News Cascade Lake-X: ASRock frischt sein Angebot an X299-Mainboards auf

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.473

[n]ARC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
732
Jetzt noch ein ITX Mainboard und hätte ein neues Projekt mit dem DAN-Case v4 :D
 

Rage

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.282
@[n]ARC Es gibt bereits X299-Boards im ITX-Format, die haben aber SO-DIMM (für Quad-Channel). Glaube kaum, dass es noch ein neues davon geben wird, ist schon ne extreme Niesche und Skylake-X ist bis jetzt nicht soooo wahnsinnig angekommen hab ich das Gefühl. Auch die neuen Mainboards kommen mir wie minimaler Aufwand vor.
 

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.387
Hieß es nicht in der Intel-Präsentation zu Cascada Lake-X, dass 2,5GbE über den Intel i225-V ein neues Feature der überarbeiteten X299X-Plattform sein wird?
Den habe ich auf keinem neuen Board gesehen, wenn überhaupt dann gibt es den Chip von Realtek oder 10GbE von Aquantia.
 

[n]ARC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
732
@[n]ARC Es gibt bereits X299-Boards im ITX-Format, die haben aber SO-DIMM (für Quad-Channel). Glaube kaum, dass es noch ein neues davon geben wird, ist schon ne extreme Niesche und Skylake-X ist bis jetzt nicht soooo wahnsinnig angekommen hab ich das Gefühl. Auch die neuen Mainboards kommen mir wie minimaler Aufwand vor.
Jup ist mir bekannt, SO-DIMM währe ja kein Problem. Mir ging es um die aktualisierte Platform für ITX hier, wie die drei Mobos aus der News. Wirst aber wohl recht haben, dass da nichts aktuelles mehr nachkommt.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.301
Intel hat ja X550-T1 im Programm. Warum nicht den verbauen?

Andererseits sehe ich gerade, dass die Karte etwa 290 EUR kostet, statt Aquantia um 85 EUR. Hat das einen Grund oder ist es der Intel Zuschlag?

Ich mag Aquantia aber WOL vermisse ich schon. So muss ich zwei Netzwerkkabel anschließen wenn ich den Rechner unterweg einschalten will.
 

makromart

Ensign
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
161
Ich vermisse da jetzt aber irgendwie schon so einen kleinen süßen Lüfter ... ;-)
 

numerus

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
701
kann ich drauf ne i7 5930x packen sorry für die frage aber bin etwas angeröstet Danke
 

zonediver

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
977
Was is das überhaupt für eine Plattform? Sauteuer und nichtmal ECC-Support?
Ein typisches Intel-Abzocker-Produkt... naja - wer's mag...
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.482
kann ich drauf ne i7 5930x packen sorry für die frage aber bin etwas angeröstet Danke
Bist ein bisschen in der Zeit verloren ;) Der 5930k ist für Sockel 2011-v3 (mit Chipsatz X99) und hier gehts um die Nachfolgeplattform (Sockel 2066 mit Chipsatz X299) in der n-ten Iteration... namentlich Cascade Lake-X. Also nein, die CPU passt da nicht.
 

numerus

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
701
Vielen Dank für das Antwort :D ja ich bin schon etwas hinterher :D
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.301
Eigentlich eine schön runde Sache. PCIE Lanes satt, passiv gekühlt, CPUs nunmehr preislich in Reichweite.

Wenn da nicht 14 nm "Ziegelsteine" wären...

Egal. Dann freut sich halt mein Sparschwein. :)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.600
Hieß es nicht in der Intel-Präsentation zu Cascada Lake-X, dass 2,5GbE über den Intel i225-V ein neues Feature der überarbeiteten X299X-Plattform sein wird?
Den habe ich auf keinem neuen Board gesehen, wenn überhaupt dann gibt es den Chip von Realtek oder 10GbE von Aquantia.
Das wundert mich auch, aber es obliegt den Mainboardhersteller welche Chips sie verbauen.
Mit dem entsprechenden Prozessor schon, ja. Wurde ja kastriert.
Schon bei Skylake-X Refresh, also den 9000ern nicht mehr da haben alle CPUs 44 Lanes bekommen und mit Cascade lake-X sind es nun sogar 48, plus jeweils der 4 die als DMI3 für die Anbindung des X299 dienen, der da selbst nochmal bis zu 24 PCIe 3.0 Lanes bietet.
Intel hat ja X550-T1 im Programm. Warum nicht den verbauen?
Weil er teuer ist:
Andererseits sehe ich gerade, dass die Karte etwa 290 EUR kostet, statt Aquantia um 85 EUR. Hat das einen Grund oder ist es der Intel Zuschlag?
Der hat 2 Ports, mehr Feature und Treiberunterstützung. Für den Aquantia gibt es bisher nur Treiber für Windows und Linux, für Desktop und Workstation reicht das, aber bei Servern brauchen viele User auch weitere Treiber.
Was is das überhaupt für eine Plattform? Sauteuer und nichtmal ECC-Support?
HEDT, google selbst was dies bedeutet. Die mit ECC sind die Xeon-W, von denen wurden die Xeon-W 2200 für den S.2066 gerade erneuert und darüber gibt es auch die Xeon-W 3200er.
Ergänzung ()

