News AMD AM4: 21 X470-Mainboards zum Start von Zen+ am 19. April

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.207
#81
Ich brauch eigentlich nur 4 SATA Ports und einen m.2, eine Hand voll USB, gerne 3.1 und HDMI. Das wars schon. Soll ja nur mein Multimedia-PC werden. Übertaktet wird da auch nichts. Einfach n 2200G und 3000er RAM rein. Wären aktuell halt 360€ (105€ fürs Board, 95€ für die APU und 160€ für den RAM) Wobei ich aktuell noch schauen müsste wegen der BIUOS Version vom Board, wenn die nicht passt muss ich meinen Haupt-PC zerrupfen damit ich updaten kann... auch deswegen wollt ich auf die 400er Boards warten.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
#83
Wie sinnvoll ist es denn von einem Ryzen 1 auf altem Brett auf einen Ryzen 2 auf dem gleichen alten Brett aufzurüsten wenn man dann dessen neue Features nicht nutzen kann? Wegen ein paar MHz mehr Takt?

Es ist löblich dass AMD das ermöglicht, aber praktisch sinnvoll finde ich das jetzt nicht unbedingt.
Einzige Ausnahme: Wenn die alte CPU kaputtgeht kann man ne neuere auf die bestehende Plattform schnallen kann. ...
oder man hat ne alte a12/a10 cpu drauf? oder nen langsamen zen der ersten generation, wahrscheinlich wird zen2 dann auch noch draufpassen ..
für den 1600 oder 2600 macht es keinen unterschied da die den xfr2+ oder wie das heißt eh nicht nuterstützen
 

Hopsekäse

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.402
#84
Also das billigste X370 Board kostet aktuell gerade mal 61€ bzw. das Zweiteuerste 74€. Das ist eigentlich recht annehmbar.
...
Najaaaa aber da muss man schon 2x hinschauen, bevor man zufällig genau diese 2 Zahlen nimmt und meint das hätte irgendeine Aussagekraft für X370-Boards allgemein...
Gigabyte hat da Murks gemacht und das 61€-Board ist genau dasselbe wie das zweitteuerste für 74€.
Nur sollte das Billigmodell wohl eigentlich als B350 verkauft werden und heißt auch so und ist so beschriftet. Ziemlich kurios. Allgemeingültigkeit eines solchen Preises geht wohl gegen 0.
Das 74-Euro-Board gibt es dann nocheinmal für 5€ (bei gängigen Shops eher 10€) mehr mit etwas schickerem Design, einem "Gaming" im Namen und minimal anderer Ausstattung.
Und das wars dann auch. Diese 3 bzw. eigentlich eher 2 mATX-Boards zu 3 Preisen sind das einzig günstige an X370.
Danach ist man gleich bei 94€ bzw über 100€.

...
Ergänzung ()

Ist die Anbindung von m.2 SSDs bei den neuen Chipsätzen dann immer noch die selbe?
Welche M.2-Anbindungen bei den Chipsätzen? Die M.2-Anbindung geht bei Ryzen über die CPU, nicht über den Chipsatz. Ob die Chipsätze endlich PCIe3.0 bekommen, ist aktuell noch nicht klar. Der große Folien-Leak sagt nein. Manch andere Infos haben aber ja gesagt.
Nur wenn das passieren sollte, können die Mainboardhersteller auch über den Chipsatz sinnvoll eine zweite (oder gar dritte) M.2 anbinden.

...werden sowieso nur vom teureren 2600X unterstützt, für den obendrein auch noch ein extra Kühler angeschafft werden muss.
Nach der Folie, die CB leider nicht in Groß, sondern nur als Vorschaubild anbietet, wird der 2600X genau wie alle anderen 2000er Ryzen mit Kühler geliefert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_Unbekannte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
375
#85
Kann mir jemand sagen, was dieses "verbesserte Routing" bezüglich Ram sein soll? Ram-Routing ist doch eine ausschließliche Sache des Mainboard Designs, das man mit einem guten X370 Board bekommt und vollkommen Chipsatzunabhängig. Oder wie ist das zu verstehen?
 

Der_Unbekannte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
375
#87
Genau. Wir reden hier von Mainboardherstellern, die seit Jahrzenten Boards herstellen und Erfahrung mit allem möglichem haben. Noch dazu stellen die regelmäßig OC- Extrem-Hardware her. Unrealistisch, deine Vermutung.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.207
#88
Meine Erfahrung mit Mainboards ist ja eher im allgemeinen so dass das die größte Ansammlung an Elektroschrott ist die man für harten Euro bekommen kann ;-) Das ist eher die Auswahl welches am wenigsten schlecht ist... merkt man unter anderem auch immer wieder am OnBoard Sound, wie grottig der ist obwohl die Realtek Chips astrein funktionieren. Aber auch was ich sonst schon alles erlebt hab... ne danke.
 

