Die Qual der Wahl zwischen IPad und der Windows Welt (Surface)

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
224
#1
Moin,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Gerät, dass zur Unterhaltung für einen Krankenhausaufenthalt dienen soll. Danach soll es aber natürlich auch noch genutzt werden.
Prinzipiell schwanke ich zwischen einem IPad 2018 oder einem SurfacePro 2017 (5.Gen) in der m3 Konfiguration. Dabei fällt mir die Wahl nicht leicht.
IPad->
Pro:
App's
Preis
Größe (Einhandbedienbarkeit?)
Amazon Prime Video offline verfügbar
Con:
Kann auch nicht mehr als ein Smartphone
Externe Festplatte mit Medien nicht anschließbar
Nutzen danach eher eingeschränkt

Surface->
Pro:
"vollwertiger" PC -> nachfolgende Nutzung für die Uni
Externe Festplatte ist kein Problem
Con:
Preis, geht vermutlich nur gebraucht
App's taugen eher nichts
Ich habe einen relativ neuen Laptop, also eigentlich eher unnötig

Hat jemand noch andere Geräte (Android fällt wohl raus) oder Gesichtspunkte die für eins der Geräte sprechen? Reicht beim IPad die 32GB Version, wenn man vieles offline speichern muss, oder sollte zwingend zur 128GB Version gegriffen werden?

LG Acdcrocker
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.730
#2
Beim iPad würde ich definitiv die 128GB Version nehmen, wenn Sachen offline verfügbar sein sollen.

Prinzipiell ist das iPad das bessere Entertainment-Gerät. Leichter, Akku hält länger, tausende Apps...
halt mit allen Einschränkungen die durch iOS entstehen.

Brauchst du eine dedizierte GPU auf deinem Laptop? Weil sonst würde ich dir ernsthaft vorschlagen, das Surface Pro 6. Generation mit i5 und 8GB RAM zu kaufen und den Laptop wieder zu verkaufen. Ich hatte den Sprung mit dem Surface Pro 4 gemacht und vermisse den Laptop-Formfaktor kein Stück.

An der Berufsschule schreibe ich mit OneNote mit - geht prima. (Aber zum Mitschreiben hat das iPad ja auch gute Möglichkeiten inklusive OneNote.)


Ansonsten: wie viel mobile Gaming willst du betreiben? Auf dem Surface Pro laufen ältere Spiele wie Star Wars: Knights of the Old Republic etc. und anspruchslose Spiele wie Rocket League prima aber die meisten Spiele der letzten 10 Jahre sind nur mit Einschränkungen oder garnicht spielbar.
Das iPad derweil hat tausende mobile Games die ausgezeichnet drauf laufen... aber dann jetztendlich trotzdem 'nur' Apps bis auf wenige Spiele Ports wie der vom oben erwähntem KotoR.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.265
#3
Wenn man eh schon ein iPhone oder MacBook hat passt ein iPad .
Wenn man. Eh schon einen PC oder Xbox oder w10Mobile Smartphone hat, dann das Surface
Wobei der Laptop im Krankenhaus doch passt
 

Acdcrocker

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
224
#4
@Rickmer Ich tendiere auch zu der 128GB Version.
Brauchen tue ich diese nicht. Es handelt sich um ein ThinkPad E470. Also wird das die Finanzierungslücke zwischen Surface 6 in der Konstellation nicht füllen,
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.350
#5
Ich habe seit 2 Jahren ein Surface (4 Pro) und kann nur abraten.
Das Ding macht nur Probleme. Da ist zum einem die Software, bei der Updates oft hängenbleiben und zu anderen die grottenschlechte Hardware. Die Akkulaufzeit ist gering und völlig erratisch dazu kommen diverse Verarbeitungsmängel. Ich musste mein Gerät 3 mal umtauschen um ein halbwegs akzeptables Display zu bekommen, die Lautsprecher knacken gerne mal, wenn das Gerät in den Standby geht und vor eine paar Tagen erst ist mir aufgefallen, dass der Akku sich entleert, wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Der Support ist auch nicht toll. Repariert wird da nichts, die bekommst ein "überholtes" Gerät, was diverse Macken aufweisen kann, denen du den erstmal nachspüren musst. Alles in allem: Finger weg.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.281
#6
Ganz blöde frage, wieso nimmst du nicht ein Gerät das beides koppelt ??

