Billige Soundkarte mit digitalem Koaxialanschluss

DoS007

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
514
Hallo Zusammen,

da ich HDMI leider nicht vernünftig bei mir nutzen kann
Bei HDMI geht Audio nicht ohne Video - wohl weil das Audiosignal über das Videosignal moduliert wird - bei Windows äußerst es sich so, dass das Soundinterface verschwindet, wenn man den Bildschirm nicht nutzt. Das Problem, mit 4k ist meine Grafikkarte am Limit (msi gtx 970). Wenn ich zusätzliche Monitor anschließe als Erweiterung, die ich nicht brauche, gibt es komische Laggs. Egal ob onboard oder zweite Grafikkartenanschluss. Auch schon andere Treiber probiert. Und bei Bildschirm duplizieren, wird defacto leider 30hz benutzt, weil der hdmi anschluss bei dem monitor bzw. meine grafikkarte das nur unterstützt und dann auch für den anderen Anschluss nutzt. Egal, tl;dr; ich habe einiges ausprobiert und mit hdmi geht es bei mir nicht vernünftig.
, benötige ich nun einen reinen digitalen Audio Anschluss. Ich würde lieber koaxial elektrisch, statt optisch nutzen (ich gucke auf amazon). Da, das ganze nur Digital ist, kann die Karte im Grunde absolut billig sein. Die Karte sollte zum Einbauen in den Computer sein- also nicht extern.

Kann jemand da eine Karte empfehlen? Ich finde es schwierig eine günstige Karte mit koaxialem digitalen Anschluss zu finden, man findet häufig nur optisch.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.332
Dein Board bietet keinen Anschluss dafür? Für Koax<->optisch kriegt man ja zur Not für ein paar Euro einen Wandler.
 

rocketworm

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.491
Bei manchen Soundkarten kann man den Klinke Ausgang auf Koax umschalten und nen einfachen Klinke zu Cinch Adapter ohne zusätzlicher Elektronik verwenden. Wenn der Onboard Sound einen SPDIF Ausgang hat stehen die Chancen recht gut dass es klappen könnte.
Je nach Soundkarte kann man das Im Treiber, in den Windows Soundeinstellungen oder in einer Zusatzsoftware vom Hersteller einstellen.
 

DoS007

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
514
@T00L @benneque @IBISXI @rocketworm Vielen Dank für eure Antworten.

Bei dem Mainboard handelt es sich um dieses. Auf der Panelrückseite gibt es weder koaxial noch optisch, daher brauche ich eine zusätzliche interne Soundkarte (auch wenn offiziell Support for S/PDIF Out steht, aber vllt dann mit "Expansion Card"?).
=>Leider gibt es noch keine Pläne aber wir haben es weitergegeben.
Die beiden Pins auf dem Mainboard sind Überbleibsel aus der Zeit, wo noch die VGA für Audio- mit dem Mainboard verbunden werden musste um über HDMI den Ton zu haben.
Der eigentliche 3 Pin SPDIF ist dafür weggefallen, da mit dem 3 Pin Braket auch der 2Pin genutzt werden kann.
Quelle
wtf? also sinnlos?

https://geizhals.de/?cat=sndpci&xf=5669_RCA : Die kosten ja alle über 110 Euro, wtf (das trust gibt es auf amazon gar nicht, obwohl der einzige verkäufer dafür und der dortige Link ist müll)? Das kann doch nicht sein? Ich will nur irgendeine billige soundkarte, die koaxial digital unterstützt.

Bin ich wirklich gezwungen eine Soundkarte mit optisch zu kaufen, obwoh lich lieber koaxial hätte. Ich bin gerade wirklich überrascht, dass das Angebot anscheinend so gering ist?!

Zum Umschalten konnte ich nichts im Treiber, Windows, Zusatzsoftware nichts finden. Es gibt zwar theoretisch unter Sound "Realtek Digital Output". Dort steht unter Buchseninformation "ATAPI Interne ATAPI-Buchse". Also wohl nicht nützlich für mich.

Entsprechende Bilder vom Gehäuse und Mainboard hinzugefügt.

Im Grund möchte ich eine einfache Soundkarte mit Coax Ausgang, nicht mehr nicht weniger :D (zu Not optisch).

Im Endeffekt die Fragen:
1. Ich kaufe mir eine interne Soundkarte. Eine billige mit koaxialem Anschluss gibt es echt nicht, oder bin ich zu blöd, eine zu finden?
2. Erweiterte Frage: spdif unterstützt wohl nur 2.0 uncompressed (PCM) aber mehr nur komprimiert. Wenn ich ein 2.1 Lautsprecher System habe, was heißt das für mich?

Edit: 2. Frage bleibt bestehen. Zur ersten: Ich habe jetzt noch mal geschaut, und selbst bei den "günstigen" Karten bis 50 Euro ist das Marktangebot einfach mal so unglaublich gering. Da ich PCI (nicht Express) wegen meinem Mainboard nutzen muss (bei ggf. zweiter Grafikkarte wegen linux passtrhough werden die x1er ausgeschaltet), gibt es tatsächlich anscheinend nur mehr oder weniger eine Karte: Asus Xonar DG . Wenn ich das richtig sehe, unterstützt die auch nur optisch?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.515
du brauchst einfach nur ein S/PDIF out bracket
die gibt es meist nur mit zusätzlichem Toslink Ausgang, der braucht Versorgungsspannung und daher haben die (mindestens) drei Pins, von denen benutzt du nur zwei (GND & SPDIF).

genau das bedeutet: "Der eigentliche 3 Pin SPDIF ist dafür weggefallen, da mit dem 3 Pin Braket auch der 2Pin genutzt werden kann." Du kannst deinen 2 Pin Anschluss mit einem 3 Pin bracket nutzen.

zum Beispiel dieses bracket und hier gibt es noch nette Bilder zur Belegung auf dem MoBo
 

DoS007

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
514
@Mickey Mouse Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe auch noch mal kurz auf Ebay dazu geguckt und das was du geschrieben hast, schien da sogar auch die beste Wahl zu sein. Ich habe nun das von dir verlinkte Produkt auf Ebay gekauft. Sehr erfreulich, dass es für einen solchen Preis möglich war - wunderbar.

