News Erste Bilder von Google Play 4.0 veröffentlicht

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.430
Über vier Jahre ist der aus dem einstigen Android Market hervorgegangene Play-Store inzwischen alt und hat sich in dieser Zeit vom Verkaufsort für Applikationen zum Multimedia-Store entwickelt, welcher mittlerweile auch Musik, Filme und Bücher anbietet. Jetzt hat Google erste Informationen zur Version 4.0 veröffentlicht.

Zur News: Erste Bilder von Google Play 4.0 veröffentlicht
 

BadLuck

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.185
Naja, sieht dann halt nach Windows 8 aus ;) Aber die Optik ändert nichts daran, dass Musik bei Google viel zu teuer ist!
 

::1

Banned
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
4.786
sieht gut aus, gefällt mir :)
 

tha_mos

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.878
Mich erinnern die Farben eher ein wenig an ParanoidAndroid ;) Also im PlayStore hab ich bisher nur Apps heruntergeladen. Bücher oder Musik
hab ich mir bis jetzt noch nicht angeguckt, da ich sie eh nicht einfach bezahlen kann.
Aber das könnte sich ja mit den PlayStore-Karten ändern, die bald kommen.
 
R

r00ter

Gast
naja, schaut für mich jez kaum anders aus, andere farben für die gui und gut. mmn. kaum eine news wert.
 

Burretploof

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
252
Sieht nett aus!

Ich war anfangs auch beim Design von Android 4 (Holo hieß es, oder?) etwas skeptisch, aber mittlerweile will ich nichts anderes mehr. Vor allem nicht TouchWiz.
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.917
Sieht stark nach Modern UI aus, bin gespannt wie lang es dauert bis MS an die Türe klopft :evillol:
 

sasdensas

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.256
Wenn man jetzt noch Bücher (Kindle ist besser), Filme (auf nem Smartphone?) und Musik (mit Spotify nicht nötig) ausblenden könnte, dann wäre der Store perfekt!
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.985
Hoffentlich kann man dann auch wieder seine gekauften Apps betrachten.
Das geht doch derzeit auch: [...] (das soll dieses Einstellungszeichen sein) -> Meine Apps -> Alle

@sasdensas: Oder die bauen ihr Angebot an Büchern aus und du hast eine min. gleichwertige Alternative, da du die Bücher wirklich einfach auf jedem Gerät lesen kannst (und das sogar im Browser ohne irgendwelche Amazon Programme zu insatllieren).

Die sollen mal ein paar mehr Bücher mit in ihr Sortiment aufnehmen. Die Auswahl ist ja doch eher bescheiden.
Idealerweise ermöglichen die es einem gebrauchte ebooks zu kaufen/verkaufen^^ Dann hätten die allen anderen etwas vorraus (und könnten trotzdem etwas Geld verdienen, indem die sich umsatzmäßig am Gebrauchthandel beteiligen).
 

_DaniieL_

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
110
Wenn man jetzt noch Bücher (Kindle ist besser), Filme (auf nem Smartphone?) und Musik (mit Spotify nicht nötig) ausblenden könnte, dann wäre der Store perfekt!
Kindle ist besser, aber ein weiteres Gerät was man mit sich rum schleppt, denn lesen kann man auf dem Handy auch, auch wenn es teilweise sehr viel Akku verbraucht.

Filme können auch auf einem Tablet oder Smartphone mit Android angeguckt oder auf den heimischen TV übertragen werden. Wobei ich es auf Smartphones auch als nicht gerade angenehm empfinden würde, es soll aber Leute geben die es mögen.

Musik auf einem Smartphone spart ebenfalls ein Gerät und man kann auch Google Music verwenden oder eben wie du schon sagtest Spotify.
Aber warum sollte Google all diese Sachen nicht anbieten? Für uns Endverbraucher ist es doch nur Vorteilhaft.

Würde ich immer alles mit mir rum schleppen (Smartphone, Tablet, e-Book Reader, MP3-Player/iPod) würde ich 4 Devices mit mir rum schleppen. So schlepp ich derzeit nur 2 mit mir rum (Smartphone und Tab) und kann alles haben was ich brauch.
 

Ni_Fo

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
255
Die sollen mal ein paar mehr Bücher mit in ihr Sortiment aufnehmen. Die Auswahl ist ja doch eher bescheiden.
Idealerweise ermöglichen die es einem gebrauchte ebooks zu kaufen/verkaufen^^ Dann hätten die allen anderen etwas vorraus (und könnten trotzdem etwas Geld verdienen, indem die sich umsatzmäßig am Gebrauchthandel beteiligen).
Gebrauchte eBooks?! o.O
 

sasdensas

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.256
Kindle ist besser, aber ein weiteres Gerät was man mit sich rum schleppt, denn lesen kann man auf dem Handy auch, auch wenn es teilweise sehr viel Akku verbraucht.

Filme können auch auf einem Tablet oder Smartphone mit Android angeguckt oder auf den heimischen TV übertragen werden. Wobei ich es auf Smartphones auch als nicht gerade angenehm empfinden würde, es soll aber Leute geben die es mögen.

Musik auf einem Smartphone spart ebenfalls ein Gerät und man kann auch Google Music verwenden oder eben wie du schon sagtest Spotify.
Aber warum sollte Google all diese Sachen nicht anbieten? Für uns Endverbraucher ist es doch nur Vorteilhaft.

Würde ich immer alles mit mir rum schleppen (Smartphone, Tablet, e-Book Reader, MP3-Player/iPod) würde ich 4 Devices mit mir rum schleppen. So schlepp ich derzeit nur 2 mit mir rum (Smartphone und Tab) und kann alles haben was ich brauch.
Kindle-Bücher kann man auch auf dem Smartphone lesen (PC ebenfalls). Umgekehrt ist es aber schwieriger, also Google Books auf einem e-ink-Reader lesen.
Spotify Premium läuft auf dem Smartphone.

Also ist alles in einem Gerät.

Wäre halt nicht schlecht, wenn man einzelne Contentsparten ausblenden könnte, wovon man sowieso nicht kaufen möchte. Mich interessieren da lediglich Apps und Spiele. Würde Amazon da eine übersichtlicheren Appstore anbieten, würde ich auch nur noch den nutzen.
 

Eisholz

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.100
Top