig eigenständig... denkt nach und wagt es auch noch eine freie nicht konforme Meinung zu haben.... Das wäre dir mit dem Streamlining von Alexa und co. nicht passiert!!!!

Du wärst damit viel mehr wie wir. Wir die Guten, gerechten, barmherzigen und die die immer nur das Beste für dich wollen und es einfach besser wissen! Sperre dich nicht vor dem Fortschritt. Denn sonst werden alle über dich lachen und du wirst alleine sein!!!!!!! Du kannst nicht nachdenken.

Also ich finde es wirklich sagen umwoben dieses Ding. Ich konnte die Tränen der Rührung über diesen gewaltigen Fortschritt einfach nicht mehr zurückhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nizakh

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.453
Mir geht das alles zu weit. Wer sich so ein Ding ins Wohnzimmer stellt, gibt seine Privatsphäre an der Garderobe ab.
Ich nehme ohnehin jeden Privatsphäre-Junkie nicht mehr ernst, der ein Smartphone hat. Reine Heuchelei.
Du unterstellst ihm, er hätte ein Smartphone? :p
Bin mit meinem Galaxy S3 noch bei CM13 und damit Android 6. Läuft perfekt. Never touch a running system. Lineage OS ist mir persönlich noch zu unausgereift.
 

nurmalsoamrande

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
949
Ein Kollege hat sich den Echo Dot gekauft. Auf dem Funktioniert Alexa eigentlich ziemlich gut, besonders, da er Smarthome von Phillips, Spottify und Audible benutzt. Das funktioniert echt wie in der TV Werbung. Auf meinem Fire TV aber tatsächlich nicht ganz so gut.
Es ist natürlich ziemlich nerdig, wenn man das Codewort auf Computer ändert und dann sagt: Computer, Licht....
Alles in Allem ist ein Echo mit Bildschirm nur die logische Weiterentwicklung. Dann wird einem das Rezept von Chefkoch nicht nur vorgelesen, man sieht es dann auch auf dem Bildschirm. Oder man hört nicht nur die Nachrichten, man sieht auch Bilder... Also von daher ist das eigentlich nur die logische Weiterentwicklung.

Naja, ansonsten... man muss halt wissen, ob man sowas im Haus habben will...
 

Balikon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
713
Zuletzt bearbeitet:

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.131
Das Teil sieht wirklich aus wie aus den 90ern und erinnert in der Tat an verschiedene Rückprojektionsfernseher. Könnte ich mir aber in weiß bei uns für die Küche vorstellen ... in Sachen Privatsphäre natürlich ein Unding, aber da dürfte ich auch kein Smartphone, Tablet, Laptop oder PC haben mit Facebook, Whatsapp & Co. drauf.
 

Timotime

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
853
Ich bin wirklich absolut hin und her gerissen... wo das alles noch hinführen wird. Ich bin natürlich sehr technikaffin (sonst wäre ich ja nicht hier unterwegs) und ich habe auch schonmal sämtliche "Assistenten" ausprobiert - und ja ein Smartphone nutze ich auch.... aber ich glaube das geht langsam zu weit.

Ich find das alles so langsam irgendwie gruselig. Jetzt auch noch eine Kamera in den eigenen vier Wänden? Ich weiß ja nicht...

Wie hieß nochmal der Filme mit dem Computer, des das Haus übernommen hat? :D
 

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.957
Wir sollten aufhören nachzudenken wo das alles hinführen wird. Es wird noch "schlimmer". Für Generation 1975+- ist es kritisch, für Generation 2000 gehört es zum "normalen" Leben. Wer hätte gedacht das Youtube und Co dem TV bei den Jugendlichen den Rang abläuft?
 

speedlimiter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
754
MacIntosh_Plus_img_1317.jpg

Da wären wir wieder am Anfang. Amazon hat aber Maus u. Tastatur vergessen.

Und selbst der Funktionsumfang ist im Vergleich zu heutigen Maßstäben wieder auf 80er Niveau.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.819
Mir geht das alles zu weit. Wer sich so ein Ding ins Wohnzimmer stellt, gibt seine Privatsphäre an der Garderobe ab.
Das Smartphone kann man ausschalten oder sämtlichen Apps den Zugriff auf Mikrofon, Kamera, Ortungssensoren usw. verbieten.
Das macht natürlich jemand aber das heißt nicht, dass es nicht geht.

Ob es notwendig ist ist eine ganzt andere Frage.
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.400
Mir geht das alles zu weit. Wer sich so ein Ding ins Wohnzimmer stellt, gibt seine Privatsphäre an der Garderobe ab.
so ist es! ich denke auch, dass man nicht alle latten am zaun haben muss,
wenn man sich sowas freiwillig in die wohnung stellt. klingt hart, ist aber so.
die leute sind nicht blöd, aber was datenschutz und dessen folgen angeht ist bei vielen schnell schluss.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16.989
Wenn es in Live genau so wirkt wie auf diesen Bildern, dann sind 15€ viel zu teuer - der Rest wie in #18.
 
Top