News Apple macht mehr Gewinn mit Handys als Nokia

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.425
#1
Obwohl gemessen an den verkauften Einheiten noch ein kleiner Mitbewerber, hat Apple im vergangenen Quartal Nokias Dominanz am Handy-Markt gebrochen. Der kalifornische Hersteller von Computern und Unterhaltungselektronik erwirtschaftete mit dem iPhone deutlich mehr Gewinn als Nokia mit der gesamten Mobilfunkgeräte-Sparte.

Zur News: Apple macht mehr Gewinn mit Handys als Nokia
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
663
#2
Man sieht also, dass man auch ohne Geiz ist Geil Mentalität Erfolg haben kann heut zu Tage.
Vor 2 Jahren hat Nokia Apple belächelt. Und jetzt sind Apple diejenigen, die am meisten profitieren.
Wenn man nun bedenkt, wieviele Handys Nokia im Vergleich zu Apple verkauft muss die Gewinnspanne schon sehr sehr klein sein pro Handy. Und dann ist es auch kein Wunder, wenn Nokia kein Geld für Support hat und sein eigenes Betriebssystem sehr stiefmütterlich behandelt, oder?
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.489
#4
Werde trotzdem immer wieder zu nokia greifen.

Ferrari macht ja auch mehr gewinn als mancher anderer 0815-Auto-hersteller.
Ich kann weder nen ferarri noch nen iphone gebrauchen. Rumprollen ist nicht mein ding.
 
A

Apeescape

Gast
#5
Tja aber Apple wird noch ziemliche Schwierigkeiten bekommen. Die haben so ziemlich jede Technologie von Nokia weggeschnappt ohne die Rechte dafür zu kaufen.

Ich bin sehr gespannt wie hoch die Strafe schlussendlich ausfallen wird.

Also ich wär ziemlich sauer wenn ich weiter am Technologiefortschrit arbeite dann kommt ein anderer daher und nimmt sich diese Technologien ohne einen Euro zu zahlen und macht dank ihren Namens , das Geschäft ihres Lebens.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
809
#6
naja ... apple preispolitik. gute ideen überteuert verkaufen. aber sie ahben auch das image zu den preisen und genug anhänger die sich nichtmal andere produkte ansehen würden wenn die nur halb so viel kosten.

immerhin lohnt es sich für sie augenscheinlich. mal sehen wie sich das weiter entwickelt.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.089
#7
Da sieht man das man mit guten Marketing, einem durchaus guten Produkt (das ist es auch unabhängig vom Marketing) und viel Erfahrung selbst den Thron stürzen kann... Respekt.

Die Frage ist ja, was passiert "nach" dem iPhone...
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
100
#8
Ich wollte mir ja eigentlich ein HTC Smartphone kaufen, jedoch ist es nunmal so, dass ich in Österreich mit keinem einzigen Vertrag ein HTC Smartphone bekomme und nicht gewillt bin 400 € und mehr für ein freies Handy auszugeben.

Darum hab ich mich mal umgesehn, was so angeboten wird und siehe da, iPhone um 80 € mit 31 € Grundgebühr, 1.000 Minuten in alle Netze, 1.000 SMS und 1 GB fürs Surfen. DAS ist wirklich perfekt, da ich sowieso mit einem Smartphone einen solchen Tarif wollte. Somit zahle ich für das iPhone nur 80 € und habe wirklich ein Top Handy, welches sogar Trendy ist.