Nummer_1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
312
#89
Apropos Mainboard Portfolio: Für AM4 ist das Angebot eigentlich gut. Allerdings hatte mein Kollege neulich den Wunsch sich einen Ryzen zusammenzustöpseln mit dem klitzekleinen Sonderwunsch: Optischer Audio Ausgang. Und schon war ein 370er Board notwendig.
Genau das. Würde mir wünschen, dass es wieder mehr optische Ausgänge gibt. Schon vor 10 Jahren hatte das beinahe jedes Board. Tja, die guten Schnittstellen werden weggelassen, dafür gibt es immer noch VGA, serielle und parallel Schnittstellen, die kaum einer braucht. :rolleyes:
Hätte gerne µATX mit einigermaßen vernünftigem Audiochip - nicht diese gammeligen Realtek 8xx Restbestände - Displayport, USB3.1gen2, viele Optionen im Bios, einen niedrigen Stromverbrauch, ohne "Gaming"-Geraffel und stabil soll es laufen.
Gibts aber noch nicht :mad: Mir gefielen die FM2+ Boards fast besser, da günstiger und teils bessere Ausstattung. Für "normale" Computer mit etwas Anspruch war das nicht schlecht.

Tut mir "nicht" leid, aber hier geht es ja nun starkt Richtung Intel Verfahren mit dem Kunden. Neue CPU , neues Board nicht Pflicht aber sollte doch schon sein um alles nutzen zu können. Ich dachte das AMD hier froh ist über deren Erfolg und da nahe beim Kunden bleibt, aber der Erfolg scheint hier ein Umdenken seitens AMD die " Nachhaltigkeit" einzuhalten doch stark vermissen.

Auch wenn die 2XXX Generation auf den alten 3XX Chipsatz läuft, bedenke man das wir hier von vielleicht 1 Jahr ausgehen können wo die Generation inkl. Boards auf dem Markt ist und nun die Aussage stand, das System wird lange auf diesem Sockel basieren. Ja ist klar aber mit dem Bezug darauf das halt alle Features nur mit "neuen " Board möglich sind, was dem Kunden wieder Geld kostet, sofern er es den ändern bzw. Aufrüsten will.
Ist zwar aus Kundensicht nicht ganz optimal, aber die wahrscheinlich doch sehr geringen Einbußen, die man mit 300er Board und einem Ryzen+ hätte, sind den Aufreger wohl nicht wert. Da ist es allemale besser, überhaupt eine Kompatibelität zu haben im Gegensatz zu Intel. Kompatibelität ist immer gut, auch wenn man sie nicht zwangsläufig auch ausnutzen muss.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
15.527
#90
Vor allem wenn es um Sachen geht welche die meisten schon bei Gen1 abgeschaltet haben - bei OC...
 

ascer

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.578
#91
Fehlen nur endlich mehr Boards (auch yATX) die endlich auch 2x USB 3.1GEN2 einbauen. Am besten Typ-C. Aber ja, der Aufpreis von 40Cent muss der Kunde dann 100€ Aufpreis bezahlen für "Elite Übertakter".

Die Boardhersteller haben aktuell das ganze ja absichtlich scheisse, überteuert oder überhaupt nicht angeboten. Kein einzig gutes yATX auf dem Markt. Brauchbar ja, aber nicht gut.
Ich würde mich wundern, wenn du überhaupt ein einziges yATX-Board finden würdest, einen derartigen Standard gibt es schließlich nicht. Was du wahrscheinlich eher schreiben wolltest ist: μATX-Boards.
 

Taxxor

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.841
#92
für den 1600 oder 2600 macht es keinen unterschied da die den xfr2+ oder wie das heißt eh nicht nuterstützen
Precision Boost 2 Overdrive und XFR 2+ unterstützen sie nicht. Precision Boost 2 und XFR 2 hingegen schon. Und die beiden Features alleine können schon einiges ausmachen, was man nicht an den paar MHz mehr Takt ablesen kann.

Ich verweise mal auf dieses Bild
https://www.computerbase.de/forum/attachments/3uah1vtskpgm-png.670040/

wir haben nur knapp 3% mehr Basetakt und 6% mehr XFR Takt und trotzdem im Singlethread Bench +13%, weil die Taktraten durch Precision Boost 2 einfach viel besser angepasst werden.
 

