News eBay erneut mit starken Quartalszahlen

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Auch im zweiten Quartal 2012 konnte eBay seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich steigern. Unter dem Strich stiegen die Einnahmen um 23 Prozent von 2,760 auf 3,398 Milliarden US-Dollar. Der Überschuss kletterte sogar um 144 Prozent von 283 auf 692 Millionen US-Dollar.

Zur News: eBay erneut mit starken Quartalszahlen
 

k0ntr

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.523
da hat wohl unser netter sammler (1mio dollar games) auch sein beitrag dazu gegeben
 

Surtalnar

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
234
Das Ganze ist auf Kosten der Kundenfreundlichkeit geschehen, die bei eBay immer weiter abnimmt und abgenommen hat. Als Privatverkäufer lohnt sich eBay mittlerweile auch nicht mehr.
 

sparvar

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.854
was und wo hat ebay was mit kundefreundlichkeit zu tun? sie stellen die plattform und fertig ;)

aber interessant zu sehen wie sich manche irren - die vorletztes jahr noch den untergang von ebay prophezeit haben aufgrund schlechter zahlen (mir ist egal, daher ohne wertung)
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.539
"Schlechte Zahlen"?

Wann war das denn? Die letzten News zeugen doch ständig von extrem steigendem Umsatz nur, dass der Gewinn mal niedriger war. Nicht so dramatisch oder?

@ Surtalnar
Ich sehe das eher anders. Der Verkauf lohnt sich eigentlich schon noch, da die Preise immer gut hochgehen. Es wird nur langsam eher zu einem "normalen" Shop und die Aussicht auf Schnäppchen sinkt deutlich. Ich kaufe eigentlich auch nurmehr Sachen die man sonst kaum findet oder bekommt. Wie Elektrobauteile (LED Bänder, Netzteile usw.) aus China.
 

Baxxter

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.632
Bei den Gebühren kein Wunder. Werde nix mehr bei ebay anbieten. Lohnt sich einfach nicht mehr als Privatperson. Aber das ist ja auch deren Ziel.
 

Aludrin

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
709
Letztens habe ich 10% Gebühren bezahlt..Nie wieder
 

cuco

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
570
wenig kundenfreundlich ist vor allem die entwicklung der Preispolitik.
Da wurde die letzten jahre kräftig an der schreube gedreht...
 

uncool

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
105
Sehr komisch. Wer kauft überhaupt noch über ebay? Ich hatte bisher den Eindruck, dass zumindest in meinem Umfeld viel weniger über ebay gekauft wird als früher. Naja, so kann man sich irren.
 

wertzuiop123

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.734
Ich kaufe noch (oft) über ebay und zwar Dinge, die man sonst nicht bekommt oder andere gebrauchte Dinge ziemlich günstig im Vergleich. Und nun?

Neuware zum Sofortkauf kaufe ich eigentlich nie. Warum auch. Gibts anderswo eventuell günstiger
 
Zuletzt bearbeitet:

rockwell1080

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
524
aber aber Leute, ebay ist doch sehr spendabel, die haben letztens wieder für drei Tage auf die Angebotsgebühr verzichtet - wenn das nicht fair ist dann weiß ich auch nicht
(bool irony = true; )
 

the@anubis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
408
Einfach mit dem Käufer kurz absprechen und die Auktion im Nachhinein abbrechen. Und schwupps, keine Gebühren. ;)
 
H

hsl

Gast
Ich habe früher gern auf ebay verkauft. Das Interesse dort etwas einzustellen nahm mit dem unaufhörlichen Drehen an der (Gebühren-)Preisschraube auf mittlerweile Null ab. Da nutzen auch die Wochenenden ohne Angebotsgebühren nichts.

Wenn man die Werbung von ebay verfolgt, sieht man ganz genau den Fokus: nicht den kleinen Privatkrauter will man haben (der bringt ja keinen nennenswerten Umsatz), sondern große Anbieter. So lange wie diese noch bereit sind, die ebay Gebühren zu zahlen, wird das auch immer weiter gehen...
 

soLofox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
365
also von mir kommt die kohle nicht :D

ebay ist ein kackladen geworden. die sind extrem teuer, es lohnt sich nicht mehr. ich kaufe da wohl noch, aber verkaufen tue ich da nix mehr. ebay kleinanzeigen oder ansonsten forum. lieber weniger geld im forum als ebay das geld in den rachen werfen.
 

SiTcaC

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
652
Ich habe vor ca 1woche 11,42 % Gebühren gesamt bezahlt
bei verkaufstpreis von 130€ Ebay =Gelddruckmaschine^^
 

Fisico

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.737
An den starken Quartalszahlen bin ich mit beteiligt....:rolleyes:

Mehrere Smartphones vertickte ich zwischen 250-350€, wo ein guter Anteil an eBay ging, die bedienen sich nicht zu knapp am Erlös des Verkaufs.
In Zukunft schaue ich mich nach Alternativen um, es kann nicht sein das ich 50€ an Gebühren berappen darf, die verdienen sich eine goldene Nase.

Mein Fazit: Bestellen ja bei eBay, aber Verkaufen nie wieder!
 

Bloodie24

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
4.013
Bei einem Quasimonopolisten und den hohen Gebühren, ist die Gewinnsteigerung kein Wunder.
Verkaufen lohnt sich dort trotzdem. Habe grade meine "alten" PC-Teile verkauft.
Habe knapp 330 Euro für meinen Q9650, Asus P5Q Pro, 4 GB DDR2-1000 Mushkin-Speicher und meinen Freezer 7 Pro bekommen. Da kann ich nicht meckern. Nach Gebühren sinds knapp über 300 Euro Einnahme für mich.
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.055
ich habe das seltene Pech, immer wenn ich was kaufe, an Leute zu gelangen die dann fadenscheinige Ausreden (Paket auf dem Weg zur Post runtergefallen - Graka kaputt) erfinden, oder ich bekomme Gebrauchtware als Neuware angedreht - und der Verkäufer ist auch noch pampig und beschimpft mich mit seinen 3 auf "halbdeutsch" geschriebenen Wortfetzen - wo gibt es denn sowas?

Bei Ebay sind mir inzwischen einfach zuviele "Gauner"
 

Fu Manchu

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.590
Letztens habe ich 10% Gebühren bezahlt..Nie wieder

Ich habe vor ca 1woche 11,42 % Gebühren gesamt bezahlt
...

Aber bestimmt dennoch was verdient dabei,. Geizig sind immer nur die anderen, gelle? :D. Man bekommt mit Ebay eine riesigen Kundengemeinschaft und muss keinen eigenen Shop betreiben (rechnet mal aus was euch das kosten würde).
 
Top