Toslink Ausgang, der braucht Versorgungsspannung und daher haben die (mindestens) drei Pins
Nur um das noch mal ganz klar zu verstehen: Mit dem spdif ist bei meinem Mainboard ausschließlich die elektrisch koaxiale Variante gemeint - optisch wäre hier auch so gar nicht möglich (selbst mit einer anderen Expansion Card) ?

@T00L Vielen Dank für deine Antwort. Ja, ich war kurz verwirrt, weil mir nur stereo bekannt war, allerdings wenn da explizit die 0 steht (2.0) schien es so, als ob es auch 2.1 gäbe und ich vllt irgendwas verpasst hätte. Vielen Dank für die Erklärung. Dann werde ich mit dem RCA Anschluss glücklich^^.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.332
Ob optisch oder koax (elektrisch) macht keinen Unterschied. Die transportierten Daten sind identsich, nur der Übertragungsweg ist unterschiedlich. Ist ja alles S/PDIF.
Allerdings braucht's halt noch etwas "extra" Strom, um das Licht zu erzeugen. Dafür ist dann der dritte Pin. Das Teil macht dann aus 010110 einfach Licht aus, an, aus, an, an, aus.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.515
genau, wenn man den 3 pol. Stecker (richtig) auf die 2 pol. Stiftleiste steckt, dann funktioniert nur der Koax Ausgang. Verbindest du "irgendwie" noch den dritten Pin (+5V/Vcc) dann funktioniert auch optisch/Toslink
 

DoS007

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
514
@benneque Vielen Dank für deine Antwort. Ohne dritten Strom-Pol geht also definitiv nur koaxial - in meinem Fall gut, da ich genau das haben möchte.

@Mickey Mouse Vielen Dank für deine Antwort. D.h. man könnte zu Not ggf. irgendwie vllt was mit einem Netzteilkabel basteln, falls man optisch wirklich bräuchte (wegen Problemen mit koaxial wegen Störungen, Brummen oder irgendwas)?
 

xbox

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
870
Habe mir vor einem Jahr genau wegen dem Digital Koax Ausgang diese Karte bei eBay ersteigert. Habe sie für 5 Euro bekommen.
Trust SC-5200 PCI
Die Karte läuft auch unter Win 10 einwandfrei und Teiber installiert Windows automatisch.
Wenn du es aber genau nehmen willst brauchst du ein 75 Ohm Kabel. Also kein normales Cinch Kabel.
Funktioniert zwar aber die bessere und vor allem preiswerteste Lösung ist hier ein 75 Ohm Antennenkabel mit zwei Cinch Stecker dran.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.515
die Video Strippen (z.B. die gelben Composite oder "RGB" YUV) haben auch 75Ohm Wellenwiderstand und da sind die passenden Cinch Stecker schon dran
 

DoS007

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
514
du brauchst einfach nur ein S/PDIF out bracket
die gibt es meist nur mit zusätzlichem Toslink Ausgang, der braucht Versorgungsspannung und daher haben die (mindestens) drei Pins, von denen benutzt du nur zwei (GND & SPDIF).

genau das bedeutet: "Der eigentliche 3 Pin SPDIF ist dafür weggefallen, da mit dem 3 Pin Braket auch der 2Pin genutzt werden kann." Du kannst deinen 2 Pin Anschluss mit einem 3 Pin bracket nutzen.

zum Beispiel dieses bracket und hier gibt es noch nette Bilder zur Belegung auf dem MoBo
Ich habe mittlerweile nun die Sachen aus China geliefert bekommen und da ist keine Anleitung bei. Jetzt die Frage: Das/die Kabel hat/haben drei Farben: Braun, Schwarz, Rot. Woher weiß ich jetzt, was was ist?

Ich hätte gedacht dritten Pin (+5V/Vcc) wäre der Rote, den ich ja am mainboard nicht habe. Ist dann der daneben ground (also schwarz)? Und Braun dann spdif?

a) Ist das so richtig?


Zum Mainboard:
766279


Mich wundert, dass die 1 in der mittleren Abbildung unten steht. Wird da jetzt von oben nach unten gezählt oder umgekehrt? Ich hätte eigentlich gedacht, man zählt von oben nach unten, also das obere spdifo und und das untere GND?
b) Wie ist das?
 

T00L

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
372
Ich würde das Piktogramm eher so deuten, daß pin 1 unten sitzt.
Oft hat pin 1 noch eine extra Markierung auf dem PCB.
Die Chance etwas kaputt zu machen ist relativ gering in diesem Fall.
 

DoS007

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
514
@T00L Vielen Dank für deine Antwort. Echt, von unten an zählen? Kommt mir sehr komisch vor. Auf dem Mainboard steht da leider nichts zu. D.h. man kann durch falsch rum reinstecken nichts kaputt machen (da läuft doch aus spdif strom raus)?
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.332
Ich würde auch sagen, dass Pin 1 unten ist.
Da wird nix kaputt gehen. Da laufen ein paar hundert mV drüber.
 

DoS007

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
514
Anzeige
Top