Der_Unbekannte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
375
#93
Wobei es nicht sicher ist, ob einige X370er Boards nicht auch noch die ganzen Features nachgereicht bekommen. Auf der Folie wurde etwas von "USB per port disable" und mehr Durchsatz durch USB Hubs. Und was soll ich sagen: Auf meinem X370 Strix sind diese Funktionen vorhanden.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
18.870
#94
AMD lernt halt von Intel und differenziert seine Produkte weiter.
Das lernt man nicht von Intel, sondern das ist gängige Praxis in allen Sparten

Beispiele:
Autos:
- Tempomat muss man extra bezahlen obwohl man eigentlich nur die Knöpfe braucht und eine Freischaltung im Steuergerät. Die Technik dafür ist eigentlich immer verbaut, wenn das Auto mit Tempomat als Option angeboten wird. E-Gaspedal und ein Steuergerät ist die einige Grundvoraussetzung.
Haushaltsgeräte:
- Meine Miele-Waschmaschine hat die funktionierenden Zeitvorwahltasten unter der normalen Abdeckung versteckt. Die Differenzierung zum nächst höheren Modell ist also lediglich eine andere Plastik-Abdeckung mit 2 zusätzlichen Löchern, wo die Tasten sind, um die, auch im Modell darunter vorhandenden, Tasten zu drücken. Zweite Unterscheidung ist Schleuderdrehzahl 1400/min statt 1600/min. Kann man aber durch einspielen einer anderen Firmware freischalten. Es ist also bis auf die Firmware und die Abdeckung fürs Bedienfeld, die selbe Maschine und die selben Ersatzteile.

Das abspecken kommt billiger, als verschiedene Modelle zu entwickeln.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.162
#95
Ist die Anbindung von m.2 SSDs bei den neuen Chipsätzen dann immer noch die selbe?
Ja. es steht doch im Artikel:
Beide Chipsätze stehen den Vorgängern extrem nahe, mehr PCIe-Lanes oder I/O-Funktionalität gibt es nicht.
Wie soll sich also etwas bei den Möglichkeiten der Anbindung der M.2 SSD ändern?
warum vorerst nur X470 Boards kommen und keine B450/A420, hat AMD hier bei Intel abgeschaut?
Von einem A420 ist bisher noch nie die Rede gewesen und da es außer dem Extra-Turbo XFR2 und Precision Boost 2 sowieso keine Neuerungen gibt und für Leute die viel Performance wollen sowieso nur der X Chipsatz in Frage kommt, ist es letztlich konsequent keine A420 zu bringen und auch den X470 vor dem B450, auch wenn dies sicher für die Kunden nicht die optimale Lösung ist.
So gravierend können die Unterschiede ja eigentlich nicht sein.
Es sollt mich nicht wundern, wenn die Chipsätze eigentlich identisch sind und die neue Funktionen nur über BIOS Updates freigeschaltet sind, sonst wären doch mindestens die PCIe 3.0 sowieso in den externen Chipsätzen vorhandenen sind, jetzt endlich mal zur Benutzung freigegeben worden. Mehr PCIe Lanes, vor allem PCIe 3.0 Lanes wären für die AM4 Plattform wirklich angebracht.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
#96

Ich verweise mal auf dieses Bild
https://www.computerbase.de/forum/attachments/3uah1vtskpgm-png.670040/

wir haben nur knapp 3% mehr Basetakt und 6% mehr XFR Takt und trotzdem im Singlethread Bench +13%, weil die Taktraten durch Precision Boost 2 einfach viel besser angepasst werden.
Ja kenn ich, aber ich seh keine Angaben zu Ramtakt und Chipsatz! Ohne selben Ram und (b350/x370) Board Unsinn! Sonst wären wir nämlich wieder bei der These dass XFR2+ und PB2 Overdrive nicht unterstützt werden.
Deswegen hatte ich auch gesagt dass es von 1600 zu 2600 keinen Unterschied macht und nicht 1600x zu 2600x!

Das muss man dann folgend vergleichen:
b350 board zu b450 board (warhscheinlich geht auch x370 vs x470) + amd 2600 (und 1600 mit dabei) und gleichem ram + für alle genannten miteinander kombinieren und benchen.

-> Dein Beispiel passt ziemlich sicher nicht zu meiner Aussage.


Warten wir noch paar Wochen, dann wissen wir mehr, welche CPU auf welchem Board Sinn macht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

MHumann

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
682
#97
Ich bin mal gespannt, ob da auch ein Board mit 10G Ethernet und ECC-Unterstützung dabei ist. Könnte ich ab Sommer für ein Projekt gut gebrauchen.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.976
#99
@Raucherdackel: Wie sieht's eigentlich mit den Screenshots aus? Die von dem TR deines Bruders, meine ich.
 

ascer

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.578
Die OC-Features interessieren mich jetzt nicht brennend, ich mein selbst wenn die von einigen hier proklamierten +10% Leistung am Ende im Durchschnitt tatsächlich stimmen...ob etwas nun mit 60 oder 66fps läuft ist doch nicht besonders von Belangen.

Was ich aber sehr interessant finde ist, dass der von besserer Energieeffizienz und <2W idle gesprochen wird. Ich nehme stark an, dass ist nur auf das Board selber bezogen, klingt aber trotzdem gut.

Wie viel haben Boards aus der 300er-Serie denn gezogen?
 
Top