Beste Wärmeleitpaste für AIO Corsair 150i

Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
492
#1
Hallo,
was würdet hier für eine WLP empfehlen zu verwenden, dachte zb an Alpenföhn Permafrost, oder besser was anderes?
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.574
#2
Thermal Grizzly Kryonaut wenn es eine Paste sein soll.

Ansonsten gibts auchnoch welche auf Flüssigmetallbasis, bin ich aber nicht so ein fan von.
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.448
#5
wichtige wäre die WLP zwischen DIE und IHS (CPU köpfen), wenn man das gemacht hat.
kannst auch die billiste WLP zwischen IHS und Kühler nehmen.
 

Flomek

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.418
#6
Bin auch Fan von Thermal Grizzly Kryonaut. Sehr gute WLP.
 

McFly76

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
987
#7
Für mich kommt nur "Thermal Grizzly Kryonaut" bei hohem Anpressdruck ( auch für Grafikkartenkühler finde ich sie am besten ) in Frage. Sonst benutze ich bei normalen CPU Luftkühlern die "Arctic MX-4" ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

kiffmet

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
604
#8
EK Ectotherm (niedrigviskos), Thermalgrizzly Kryonaut (mittelviskos) oder Gelid GC Extreme (hochviskos).
 

BestinCase

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
492
#9
"Kryonaut oder MasterGel Maker" waren leider bei meinem Händler nicht lieferbar, so habe ich die EKL Permafrost genommen, hoffe die wird kein total reinfall ;) Ein Test hab ich im Netzt gefunden, der war ganz gut. :)
Ergänzung ()

Danke für die Antworten :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.755
#10
Hi,
ich besitze ebenfalls die H150i Pro, und kann Dir eines sagen:
Falls du sie das erste Mal verbauen willst, lass die werksmässig aufgebrachte Schicht WLP drauf; sie ist nämlich genauso gut.
Ich musste die AiO noch mal demontieren, weshalb ich dann natürlich meine favorisierte Noctua NT-H1 genommen habe, und die Temps haben sich nicht geändert.
Also: Gleich beim ersten Verwenden andere Paste drauf ist Placebo... viel wichtiger ist ein überkreuz Anziehen der Rändelschrauben mit immer nur 1 Umdrehung, auch wenns etwas länger dauert.

edit
Frage: Ist die Kryonaut mittlerweile langzeit-temperaturstabil? Ich hatte mit der ersten Charge mal Probleme, weil diese nach 4-5 Monaten merkbar nachließ.
War nicht er Einzige, und Thermal Grizzly hat dazu in den Foren auch Stellung genommen.
Hab mich nur seitdem nicht mehr drum gekümmert.
 

BestinCase

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
492
#11
@der_Schmutzige
Ich tausche die CPU, daher muss ich leider eine andere Paste nehmen, aber hatte auch keinen schlechten Eindruck von der Corsair WLP. ;)
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.755
#12
Achso, würde Dir trotzdem zu einer weniger zähen Paste wie der NT-H1 raten, da der Anpressdruck der Asetek-Halterung bei der H150i Pro ein gutes Stück unter den Intel-Specs liegt.
Habe beim Vorgänger (H115i) keine guten Erfahrungen mit eher zähen Pasten wie der Prolimatech PK3 oder der Kryonaut gemacht, wenn ich mir nach der Demontage das Druckbild angeschaut habe.
Ein Noctua NH-U14S drückt das mit seinem bulligen Druck gut weg, aber die AiOs mit der Asetek Plastik-Backplate eher nicht.
 

BestinCase

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
492
#13
Hab ja jetzt die EKL Permafrost WLP bestellt, soll laut Test gut zu verteilen sein, mal sehen ...
 
Top