Wenn da nicht 14 nm "Ziegelsteine" wären...
Ist der I/O Chip in den RYZEN 3000 und EYPC Rome auch ein Ziegelstein?
 

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.387
Schon bei Skylake-X Refresh, also den 9000ern nicht mehr da haben alle CPUs 44 Lanes bekommen und mit Cascade lake-X sind es nun sogar 48, plus jeweils der 4 die als DMI3 für die Anbindung des X299 dienen, der da selbst nochmal bis zu 24 PCIe 3.0 Lanes bietet.
Denk ich da falsch oder können 95% der S2066-Besitzer das garnicht nutzen, nämlich die mit "alten" Boards? Wenn die für 44 Lanes entworfen wurden, sind doch garkeine Leiterbahnen gelegt, um die zusätzlichen Lanes irgendwo zu nutzen, oder? Oder kann man dann rein per BIOS auf irgendein Lane-Sharing verzichten, z.B. PCIe x4 und M.2 x4 gleichzeitg bieten wo vorher nur eins ging?
 

HtOW

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
139
Jetzt noch ein ITX Mainboard und hätte ein neues Projekt mit dem DAN-Case v4 :D
Macht mit einem 3950x doch ich mehr Sinn... vorallem im Bezug auf die Wäreentwicklung oder? Bezweifle dass man ein 14+++++++++++++++++++ 18 Kerner im ITX Format kühlen kann ;)
Ergänzung ()

Ich dachte viele PCIE Lanes ist das Alleinstellungsmerkmal dieser Platform?
Du Redest von TR4 oder 😉
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.301
Der hat 2 Ports, mehr Feature und Treiberunterstützung. Für den Aquantia gibt es bisher nur Treiber für Windows und Linux, für Desktop und Workstation reicht das, aber bei Servern brauchen viele User auch weitere Treiber.
Nur der Vollständigkeitshalber:
X550-T1 hat einen, X550-T2 hat zwei.
Wobei ich gar nicht weiss was X550-T2 kostet.

Ansonsten, bei 1 GBIT/s gibt es keinen so heftigen Aufschlag wenn man die NICs auf mehr oder weniger jedem OS zum laufen bekommt.
Ergänzung ()

Ist der I/O Chip in den RYZEN 3000 und EYPC Rome auch ein Ziegelstein?
Möglich aber das stört mich eigentlich nicht. Genausowenig wie mich die mit bloßem Auge (!!!) erkennbaren Strukturen, sprich Kupferbahnen auf der Platine oder die Tatsache, dass die Transistoren im Tastaturkontroller wahrscheinlich deutlich größer ist als 65 nm.
 
Zuletzt bearbeitet:

jojo69

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
19
Denk ich da falsch oder können 95% der S2066-Besitzer das garnicht nutzen, nämlich die mit "alten" Boards? Wenn die für 44 Lanes entworfen wurden, sind doch garkeine Leiterbahnen gelegt, um die zusätzlichen Lanes irgendwo zu nutzen, oder? Oder kann man dann rein per BIOS auf irgendein Lane-Sharing verzichten, z.B. PCIe x4 und M.2 x4 gleichzeitg bieten wo vorher nur eins ging?
Wenn die "refreshed" Mobo's volle 48 Lanes unterstützen soll es mir schnuppe. Mal abwarten... Das MSI X299 PRO samt dem Zehncore Einsteiger für knapp 600€ und ich bin dabei (merklich auch kein Unterschied vom 7820X zum 9700K) somit ist das, bis auf den Preis, nur eine Frage der SSD Anbindung (VMD) für mich.
Ich hatte sogar den 7820X ein halbes Jahr lang im DUAL Channel nur betieben: null Unterschied beim daddeln (heute RTX2080 damals noch GTX1080Ti).

Alles eine Frage des Geschmackes und des Geldbeutels.
 
Top