Also bleibt da ja nur ein MacBook. Das hat Apps und kann auch Platten und co bedienen.

Habe mir die Tage ein gebrauchtes MacBook Air 2011 für um die 360€ gekauft und was soll ich sagen ?

Mein Windows Pc aus der Sigantur fühlt sich nicht so „Smooth“ an wie das kleine i5, 4GB ram und 120GB SSD MacBook Air von 2011 :-)
 

Acdcrocker

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
224
#7
@Pitt_G Ich habe kein Gerät aus dem Apple Universum mehr. Ist natürlich gewissermaßen auch wieder ein negativer Punkt.
Ergänzung ()

@Naesh Dies kommt nicht in Frage, ich habe schon einen Laptop. Der ist mir tendenziell aber zu sperrig.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.281
#8
Okay dann eindeutig iPad. Surface sind alte Mistkisten.

Schau dir mal das Dell Latitude 5285 an.

Ist quasi das gleiche wie das Surface, nur in gut :-).

Davon haben wir auch einige im Einsatz und die sind ganz gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

JNS-K

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
305
#9
Ich selbst hatte mein Surface mit im KH nach meinem Unfall und nur aus diesem Gesichtspunkt betrachtet ist dieses einfach nur genial, da Du es duch den Kickstand optimal auf Deine Bedürfnisse anpassen kannst, quasi in jeder (Deiner) Position den optimalen Winkel ohne eine störende Basis.

Wenn es auch noch nach dem KH Aufenthalt von Nutzen sein sollte, dann kann ich mich hier den diversen Meinungen nur anschließen und sagen, dass Du besser Dein derzeitiges NB verkaufen und es stattdessen mit einem SF ersetzen solltest. Denn das SF und dessen Clone sind zumindest für die Uni, solange man keine sogenannte "Laberfächer" studiert, einfach das bessere Notebook. Allerdings würde ich maximal einen i5 nehmen, da dieser noch ohne Lüfter arbeitet.

Denn wenn man erst einmal die Vorteile eines SF im Schul- und/oder Unibetrieb kennen lernen durfte, dann möchte man zumindest für diese Zeit nichts anderes mehr. Mein Rucksack wiegt inkl. 1,5L Wasser, Notebook und allen, wirklich allen, Unterlagen inkl. der Fachbücher keine 5kg.

Okay dann eindeutig iPad. Surface sind alte Mistkisten
Bist Du in der Zeit und/oder Ideologie verrutscht, welche Notebooks in diesem Formfaktor haben aktuellere Hardware und/oder kommen an die Funktionalität des SF und dessen Einsatzspektrum heran? Sag jetzt blos nicht iPad, dass kann noch nicht mal dem 1ten Pro das Wasser reichen, von der 6ten Iteration wollen wir noch nicht mal anfangen.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.350
#10
Es geht nicht um die Aktualität der hardware, sondern um die Qualität. Schlechte Displays, schlechte SSDs, schlechte Akkus, das läuft sich halt alles bei den Surface-Geräten. Es spricht ja nichts gegen ein Windows Convertible von einem Hersteller, der weiß was er tut. Hardware scheint für Microsoft ja eher so an Art Hobby zu seien.
Das iPad ist natürlich ein reines Entertainment Gerät, aber das kann es halt richtig gut. Das Surface kann nichts so richtig gut und man hat noch dauernd Stress, weil irgendwas nicht richtig läuft.
 

