News Biostars 890FX-Board mit „Unlocking“-Funktion

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.147
Mit dem „TA890FXE“ stellt Biostar sein Produkt um die erweiterte AMD-Chipsatz-Serie vor. Diese Platine basiert auf dem „890FX“ und bringt alle dessen Eigenschaften mit. Gleichzeitig setzt Biostar wie die Konkurrenten von Asus, ASRock, MSI & Co zuvor auf eine Funktion, die das Freischalten der AMD-Prozessoren ermöglicht.

Zur News: Biostars 890FX-Board mit „Unlocking“-Funktion
 

halninekay

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
726
Nette News,

kleiner Tippfehler. " Eine Garantie gibt der Hersteller des Boards freilich nicht, denn es liegt allein am Prozessor, ab dies gelingen kann oder nicht."
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.301
Das Design finde ich bescheiden, zumal Biostar nicht zu den Herstellern gehört, die ich unter "bekannt" oder "gute Qualität" einordnen kann (mangels Erfahrung, Berichterstattung, etc).

@Meldung:
Diese Platine basiert auf dem „890FX“ und bringt alle dessen Eigenschaften mit. Gleichzeitig setzt Biostar wie die Konkurrenten von Asus, ASRock, MSI & Co zuvor auf eine Funktion, die das Freischalten der AMD-Prozessoren ermöglicht.

Laufen sonst nur Intel-CPUs? --> falsche Formulierung.
 

job314403

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.973
ich finds eig ganz nett :) Farben sind auch ok bloß anstatt Weiß lieber Schwarz ^^

ein Board für Leute die Angst vorm Bios haben :D
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Wenn ich BIOSTAR wäre, würde ich nur grüne Boards bauen und lauter Hanfblätter drauf drucken ... von wegen ECO usw :p Der Firmenname ist dafür doch Perfekt und man hätte den Nerv der Zeit getroffen (auch wenns glatt gelogen ist.. aber wehm interessiert das schon? ^^)
 

bluecube

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
34
wäre es schwarz, würde doch " guck ma , die kupfern ja nur Asus ab" kommen.
Ansonsten, nette Alternative zu den Grossen.
 

RaiseHell

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.364
Die aktuellen Platinen lassen im Vergleich zur deutlich namhafteren Konkurrenz quasi keine Funktion vermissen.
[...]
Auf USB 3.0 über einen Zusatzchip verzichtet Biostar.
Irgendwie ein Widerspruch.
Gerade wenn man sich jetzt ein neues Board zulegt, sollte USB 3.0 eigentlich schon vorhanden sein, damit man das nicht später per Karte nachrüsten und einen Slot verschenken muss.
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
"unlocKING" - kein Wortspiel ist zu schlecht, als dass es nicht irgendwer benutzt... USB 3 ist übrigens meist nur eine beigelegte Karte ;)
 

MasterFX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
462
USB 3 ist übrigens meist nur eine beigelegte Karte ;)
Das war mal. Die "alten" Boards mit 7x0er Chipsatz wurden meist mit einer Karte versehen. Aber eigentlich alle neuen Boards für den 8x0er Chipsatz haben es Onboard über einen NEC oder Fresco Chip. Mein ASRock 890GX Extreme z.B. hat schon 2x USB 3.0 auf dem Board. Ebenso eigentlich alle neueren Boards von Asus, Gigabyte, MSI etc.
 

mace1978

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.147
Asus hat doch auch so Kackbraune Boards im Angebot.
Wie ist denn Biostar bisher von der Qualität gewesen?
Mein 785gx läuft eigentlich sehr gut, allerdings habe ich auch kein OC oder ähnliches probiert.
Mein Asus 690er ist (mal wieder) der reinste Horror.
Dann habe ich noch ein 790gx von Foxconn, dass liegt zwischen den Beiden. Allerdings muss ich zugeben, dass das 790gx an meinem Hauptrechner werkelt, und dem entsprechend uU kritischer beäugt wird.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.160
Biostar würde ich in die Region Asrock einordnen. Gute Boards für einen kleinen Preis. Zuviel sollte man jedoch nicht ertwarten.
 

Triton99

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
586
Farbe ist doch völlig Ralle ,die meisten sehen das Boad doch nur wenn man mal was umbaut oder anderweitig ran muß .
Ja ja ,gibt ja die so genannten Modder die lieber auf " Desigin " schauen ,mit durchsichtigen Gehäuse oder so nen Käse ,anstelle lieber die Hardware zu tunen .
Zudem finde ich es gar nicht so häßlich ,haupsache ist für mich das es ordentlich was leistet ,und der Preis stimmt .
 

Cartago2202

Banned
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.480
Das Design finde ich bescheiden, zumal Biostar nicht zu den Herstellern gehört, die ich unter "bekannt" oder "gute Qualität" einordnen kann (mangels Erfahrung, Berichterstattung, etc).

@Meldung:


Laufen sonst nur Intel-CPUs? --> falsche Formulierung.

Biostar würde ich in die Region Asrock einordnen. Gute Boards für einen kleinen Preis. Zuviel sollte man jedoch nicht ertwarten.

trotz euchre vielen postings hier in forum scheint ihr nicht besonders viel ahnung zu haben, für fast alle intel systeme hält Biostar irgendwelche oc weltrekorde, ob höchste FSB oder Takt oder ram takt. Mann sollte den deutschen markt nicht als mittepunkt der erde sehen!
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.160
OCweltrekorde sind nicht wirklich repräsentativ für den normalen User.
Gleiches gilt für den Deneb. Unter LN2 gehen sie oftmals deutlcih über 6ghz, taugen unter Luft , sowie unter Wasser mit einer vernünftigen Spannung recht wenig, gegenüber dem Intelpendant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top