Test BMW Digital Key Plus im Test: UWB macht Smartphones zum vollwertigen Autoschlüssel

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
9.023
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, Computerfuchs und DJ2000

DekWizArt

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.246
Hm, da hätte ich ein ungutes Gefühl.. ich habe sogar Keyless Entry bei mir deaktiviert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1, Mayima, CMDCake und 22 weitere Personen
B

Bagama

Gast
Solange man weiterhin auch einen physischen Schlüssel nutzen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, aid0nex, Marcel Klappert und 7 weitere Personen

Mysterion

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
234
Das M steht für Marketing.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CMDCake, Chfle, paulemannsen und 2 weitere Personen

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.387
Toll. Und in mein BMW M Coupe wurde gerade eingebrochen und alle teuren Teile geklaut, Lenkrad, Airbags, Navi, Joystick vom Getriebe, iDrive Bedieneinheit und Kabelbaum dabei zerstört. Sachschaden 12.000 Euro.

Kann mir nur keiner sagen, wie die Diebe das machen. Schlüssel liegt in einer EMV Strahlenschutz Box.

Dennoch schaffen sie es dem Auto einen Schlüssel vorzugaukeln und somit auch Alarmanlage zu deaktivieren.

Ne danke BMW.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1, Mayima, sebbolein und 31 weitere Personen

Mysterion

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
234
Zitat von easy.2ci:
Toll. Und in mein BMW M Coupe wurde gerade eingebrochen und alle teuren Teile geklaut, Lenkrad, Airbags, Navi, Joystick vom Getriebe, iDrive Bedieneinheit und Kabelbaum dabei zerstört. Sachschaden 12.000 Euro.

Kann mir nur keiner sagen, wie die Diebe das machen. Schlüssel liegt in einer EMV Strahlenschutz Box.

Dennoch schaffen sie es dem Auto einen Schlüssel vorzugaukeln und somit auch Alarmanlage zu deaktivieren.

Ne danke BMW.

Genau 12.000 Euro? Da brauchte offenbar jemand dringend Kleingeld für den neuen Romansowski PC.:evillol:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CMDCake, BorstiNumberOne, Blackvoodoo und eine weitere Person

DJ2000

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
521
Moment, nachdem ich das 2 mal gelesen und das Video angeschaut habe...

Die Keyless Option lässt sich an oder ausschalten, solange man sich IM Auto befindet.
Den Kofferraum öffnet man aber abgekoppelt von dieser Option.
???

Lässt sich das noch weiter konfigurieren? Sind weitere Sicherheitsmaßnahmen vorhanden?
Interaktion mit dem Fahrzeug wird keine verlangt, gewollt oder ungewollt?

Danke für die Berichterstattung, aber etwas ausführlicher mit mehr Mühe hätte es schon sein dürfen.

Vorrausgesetzt ihr hattet mehr als 15 Minuten Zeit. Diese Werbeaktionen sind manchmal recht seltsam, sobald man sich nicht strikt an die Orga hält/hallten will.
 

Bruzla

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.158
Finds irgendwie gar nicht schlimm, dass ich mein Auto mit nem Druck auf den Schlüssel aufsperren muss und anschließend den Schlüssel ins Zündschloss stecken und kurz in eine Richtung drehen muss.

Das ist ehrlich gesagt auch einfach ein bisschen Autofeeling.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1, Mayima, Schorsch92 und 17 weitere Personen

hRy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
485
Zitat von easy.2ci:
Kann mir nur keiner sagen, wie die Diebe das machen.
Gab doch schon Reportagen im TV dazu.
Das nötige Equipment kostet ein paar hundert Euro.
BMW stellt sich natürlich dumm, damit die Versicherungen nicht auf sie irgendwann zurückkommen.
BMW's sind seit Jahren begehrte Ziele von Dieben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CMDCake, Sebbi, aid0nex und 8 weitere Personen

catch 22

Commodore
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
4.277
Nachdem nicht nur in Yuppie Kreisen die Handys (angefangen bei den guten alten Funk-Telefonen mit angeschlossenem 3 bis 5Kg Akku, gefolgt von Ziegelstein großen Mobil-Telefonen, über immer kleiner werdende Klapp-Handys und Smartphones, die bemühen sich wieder in ihrer diagonale zu übertreffen aber noch in die Hosentasche passen möchten) schon immer gerne künstlerisch wertvoll im Club, Kaffe, Biergarten oder der Bar auf dem Tisch drapiert wurden, gerne zusammen mit dem richtigen Autoschlüssel (in den 90ern BMW, in den 0ern Audi, derzeit vermutlich einem Mix aus Tesla und Porsche?) kombiniert wurde, ist es eigentlich nur die logische Konsequenz, dass diese beiden Statussymbole endlich vereint werden. Vor allem da so nun auch der poplige Ford Fiesta Fahrer seinen Schlüssel präsentieren darf, ohne sich die Blöße geben zu müssen, dass es noch nicht mal zum nicht besserem, aber dafür bedeutend teurerem VW Polo gereicht hat.