K-BV

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
844
#11
Ich würde weder das eine noch das andere mit ins Krankenhaus nehmen. Auf Grund der sehr hohen Diebstahlsgefahr würde ich das billigste oder gebrauchteste Teil mitnehmen das ich habe. Aber bestimmt kein neues Ipad oder Surface.

Nur so als Anmerkung!

L.G.
 

JNS-K

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
305
#12
@MasterOfWar Nun ja, man liest des öfteren etwas über die Hardwareprobleme des SF, aber ich kann sie in meinem Umfeld nicht wirklich nachvollziehen und das sind einige (in meinem Studiengang mind. 30 - 40). Aber man weiß halt eben auch, dass sich zufriedene Nutzer signifikant weniger äußern als unzufriedene.

Ich selbst kenne keinen der wirklich unzufrieden war und ich selbst habe, u.a. auf Grund eigener Dummheit, 3x mal mit dem Support von MS zu tun gehabt und muss sagen, dass sich manch andere etablierte Firma eine Scheibe abschneiden kann, wie unbürokratisch und schnell MS Garantiefälle (1x Tastatur <> Problem, Stift koppelt nicht und (Un-) Fallschaden am SF - aber mit MS Complete) löst. Ich hatte in jedem dieser Fälle innerhalb von 48 Std. neu- oder neuwertigen Ersatz.

Im übrigen bist Du der einzige der bisher von schlechten SSDs berichtet, außer Du bezeichnest die Treiberprobleme als schlechte SSDs. Auch mit dem Akku war ich bisher sehr zufrieden, mein derzeiter hat nach knapp 18 Monaten täglichen Unieinsatz immernoch 98%. Aber ja, es gab eine Rückruf bzw. Austauschaktion soweit ich mich erinnern kann, aber auch da kann ich nicht wirklich einen Fehler von MS erkennen.

Allerdings muss ich Dir vollkommen Recht geben, dass die meiste Hardware die MS verkauft, eher als Prof of Concept zu verstehen ist, denn MS ist immer noch eine Softwarefirma, die auch Hardware verkauft um zu zeigen für was sie ihre Software entwickeln. Daher haben sie auch nichts gegen Clones, nur leider ist mir bisher noch kein Clone begegnet, der in Summe besser als das Original war, höchstens billiger.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.350
#13
@JNS-K Mit den SSDs hast du Recht, dass war wohl tatsächlich der Treiber, aber auch das ist leider symptomatisch. Treiber Probleme gibt es auch andauernd. Die werden zwar irgendwann gepatched, aber in der Zwischenzeit läuft es halt nicht so wie es soll.
Bei meinem Surface hat es ewig gedauert bis das W-lan stabil lief, mal als Beispiel. Dazu kommt das Microsoft die eigenen Updates nicht auf die Reihe bekommt. Das Oktober (!) Update 1809 gibt es immer noch nicht über Windows Update (für viele Surface Geräte).
Das Problem was ich mit dem Akku habe (und da bin ich nicht der einzige) ist, dass er sich im ausgeschalteten Zustand entlädt. Da muss man allerdings erstmal drauf kommen, dass merkt man im normal Betrieb ja eigentlich nicht. Dieses Problem zum Beispiel wird von Microsoft ignoriert.
Zum Support: Natürlich sind die nett und freundlich, aber wenn man sein Gerät einschickt bekommt man halt ein "überholtes". Soll heißen eines, dass jemand anderes eingeschickt hat (und der wird seine Gründe gehabt haben). Das heißt man kann es solange umtausche bis man eines mit (für einen selbst) akzeptablen Fehlern bekommt.
Ist bei mit komischerweise genau umgekehrt, ich kenn nur Leute, die die Surface Geräte (aus nachvollziehbaren Gründen) intensiv hassen. Mir kommt sowas auch nicht mehr in Haus, soviel Ärger hatte ich noch mit keinem Gerät (in der Preisklasse).
 

