News Comet Lake-S: Intel Core i3-10100 zeigt sich in SiSoftware-Datenbank

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.482
Der vermutlich kleinste Ableger von Comet Lake-S, der Intel Core i3-10100, zeigt sich online in der SiSoftware-Datenbank. Mit einem Basistakt von 3,6 GHz, vier Kernen und acht Threads positioniert Intel den kommenden i3 voraussichtlich dort, wo vor zwei Jahren noch ein i7 im Mainstream zuhause war.

Zur News: Comet Lake-S: Intel Core i3-10100 zeigt sich in SiSoftware-Datenbank
 

so_oder_so

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.323
Das wäre "ganz sicher" auch ohne Druck seitens AMD so gewesen ... hust

Na mal sehen wie das komplette Lineup der 10000er Serie am Ende aussieht und was wirklich in Sachen P/L auf uns zu kommt.
 

muzafferamg58

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
670
Gut für die Kunden, dass nun endlich alle HT bekommen. Ich vermute, dass auch bei dem Takt Intel nochmal aggresiver kommen wird und auch viele i5 Prozessoren +>4.6Ghz Turbo haben werden, bisher hatte es nur der 9600K. Vermutlich wird auch Intel am Preis etwas drehen, wird ein Kopf an Kopf rennen mit Zen 3 bei der Performance. Intel hat halt im Einstiegs und Mittelklasse noch viel Taktreserven. AMD sollte am Besten bei der naechsten Generation bei dem 12 Kerner 2 Varianten freigeben, einen 4900 (welcher leider nur bei den OEM's verfügbar ist) und einen 4900X mit 2 guten Chiplets, damit man mit 7nm+ auch mal 4.5-4.6Ghz Allcore hat
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.039
Gut das SMT bei Intel nicht länger beschnitten wird. Das können sie sich nicht mehr leisten. Solange wie 10 nm nicht passiert ist noch die Sache mit dem Verbrauch. AMD wird hier mit Zen3 sehr gut aufgestellt sein und selbst mit Zen 2 ist hier noch alles im grünen Bereich. IPC Vorsprung hat man ja auch noch.
 

Rockstar85

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
3.245
Also wäre ein neuer 7700 dann der nächste i3?
Wenn das so kommt, dann müsste AMD eigentlich noch mal 20% Käufer bekommen.
nen 8C als Konter zum 3600X könnte dann Spannend werden, wobei ich vermute, dass Intel schlichtweg den 9600K um HT erweitert und den 8700K als neuen i5 Konkurrenten antreten ließe..
 

Minutourus

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
1.097
Also degradiert Intel die vorherigen i7 und nennt diese in Zukunft i3... Passt ja dann auch mit dem Einstellen aller i7 bis zur 8ten Generation zusammen.

Sind diese bereits von den div. HW Bugs (spectre und Co) bereinigt oder zieht Intel die jetzt noch immer mit?

Naja over 9000 ^^ sind Sie schon mal mit den Refresh des Refresh und dessen Refresh...

(Das war Sarkasmus)...
Schönes WE noch...
 

muzafferamg58

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
670

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.039
@muzafferamg58 Gleichstand reicht ja. Denn was multicore angeht ist AMD dennoch vorne und wird es auch bleiben. Dazu noch die Sache mit dem Verbrauch und man sieht ja bereits an der aktuellen Generation dass die Unterschiede selbst im gaming zur Makulatur werden.

Zen3 wird ja wieder einen IPC Sprung machen und auch beim takt soll sich was tun. Genaueres wird man sehen müssen wenn es soweit ist. Fakt ist aber dass sich kein hersteller verstecken muss auch wenn man warten muss was Intel beim Preis macht. I/O Nachteile wegen PCI 3. 0 hat man ja weiterhin. Grade für Leute die die Systeme lange nehmen ist es schon relevant später eine 4.0 Karte einbauen zu können.
 

Daniel1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
456
IPC ja, aber der Takt fehlt leider. Viele Chiplets schaffen derzeit 4.2-4.4Ghz, da muss AMD schon etwas zulegen, sonst wird das nicht easy
Ich denke mal AMD ist da dennoch in der besseren Position. Sie haben quasi eine komplett neue Architektur die noch sehr weit optimiert werden kann. Bei Intel ist da vermutlich schon längst Ende und da geht nur noch mit der Brechstange was. Mit ihrer neuen Architektur geht‘s ja irgendwie überhaupt nicht voran. Da muss auch erstmal wieder der Takt geschaffen werden.
 

Summerbreeze

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
552
Mit einem Basistakt von 3,6 GHz, vier Kernen und acht Threads positioniert Intel den kommenden i3 voraussichtlich dort, wo vor zwei Jahren noch ein i7 im Mainstream zuhause war.
Das hab ich deutlich gemerkt.
Wo wären wir heute, wenn AMD nicht den Ryzen gebracht hätte.
Da sollten alle, ja selbst die Intel Anbeter, mal leise Danke sagen.
 

tom77

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.635
Klingt gut, aber erstmal abwarten. Wollte eigentlich mit einer CPU Aufrüstung bis zur neuen Intel CPU Genertation in 7nm warten (hoffe die kommt 2022). Aber ein i7 der 10xxxx mit 8/16 ist schon verlockend.
 

Taxxor

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
8.134

BosnaMaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
326
Die Caches werden bei Comet Lake doch etwas aufgebohrt, dazu 3200er RAM...

Das bringt sicher einen ordentlichen Schub, dazu geht man ja bei 10 Kerner bis 5.2 GHz.
 

Tzk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
381
Bei Intel ist da vermutlich schon längst Ende und da geht nur noch mit der Brechstange was. Mit ihrer neuen Architektur geht‘s ja irgendwie überhaupt nicht voran. Da muss auch erstmal wieder der Takt geschaffen werden.
Intel bringt doch 10-15% IPC-Gewinn, wenn 10nm denn dann (endlich mal) kommt. Stellt sich nur die Frage was der Takt dann macht... Bis dahin kann AMD aber selbstredend mit Zen3/7nm+ kontern.

Bei 10 Kernen und Dualchannel wird auch bei Intel der Ram irgendwann zum Flaschenhals. Überleg mal, die sind mit Dualchannel DDR4 seit Skylake (4C/8T) dabei und mittlerweile bei 8C/16T ohne nennenswerten Bandbreitengewinn.
 

BosnaMaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
326
Das schaffen die doch heute schon alle... nur nicht offiziel von Intel gesupportet.
Ich weiss doch....., nutze ja selber 3000er RAM
Ergänzung ()

Intel bringt doch 10-15% IPC-Gewinn, wenn 10nm denn dann (endlich mal) kommt. Stellt sich nur die Frage was der Takt dann macht... Bis dahin kann AMD aber selbstredend mit Zen3/7nm+ kontern.



Bei 10 Kernen und Dualchannel wird auch bei Intel der Ram irgendwann zum Flaschenhals. Überleg mal, die sind mit Dualchannel DDR4 seit Skylake (4C/8T) dabei und mittlerweile bei 8C/16T ohne nennenswerten Bandbreitengewinn.
Frage ist halt was bei Takt geht, 14+ ist so ausgereift das über 5.0 GHz gehen, Marketing technisch ist es doof wenn jetzt plötzlich "nur" 4.xx draufsteht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tzk

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.577
125W ernsthaft? wenn ich dran denke wie damals beim Bulldozer über den Verbrauch gelästert wurde ...
Das wären dann ja für bis zu 10? Sekunden 125*1,4?= 175W, bzw die meisten Boards ignorieren das Zeitlimit einfach komplett also dauerhaft 175W
 
Top