Und den Dieb freuts auch, so ein Autoschlüssel hat schon mal verdächtig geklimpert und einem die Tour vermasselt. Je nach Skill (auf Seiten der Entwickler, Programmierer und Hacker) muss er noch nicht mal mehr physikalisch zugreifen. Außerdem konnte man bisher auch noch nicht mit dem Handy bezahlen...

Falls wer nun meint, gewisse leichte Abneigungen gegenüber multiple Thematiken (sicherheitstechnische, wie soziologische) heraus lesen zu können, dem sei versichert, dass das reiner Zufall ist, die sollten nicht nur "leicht" rüberkommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1, Recharging, Delirus und eine weitere Person

LepCot

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
14
Ich bin i.d.R. nicht so skeptisch wie gefühlt 90% der Kommentatoren unter solchen Artikeln, aber was nicht im Artikel steht, sind Sicherheitsfunktionen beim Diebstahl des Smartphones.

Kann man auch die Öffnung nach Entsperrung mit FaceID einstellen oder geht es immer auch bei gesperrtem iPhone?

Das wäre dann sogar mir zu heikel wenn mein Telefon geklaut wird und dann jemand einfach mit meinem Auto wegfährt.

Versicherung wird da ja auch keine übernehmen, wenn man nicht überfallen wurde und das Telefon mit Gewalt entwendet wurde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: simzep

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
14.064
Zitat von LepCot:
Ich bin i.d.R. nicht so skeptisch wie gefühlt 90% der Kommentatoren unter solchen Artikeln, aber was nicht im Artikel steht, sind Sicherheitsfunktionen beim Diebstahl des Smartphones.
Das hat ein Schlüssel natürlich auch nicht. Aber klar, das Smartphone könnte hier etwas bieten, was ein Schlüssel nicht kann. Dann ist es aber kein Schlüssel mehr, wie ihn jeder kennt. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BorstiNumberOne, jfive, LepCot und eine weitere Person

Tommy Hewitt

Captain
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.686

T670i

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
233
Zitat von LepCot:
Ich bin i.d.R. nicht so skeptisch wie gefühlt 90% der Kommentatoren unter solchen Artikeln, aber was nicht im Artikel steht, sind Sicherheitsfunktionen beim Diebstahl des Smartphones.

Naja wenn dir einer deinen Schlüssel klaut, ist das doch dasselbe?
Ob er nun den Schlüssel oder Smartphone klaut. Effekt ist dann der Gleiche ...

Wobei das Smartphone hier sogar einen Mehrwert bieten könnte.
Bei der Sparkassen APP kann man z.B einstellen, das Kontaktloses zahlen nur im entsperrten Zustand möglich ist.
So etwas wäre hier auch super. Dann wäre es sogar sicherer als der normale Schlüssel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schorsch92, Nero1 und Delirus

Rock Lee

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.789
Zitat von hRy:
Gab doch schon Reportagen im TV dazu.
Das nötige Equipment kostet ein paar hundert Euro.
BMW stellt sich natürlich dumm, damit die Versicherungen nicht auf sie irgendwann zurückkommen.
BMW's sind seit Jahren begehrte Ziele von Dieben.


eben. Bei uns im Kreis werden immer mal wieder Nachbarschaften ausgekundschaftet und dann werden mal in einer Nacht 3 BMWs auf der ganzen Straße ausgeschlachtet.
Klar kommt sowas bei anderen Herstellern immer mal wieder vor, aber wenn ich an einfach zu knackende Autos denke, ist mein Erster Gedanke: BMW
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CMDCake

catch 22

Commodore
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
4.277
Zitat von Jan:
Das hat ein Schlüssel natürlich auch nicht. Aber klar, das Smartphone könnte hier etwas bieten
Klassische (nicht Funkfernsteuerung) Schlüssel bieten aber einen besonderen Sicherheitsaspekt. Der zufällige Finder / einfache Dieb, der nichts über sein Opfer weiß und einfach mal zugegriffen hat, kann den Schlüssel praktisch nur als Schlüsselanhänger benutzen, da er abseits zur Marke des Autos keinerlei Informationen hat, vor allem aber auch nicht weiß, wo es steht und es unmöglich ist, dem Schlüssel diese / weitere Informationen zu entnehmen. Ähnlich sieht es auch bei Haus und Wohnungsschlüsseln aus.

(Funkfernsteuerung an Autos können "kritisch" werden, wenn es nur eine sehr begrenzte Parkoption gibt: einfach durchlaufen und Knöpfchen drücken, bis es "quitscht")

Wenn aber ein Handy an dem Schlüssel "dranhängt" gibt es mehr Möglichkeiten an zusätzliche Informationen dran zu kommen, die ebenfalls gut abgesichert sein wollen. Zum einen abgesichert durch die Hardware und Software, zum anderen aber auch durch den Anwender (Sicherheitssperren aktiviert? Daten im Handy hinterlegt, die da eigentlich nicht hingehören? alleine über den an sich guten und auch korrekt eingestellten Notfallpass hat man schon einen Namen und somit sehr viele weitere zusätzliche Informationsquellen)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ernie75 und Delirus
Top