News Athlon X2 5000+ in 45-nm-Fertigung freigeschaltet

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.108
Ein Prozessor der etwas besonderen Art ist sowohl in AMDs Liste als auch bereits im Handel aufgetaucht. Es handelt sich um einen Athlon X2 5000+ – also ein eigentlich altes K8-Modell –, der jedoch in 45-nm-Fertigung im von allen neuen Prozessoren genutzten C2-Stepping daherkommt. Doch es kommt noch besser!

Zur News: Athlon X2 5000+ in 45-nm-Fertigung freigeschaltet
 

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.340
Den Sinn sehe ich hier aber wirklich nicht!
Ich habe die alte version als 5200er in meinem HTPC, aber den 45nm kauft doch kaum jemand oder?
Die Palette ist doch so vielfältig und ansprechend, dass diese CPU niemand wirklich braucht...
 
T

Thiann

Gast
Nuja, so unökonomisch ist das auch nicht. Ist ja nicht so das scharenweise DAUs in ihren lokalen Fachmarkt rennen um zu sagen "Hey gebt mir einen von den neuen 5000ern".
 

Kraligor

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989
@Schnitz

Ich denke, der Standarduser (mich eingeschlossen) möchte lieber für mehr Geld eine CPU mit Garantie und definitiv funktionierenden vier Kernen als eine günstige CPU mit Garantieverlust und der Möglichkeit, wahrscheinlich weitere zwei Kerne freischalten zu können, die dann vermutlich funktionieren.

@ĴФĐλ

Das nenne ich mal einen qualifizierten Beitrag! Interessant!
 

tco95ttocs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.551
Ich find den Prozessor fehl am Platz, immerhin gibt es in dem Preissegment genug andere!
Wenn sie wenigstens die TDP von 65 auf 45 gesenkt hätten, dann wär er sicher ein idealer Besetzer in nem HTPC, aber so!
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.322
kein lasercut, weil das zusätzliche kosten verursachen würde und der 5000+ wohl vor allem für oem-hersteller gedacht ist. die dinger landen wohl zu 95% in bürorechnern, wo kein mensch übers freischalten nachdenkt ;)

außerdem ist das eine gute werbemaßnahme, um sich im lowend-segment, das ja derzeit amds hauptgeschäftsfeld ist, gegen die nichtfreischaltbaren celeron und pentium auf core-architektur durchsetzen zu können. denn auch hier macht intel viel druck.

ich überlege selbst schon, einen meiner c2d zu verkaufen und mal nen kleinen amd zum freischalten zuzulegen ^^

hm, athlon x2 5000+ @ phenom II X4 965.... macht sich gut in der signatur :D
 
Zuletzt bearbeitet:

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.820
Es gibt eine Nachfrage nach solchen CPUs und fertig... und man möchte diese Nachfrage scheinbar befriedigen! - Scheinbar ist der Fertigungsprozess so gut, dass man trotzdem noch Geld verdient und das dabei abfallende Marketing ist bestimmt auch nicht ungewollt.

Warum man jetzt auch Deneb-Dies für eigentlich sehr alte Prozessoren nutzt, kann nur über das doch sehr rasche Zurückfahren der 65-nm-Fertigung erklärt werden, obwohl der Bedarf an den CPUs wohl noch vorhanden zu sein scheint.
 

Vulture_Culture

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.307
Wie sieht das dann mit dem TPB aus? Bei so niedrigen Taktraten und der 45Nm Vertigung müsste der dann unter den 45Watt der "e" Modelle liegen oder?
 

SixpackRanger

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.553
Wow ! Sicher kommt bald ne News mit welchem Board das ganz gut funktionieren soll. :rolleyes:

Naja, ich persönlich halte nicht viel von diesem Freischaltschmarrn. Es wird schon einen Grund haben, warum diese Prozessoren so resteverwertet werden. ;)
 

darko2

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.597

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.322
@SixpackRanger: der grund ist, dass es billiger ist, nur einen einzigen prozessor in massen herzustellen, als viele verschiedene und man diese einfach je nach konfiguration für alle beliebigen marktsegmente einsetzen kann. der ausschuss scheint ja minimal zu sein bei den 45nm-cpus...
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.803
Ein "alter" 4850e mit 45nm anstelle des neuen Kerns wäre noch besser gewesen. Das wäre dann ein Stromsparwunder². Wenn man da dann noch optimiert, dann könnte man für den Minderstrombedarf des ganzen Systems einen Aufpreis nehmen.
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
AMDs Logik ist manchmal schräg. Mit dem alten "5000+" hat die CPU im Grunde gar nix gemeinsam - ich fürchte, auch nicht den extrem geringen Idle-Verbrauch. Ich hätte das Ding an AMDs Stelle als "Sempron X2" beschimpft...

@Heye: Ich warte auf den ersten, der aus einem Sempron 140 einen Phenom 965 macht (oder geht das mal zur Abwechslung wirklich nicht?)
 
T

[TLR]Snoopy

Gast
Die Athlon II X2e Modelle kommen ja auch noch. AMD kann aufgrund seiner Größe. der Marktsperre durch Intel, der hier und da eher schlechten Kompetenz so mancher News einfach nicht mehr Geld investieren um noch schneller neue Produkte zu liefern.
 
Top