News Funk: Freenet kündigt Kunden mit sehr hohem Datenverbrauch

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.252
Der Mobilfunktarif Freenet Funk sollte mit einem Preis von täglich 0,99 Euro für unlimitiertes LTE-Datenvolumen im Netz von Telefónica eigentlich so etwas wie eine kleine Revolution am Markt ausrufen. Wie sich nun zeigt, geht der Provider jedoch gegen Kunden mit einem sehr hohen Datenverbrauch vor und kündigt deren Verträge.

Zur News: Funk: Freenet kündigt Kunden mit sehr hohem Datenverbrauch
 

Kyze

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.271

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
9.043
Hat ja wirklich lange gedauert bis das manche wieder ausreizen mussten. Wobei Freenet das auch einfach zu einem 400-500GB-Tarif umbenennen koennte.
Klingt halt nicht mehr so gut.
 

HappySkin

Newbie
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2
Und dann wird rumgeheult warum es in Deutschland keine echten Flatrates zum sparpreis gibt. Mal wieder ein gutes Beispiel wie ein paar Leute, die es übertreiben, unter Umständen allen kaputt machen.
Ich finde, dass 500 GB im Monat jetzt nicht sooo viel ist. Was spricht denn gegen eine anständige Beschreibung des Deals?
 

Mihawk90

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.598
Aber mal ganz ehrlich muss man wirklich 1.4 TB laden?

Die Regelung in den AGB hab ich dort von Anfang an gelesen...

Frechheit! Wäre die Aufgabe vom Verbraucherschutz solche Firmen abzumahnen!
Und warum? AGB missachtet und dafür ne Kündigung kassiert, seh da keine Veranlassung für den Verbraucherschutz.

Ich finde, dass 500 GB im Monat jetzt nicht sooo viel ist.
Als Home-Internet vllt, aber am Handy? OK.
 

SimSon

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.127
Wo ist das Problem? 4k Streams und ein paar Filme/Spiele und schon bekommt man das locker in 2 Monaten hin.
Der Tarif soll ja unbegrenzt sein und dann darf man sich auch nicht wundern wenn es Leute gibt, die wirklich soviel verbrauchen ;) Das hat auch nichts mit Übertreiben zu tun. Entweder es ist eine Flat oder eben nicht. Kunden dann zu kündigen die einfach nur das angebotene nutzen ist einfach verkehrt und gehört abgemahnt.
 

ScorpAeon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
724
Verständlich, wer es dermaßen ausnutzt hat es dann nicht anders verdient.

Auf einem Smartphone/Tablet verbraucht man zwar gut und gerne wenn man es drauf anlegt mehrere zig Gigabyte oder auch mehr, aber niemals diese abstrusen Datenmengen. Das kann dann fast nur Filesharing sein oder aber diejenigen haben ihre Festnetzflat mit dem FUNK-Tarif ersetzt und ausgereizt, dann tut es mir aber auch nicht leid.

Kann den Provider hier verstehen. Und lieber die paar unliebsamen, unbelehrbaren Kunden rausschmeißen als die ganze Unlimited zu beschränken, auch wenn 400 bis 500 GB bei mir wahrscheinlich im Leben nicht einmal in einem ganzen Jahr erreicht werden würden.
 

failormooNN

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
769
Mich würde mal interessieren inwiefern es eine Rolle spielt, ob man 100GB oder 2TB im Monat verbraucht.
Ich nutze in der Schweiz selbst auch eine LTE Flatrate, die zwar teurer ist, ich verbrauche aber gelegentlich auch mal locker um die 400GB monatlich, einfach weil ich keinen festen Internetanschluss habe und quasi alles darüber mache (Netflix, Youtube, Steam Downloads usw.).
 

d3nso

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.987
Naja unlimitiert heißt eben unlimitiert, und nicht ab 500GB/Monat schmeißen wir euch raus. Zumal je nach Usecase 500GB gar nichts sind auch völlig legal ;)
Nur weil ihr nicht auf solch hohe Werte kommt heißt das nicht automatisch dass das niemand braucht bzw irgend jemand was schamlos ausnutzt... :rolleyes:
Hier sollte man wirklich Freenet auf die Finger klopfen, sollten sie nicht ihre AGBs bzw die Art wie das ganze beworben wird ändert.
 

Rockstar85

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.373

Naesh

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.255
Erinnert mich an die Vodafone Bundeswehr Tarife, die anfangs auch unlimitiert waren und einige Leute mit den MultiSIMs auf "Eigene Provider" gemacht haben und somit teilweise 100 TB im Monat übertragen wurde, weil ganze Kasernen darüber "gezogen" haben :D. Von jedem "Kamerad" wurde dann nen 10er Kassiert und fertig war die Kiste :D. Böse böse machenschaften von manchen Leuten.

Dann wurden die Tarife auf "10GB" umgestellt. :D
 

Greffetikill

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.399
Und dann wird rumgeheult warum es in Deutschland keine echten Flatrates zum sparpreis gibt. Mal wieder ein gutes Beispiel wie ein paar Leute, die es übertreiben, unter Umständen allen kaputt machen.
Das ist egal, wenn ich mit "unlimitiertes" Datenvolumen werbe, dann heißt das so viel wie ich will und nicht nach 500GB ist Schluss.
 

Alphanerd

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.389
Die Regelung in den AGB hab ich dort von Anfang an gelesen...
Nein. Als ich meine Karte bestellt habe, stand zu 100% in den FAQ der App, dass die Karte überall zum tethern rein darf. Screenshot davon dürfte es von einem anderen User im "Funk Thread" geben.

Finde ich jetzt nicht so prall von Freenet.

Kann den Provider hier verstehen. Und lieber die paar unliebsamen, unbelehrbaren Kunden rausschmeißen als die ganze Unlimited zu beschränken, auch wenn 400 bis 500 GB bei mir wahrscheinlich im Leben nicht einmal in einem ganzen Jahr erreicht werden würden.
Für die 400 GB im Jahr bietet dir ja Funk den 0,69€/d 1gb Tarif. Da kommst du auf 365 GB. Aber wenn sie unlimited festlegen, dann müssen sie entweder von Anfang an eine fair usw Klausel reinpacken oder es wirklich unlimited lassen.
 

oroehrer

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
29
Es ist völlig unerheblich, ob man 1,3TB benötigt. Geworben wird mit einem unlimitierten
Tarif. Natürlich kommen dann auch Kunden, die das bis zum Anschlag nutzen. Als Unternehmen sollte man dazu eine vernünftige Mischkalkulation anvisiert haben.
Erst mit "unlimitiert" werben wollen, um Kunden anzulocken, aber die Konsequenzen nicht tragen wollen ist im Endeffekt Irreführung des Verbrauchers.
 

DragonHawk

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
181
Ich finde 1,3 TB auch nicht sehr viel... Ich erreiche über meine Standleitung Zuhause auch pro Monat zirka 250-500GB. Spiele runterladen.. Updates... Streaming... iCloud... und ich möchte mir nicht vorstellen was passiert wenn ich mal meinen Rechner neuinstallieren möchte...

(Klar braucht nicht jeder so viel Datenvolumen, aber in der heutigen Zeit, in denen zB. Spiele schon über 100GB Speicherplatz brauchen und Streams in 4K angeboten werden, sind 1,3TB bald lächerlich)
 
Top