Nokia hat hier leider einfach geschlafen, zudem plagt mein Xpress Music die langsame Hardware und Software-Fehler, bin froh, wenn ich es in 1-2 Monaten gegen das iPhone ausgetauscht habe. :)

@dMopp

Wieso "nach" dem iPhone? Ich denke mir, das Gerät wird immer wieder updates erhalten und ein Dauerbrenner werden wie der iPod es ist. Vllt wird es mal eine Nano-Variante geben oder kA aber im Grunde glaube ich, dass das iPhone einige Jahre (vllt sogar Jahrzehnte) unter diesem Namen vermarktet wird. Nur wird es halt immer wieder auf den neuesten Stand der Technik und des Designs gebracht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2005
Beiträge
186
#9
Phone um 80 € mit 31 € Grundgebühr, 1.000 Minuten in alle Netze, 1.000 SMS und 1 GB fürs Surfen.
Wenn es das in Deutschland gaebe, wuerde es sich hier noch viel besser verkaufen. Das ist ja fast wie eine Komlett-Flatrate. Ich kenne jedenfalls niemanden, der diese Werte ueberschreitet. Auf sowas warte ich schon seit Einfuehrung des iPhones vor zwei Jahren...
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.470
#10
@ lok-hellscream
bei A1 und T-Mobile (G1,G2) findest du HTC Smartphones, ausserdem ist es günstiger das handy einmal teuer zu bezahlen, als 24 Monate 30€ für einen Vertrag den man nicht benötigt!
Ich hab z.b. Das HTC Touch HD gekauft und den kleinen Basta (300 freiminuten in alle netze + 100 sms jugendbonus) + 1gb vollnet bei tr für 14€ monatlich ohne bindung! angemeldet

mfg, aleksz86
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10.759
#11
Naja als Besitzer von 2 iPhones versteh ich zwar den Erfolg des iPhones gegenüber Nokia, v.a. im Smartphonesektor, dennoch muss man sagen, dass Apple das nur mit ihrer mehr als unverschämten Preispolitik geschafft haben.
Da gabs doch irgendwo ne Seite, wo stand, dass sie mit Produktionskosten und -material gerade mal auf (ich glaub) 80USD kommen. Verkauft werden die dann "unlocked" für 600-800€... Wen wundert das da?

Und der Grund für den Erfolg ist schnell gefunden, ein schnelles, innovatives Smartphone, dass jeder Depp bedienen kann, ungleich Windows mobile.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.300
#12
Das wundert mich nicht gar nicht. Nokia hatte einfach keine guten Smartphones im Angebot. Ich hatte zwar immer die teuersten Nokia Handys die es gab - zuletzt dieses mit Titanschale und Farbdisplay was nichtmal MMS konnte aber trotzdem 1000 Euro gekostet hat oder so.
Und damals schon hat es mich extrem genervt das ich meinen PDA (Dell Axim) immer mit dem Handy rumschleppen musste und es nicht beides in einem Geraet hatte.

Dazu hat mich beim PDA noch genervt das ich Ihn immer mit Stift bedienen musste, selbst die Mediaplayer waren so bloed gemacht das man z.B. im Auto nicht so grosse Knoepfe hatte die man mit dem Finger bedienen konnte - also war schon vor 5 Jahren klar das ich ein Geraet brauche was beides in einem vereint und welches sich auch mit den Fingern bedienen lassen sollte ohne Stift.

Tja und nur Apple hats halt erkannt - das hat Nokia eindeutig verschlafen. Man kann von Apple halten was man will (ich mag sie auch nicht) aber das iPhone hat einfach gefehlt auf dem Smartphone-Markt - und der Erfolg gibt Ihnen recht.

Und lustigerweise hat es bis heute niemand geschafft das iPhone auch nur Ansatzweise zu kopieren. Ich hab mir genug HTC Geraete angeschaut die technisch vielleicht besser sind, aber dieses TouchFlo 3D oder wie sie Ihre Oberflaeche nennen ist mir einfach nicht gut genug. Langsam und inkonsistent, dann braucht man doch wieder nen Stift an manchen Stellen - das ist einfach nichts wahres.

Und preislich gesehen ist das iPhone ueberhaupt nicht so teuer. Ein normales Smartphone von Sony oder Samsung oder auch Topmodelle von HTC sind sogar teurer (vergleicht mal die Preise ohne Vertrag, 800 Euro fuer das Xperia war keine Einzelfall, das iPhone ohne 600 Euro) - was die N-Serie kostet weiss ich nicht, kann mich nur dran erinnern das mein Freund mal ein N95 hatte und sehr sehr unzufrieden war.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.339
#13
Das liegt wohl ganz eindeutig an den Amis und den Preisen für die Applephones.
Ist genau der richtige Weg...die haben weniger zu produzieren/verkaufen, machen aber mehr Gewinn!
 
