News ASMedia ASM3142: Neuer USB-3.1-Controller benötigt weniger Energie

Mega-Bryte

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.162
Weniger Verbrauch ... was nützt das, wenn externe Verbraucher gibt, die das Limit ausschöpfen? Ich kann damit zwar diese Marge dem Verbraucher zuweisen, aber sonst. Wo liegt da der Vorteil?
 

Mega-Bryte

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.162
Der Chip verbraucht am Ende selber weniger, aber so wie sich das Liest, kann ich mit diesen eingesparten 50% (laut Artikel) nur pauschal mehr Energie an den /die Verbraucher durchreichen. Wieviel das in Watt ist, steht nirgends.

Irgendwie ist aber auch der Artikel widersinnig. Die MSI-Werbung spricht vom "schnellsten" USB3.1 Gen2 Anschluss und der Artikel selber stellt diesen Part hinten an. Im Artikel geht es primär um den Stromverbrauch. Die Geschwindigkeit wird nur so am Ender noch erwähnt.
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.492
Ach der Stromverbrauch ist mir bei einem Dektoprechner doch eh wurs, interessant wird das ganze erst in einem Notebook.
 

Mega-Bryte

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.162
Nur leider wird es im Artikel nicht erwähnt, welches Notebook damit ausgestattet wird. Hier schreibt man nur von Mainboards und zeigt eines aus dem Desktopbereich.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.624
Sparsam ist gut aber um welche absolute Zahlen geht es?

Von 1W auf 0,1W wäre wohl kaum der Rede wert aber von 10W auf 1W schon?
 

Mega-Bryte

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.162
Bei 50% laut der Werbung (kleiner Text neben IO-Bereich) sind diese Zahlen nicht realistisch.
 

Dikus

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
736
mal ne (vielleicht) ganz blöde Frage:

Wenn der also ca. 1k Übertragung liefert, ist das ausreichend um zukünftig in einem externen Gehäuse Grafikkarten anzuschließen?

Für Laptops gibt es ja schon so manche Selbstlösung aber noch nichts einheitliches. Das würde natürlich -wenn das reicht- ein großer Schritt in diese Richtung sein.
 

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.297
Selbst bei Laptops für mich eher vernachlässigbar, da muss man schon 2TB vollmachen um einen Unterschied zu merken.
 

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
Wird es auch noch WinXP und Win7 Treiber geben ? :D
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.513
Wozu braucht man denn drei LAN-Ports?
 

TZUI1111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
331
Naja hoffentlich ist die Inovation nicht 14nm statt 22nm + ein paar Minimalanpassungen:rolleyes:
In welcher Größe wird der eig. gefertigt?
Jetzt muss ich natürlich dierekt ein neues MaBo kaufen, weil ich so Umweltbewusst bin :evillol:
 

Mickey Cohen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.281
Der Chip verbraucht am Ende selber weniger, aber so wie sich das Liest, kann ich mit diesen eingesparten 50% (laut Artikel) nur pauschal mehr Energie an den /die Verbraucher durchreichen. Wieviel das in Watt ist, steht nirgends.
hä? da steht nur, dass der controllerchip selbst 50% weniger verbraucht, von den USB-clients respektive deren stromversorgung via USB ist da nirgendwo die rede.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.595
Weniger Verbrauch = weniger Energie wird in Wärme umgewandelt = weniger Verlustleistung. Ergo der Chip wird nicht so heiß und das ist bei gleicher oder bessere Performance durchaus begrüßenswert (egal bei welcher Art von Chip).

Wenn ich da an die ersten separaten USB3.0-Controller zurückdenke, die wurden richtig warm (um nicht zu sagen heiß). Auch hier hatten erst die Nachfolgemodelle eine bessere Energieeffizienz, was sich positiv auf die Wärmeentwicklung auswirkte. Wie das aktuell bei den USB3.1-Gen2-Controllern aussieht, habe ich nicht verfolgt. Kann aber ähnlich sein.

Mit dem Breitstellen von Strom für die angeschlossenen Geräte hat das überhaupt nichts zu tun. Keine Ahnung wie man auf diese Idee kommen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.815
MSI spricht ja nur von der Leistungsaufnahme vom Controller und die soll 50% niedriger sein. Bei der Leistungssteigerung nennen sie keine Zahl sondern nur "the next generation Lightning ASMedia ASM3142 USB 3.1 Gen2 controller chip enhances performance".

Verwirrend finde ich die Angabe zu X-Boost: Im Text spricht MSI von +5% über die Software, die Grafik zeigt aber +20%.
 

Kharne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
455
Das bringt ja alles turboviel, wenn der neue Chipsatz nur 2 von 10? USB Anschlüssen befeuert...
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.624
10GBIT/s ist selbst für heutige Rechner keine Trivialität den er so nebenbei mit erledigt.

Genausogut könntest du monieren, dass nicht alle Steckplätze in Mainboards als 16PCIe Lanes ausgelegt sind.

Ich frage mich ohnehin, welche Geräte es sein sollen welche so dringend USB 3.1 benötigen. Mir persönlich wären 10GBE NICs viel lieber.
 

Majestro1337

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.966
Ich glaube sie tolle Grafik liegt dort unter "Marketing/Grafiken/Referenz/xboost.jpg" und wird einfach immer drauf geklatscht wenn es um USB geht ohne drüber nachzudenken. Den Text hast wiederum jemand von 0 geschrieben. Typisch menschlicher Fail, wenn sich QS aus Marketing raus hält (oder der Lektor hat genau so geschlafen).

Zum Chip: Im Laptop nützt das wenig, da die Hersteller im Interesse der Laufzeit warten, bis der Chipsatz das nativ kann. Nur in High -End Geräten ist das anders, aber für die brauch man ohnehin ein mobiles akw. Also wenig interessant. Im Desktop hebt mich 4vs 6 watt (gesponnen) nicht an. Zumal das eh für den Betrieb gilt und mal Hand aufs Herz: Wie oft schießt ihr 8 gbits über euren usb 3.1? Ich glaub auch nicht, dass das in den nächsten 5 Jahren relevant wird. 2022 wird kaum eine heutige High end nvme ssd als Speicher im Handy stecken.
Alles Augenwischerei...
 
Top