Heimkino: Hifi Anlage - Beamer - Kabelreceiver

rezeguet

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
92
Hi an alle!

Wir wollen uns zu Weihnachten von unserem alten Röhrenfernseher verabschieden und uns einen Beamer gönnen.

Aktuell ist es so dass wir bei Unitymedia (über die Hausverwaltung) sind, dh. Kabel aus der Wand in den Fernseher gut ist.

Jetzt wollte ich wissen wie das in Zukunft abläuft.

1. Zunächst brauch ich wohl einen Kabel-Receiver
2. Von dem Receiver an den Beamer (nocht nicht final entschieden, zur zeit Favorisiert:ViewSonic PJD7830HDL FHD )
3. Den Sound über die alte, aber sehr sehr gute HiFi Anlage ausgeben (Marantz 2270) ausgeben, der hat zwar nur 2 phono so wie je einen tape und einen aux eingang, habe aber kein problem damit zu stöpseln....


Die Konkrete Frage ist jetzt, muss ich den Beamer oder den Receiver mit dem Verstärker verbinden?
Was passiert wenn ich noch nen BluRay-Player dran hänge, gibt es Receiver wo ich den dranstecke oder muss der immer direkt an den Beamer, und falls ja, dann der sound über den player oder den beamer?

Receiver und Beamervorschläge sind gerne gesehen.

Achja zu meinen Seh/Hörgewohnheiten:

Ich schwöre auf 2.0, sourround sound brauche ich nicht.
Sehe Konzerte und viel Arthausfilme, sowie Sport.
Seltens schnelle Actionfilme..


danke und grüße
reze
 

hasenbein

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.900
Wenn der Beamer einen Fernseher ersetzen soll, dann ist momentan der LG PF1500 (Largo) für 1300 Euro die beste Wahl. Da es sich um einen LED-Beamer handelt, kann man den beliebig an- und ausknipsen, das ist dem völlig egal. Außerdem 30000 Stunden Lampenlebensdauer und sehr leise Kühlung. Und Smart-TV-Funktionen bereits an Bord. Billigere LED-Beamer würde ich nicht nehmen, da die schlechteres Bild und weniger Helligkeit haben und ihnen u. a. die Zwischenbildberechnung fehlt.
 
Top