S

Stinkebaer

Gast
#14
@ AleksZ86:

Aber so gesehen würde lok-hellscream auch nicht wirklich viel sparen wenn mans auf 2 Jahre rechnet:

Er zahlt:
24x31€+ 80€ = 824€ mit nem iPhone. Mit nem HTC wäre die Grundgebühr wahrscheinlich günstiger...

in deiner Variante würde er
24x14 + 400(+)€ = 736€ und dann hätte er kein iPhone sondern ein HTC. Wenn mans dann mit nem (unlock) iPhone berechnen würde, wäre man bei über 1000 €...

von daher find ich seinen Vertrag auch ziemlich gut....

Nicht falsch verstehn, ist keine kritik. Ich denke nur, es bringt weniger als du denkst.... ;)
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
749
#15
Kein Wunder... Das IPhone kosten im Vergleich zu denen von Nokia auch einiges mehr. Ich denke nur an das 3GS bei seinem Start als es 1000 Euro kostete!!!

Ist ja krank und ich nehme an das Nokia mehr in die Werbung und Forschung verheizt als bei Apple ersichtlich ist. Es könnte sein das bei Apple die Entwicklung mobiler "Sachen" ineinander fliesst und so rein theoretisch nach mehr Gewinn durch das IPhones aussieht.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
840
#16
bei den mobilfunkverträgen für iphones in den usa ist das kein wunder das apple überall dominiert. dort kriegst nahezu ne flatrate für tele/sms/surfen fürs iphone für 25 $ oder soviel freiminuten dass du diese garnicht im monat nutzen kannst und hier bezahlst dich dumm und dämlich für nen bruchteil davon.
 

EdgarTheFace

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
304
#17
moin zusammen,

konnte mich damals entscheiden zwischen dem Ur-iPhone und dem Nokia N95 8GB.
Es wurde dann das Nokia, da ich ein insgesamt runderes Gesamtpaket wollte:
5 Megapixel mit Optik von Carl Zeiss, Autofokus und Fotoleuchte sahen nunmal etwas ansprechender aus als Apples Lösung mit 2 Megapixel ohne alles.
Außerdem sind Videos in VGA-Qualität mit 30 Fps nach wie vor nicht auf einem 3GS möglich.

Generell ist es auch eine Geschmackssache: Abgerundete Ecken, Hochglanzoptik, Touchscreen mit 2 Millimeter-Frittenfettrand sind einfach nicht meine Welt. ;)

MfG,
EdgarTheFace
 

hornile

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.688
#19
Gute Dinge setzen sich einfach durch. Der Markt entscheidet. Und die Entscheidung des Marktes liegt nunmal einfach beim iPhone. Auch wenn das hier vielen nicht gefällt, aus welchem Grund auch immer. Wird halt der übliche iPhone-Bashing-Thread.

Und wenn ein iPhone 80$ in der Produltion kostet, dann kostet halt das N95 auch wohl so um den Dreh. Was glaubt ihr denn was ein Mainboard von Gigabyte und Co. in der Produktion kostet ?
 
D

Don Kamillentee

Gast
#20
Apple verkäuft nur teure Äpfel, Nokia auch günstigere Birnen, Pampelmusen, Kokusnüsse, etc. Ist doch klar das Apples Margen da besser sind... Die Leute sind ja quasi i-süchtig. ;)

Und was wirklich entgegenzuseten hat Nokia dem iPhone ja nix. Wird sich aber auch bald relativieren, wenn die Leute merken, das 1.000.000.000 Anwendungen in einem AppStore eine nette Option sind, aber die ganzen Spielereien auf Dauer verdammt teuer sind.
 
Top