JNS-K

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
305
#14
Ich hatte erst das 3er für knapp 3 Jahre und bis auf ein gelegentliches Problem mit der deaktiverten Tastatur, einmal an und abstecken hat als Problemlösung gereicht, keinerlei Probleme, außer dass das WLan ganz am Anfang nach dem Standby erst nach de- & aktivieren wieder lief, aber das wurde relativ zeitnah gefixt.

Daher habe ich mir das 5 als Ersatz gekauft und bisher keinerlei Probleme. Aber Du hast Recht, dass sich das SF im Energiesparmodus entladen kann, lag bei mir am Connected Standby, der durch regelmäßige Kalendereinträge mit Alarm, immer von neuem die Standbyzeit angefangen hat zu zählen und dadurch im quasi ausgeschalteten Zustand den Akku geleert hat. Aber auch da hat ein einfacher Klick Abhilfe geschaffen, in dem man Win gesagt hat, dass der Kalender das SF nicht mehr aufwecken darf.

Meinst Du allerdings die Standbyprobleme beim SF Book, dann musst Du die Schuld bei Intel suchen, denn die waren dafür verantwortlich, dass der Energiesparmodus nicht so wie geplant funktioniert hatte, denn das gleiche Problem hatten auch alle anderen Hersteller, bis Intel das gefixt hat - aber die Pro waren meines Wissens nach nicht davon betroffen.

Allerdings ist das Cloudingproblem ein bisher ungefixtes, mag auch an der Bauweise liegen, aber glücklicherweise war ich und auch mein Umfeld bisher nicht wirklich davon betroffen. Aber ich habe anhand von Austellungsstücken bei Saturn gesehen, dass das wirklich ein Problem sein kann. Aber ich weiß nicht ob es an MS Q&A liegt, oder ob man diese nicht wirklich besser fertigen kann.

Die 1809 wurde mir direkt am Releasetag angeboten und wurde auch installiert und funktioniert bisher absolut problemlos, allerdings habe ich auch die EDU Version im Einsatz und ich weiß nicht ob MS zwischen der Pro und EDU Version Unterschiede sieht bzw. macht.

Aber ich muss auch sagen, dass ich bisher noch nie wirklich Probleme mit einem Hersteller hatte, die berühmt berüchtigte Ausnahme ist hier Toshiba, bei dem mir 10 Tage nach Ablauf der Garantie, das Gerät die Füße gestreckt hat und der Hersteller 16 Monate lang kein Ersatzteil liefern konnte. Danach wurde es IBM/Lenovo und jetzt Microsoft. Mit IBM/Lenovo, HP und jetzt auch MS sind wir im auch im gewerblichen Einsatz sehr zufrieden.

Jeder Hersteller hat einen gewissen Prozentsatz an Defekten (u.a. DOAs) und für mich ist es nicht wirklich wichtig, dass etwas kaputt gehen kann, sondern wie und in welcher Geschwindigkeit der Hersteller die (meine) Probleme löst und da ist MS bisher vorbildlich gewesen. Denn auch ich arbeite nicht fehlerlos und kann entsprechend auch nicht solche Ansprüche stellen ...
 

Acdcrocker

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
224
#15
@K-BV Die Diebstahlsgefahr ist mir bewusst. Wird schon gut gehen. Ein altes Gerät besitze ich nicht.
@JNS-K Der Kickstand ist auf jeden Fall auch ein Argument. Bei einem IPad müsste man sich da mit einer Hülle etc. behelfen. Mich ärgert es ziemlich, vor kurzem nicht bei einem Angebot von MS zugeschlagen zu haben, wo es dass m3 inkl. Tastatur Cover neu für 649€ gab.
Die Surfaces von Freunden hatten bisher alle keine Krankeiten. Kann man wohl nur hoffen und genau bei dem Produkt schauen, dass man bekommt.

Hat jemand ein gutes Angebot für die Surfaces z. zt? Alle Angebote die ich finde, sind preislich leider nicht interessant.
Selbiges für ein IPad.
 

K-BV

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
844
#18
Kommt drauf an, was du ausgeben willst. Gib bei EBay-Kleinanzeigen in deiner Umgebung mal Tablet, Detachable oder Convertible oder 2 in 1 etc. ein.

Z.B. Detachables/Surfbooks von Trekstor oder Odys sind/waren neu schon so billig, dass sie noch keine 2 Jahre alt sein müssen um sie für (deutlich) unter 100€ zu bekommen sind. Einfach mal schauen, was es gibt.
Wohlgemerkt, ich würde solche Geräte nicht für eine dauerhafte Produktivnutzung empfehlen. Aber hier heiligt der Zweck die Mittel.

L.G.
 

Acdcrocker

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
224
#19
Kommt drauf an, was du ausgeben willst. Gib bei EBay-Kleinanzeigen in deiner Umgebung mal Tablet, Detachable oder Convertible oder 2 in 1 etc. ein.

Z.B. Detachables/Surfbooks von Trekstor oder Odys sind/waren neu schon so billig, dass sie noch keine 2 Jahre alt sein müssen um sie für (deutlich) unter 100€ zu bekommen sind. Einfach mal schauen, was es gibt.
Wohlgemerkt, ich würde solche Geräte nicht für eine dauerhafte Produktivnutzung empfehlen. Aber hier heiligt der Zweck die Mittel.

L.G.
Da schaue ich mich mal um! Danke
 
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
5
#20
Mein Surface Pro 4 lief die ersten anderthalb Jahre recht ordentlich, dann gab es erst Bildschirmflackern bis zum völligen Ausfall des Screens und diverse kleinere Macken. Im Rahmen der Garantie getauscht, das zweite war ein refurbished Gerät, das genau zwei Tage lief, bevor es sich aller 10 Minuten mit einem Bluescreen verabschiedete. Das dritte Austauschgerät hatte zwar eine Macke an der Ecke (Plastik irgendwie ein wenig verbogen), lief aber ansonsten okay, deswegen hab ichs dann doch behalten. Jetzt ist ein weiteres halbes Jahr vorbei, und ab und zu merke ich jetzt beim Scrollen oder auch manchmal nur beim Surfen ein seltsames Zittern im Bild, das ab und zu auftritt, aber auch wieder weggeht, wenn man ne Taste drückt. Ich hoff drauf, dass es nichts Ernstes ist. Im alltäglichen Betrieb nerven sonst eigentlich meist nur Konnektivitätsmacken - der Stift spinnt öfters mal, das Keyboard hat schon ein paar Tasten, die ab und zu mal den Dienst verweigern oder sich generell eher unrund steuern lassen, Zwei-Finger-Scrollen mit dem Trackpad geht nicht sehr smooth bzw. versagt auch mal ganz, manchmal wechselt das Surface auch spontan in den Tablet-Modus und fragt, ob ich den beibehalten will, obwohl ich nix gemacht hab. Wahrscheinlich alles mit nem neuen 4er-Tastaturcover wieder behebbar, aber ich hab da irgendwie keinen Bock drauf, weil der damals echt gute Ersteindruck des Tastaturcovers einfach an der fehlenden Langzeithaltbarkeit scheitert ... schade. Und ich habe bis heute nicht herausgefunden, warum Windows Hello inzwischen fast eine Minute braucht, bis er mich erkennt, obwohl das anfangs blitzschnell ging...
Ergo: Ich würds heute nicht mehr kaufen. Mich hat am Angang das Hybrid-Konzept gereizt, aber im Endeffekt benutze ich es ja doch nur als Laptop, weil es als Tablet zu schwer, zu träge (von Stifteingabe ganz zu schweigen) und einfach generell zu unbequem ist. Nicht mal ne gemütliche Runde Hearthstone per Touch ist drin, weil das Ding nach 45 Minuten wieder an die Steckdose will. In Office mit angedockter Tastatur hält es ja wenigstens knapp zwei Stunden durch. Aber so richtig mobil ist das für mich auch nicht.
 
Top