News HomePod: Apples Echo mit Siri erscheint am 9. Februar

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
152
#2
Ich war echt gespannt auf das Produkt, aber der Preis ist mir eindeutig zu hoch. Auch wenn der Echo mit 179 nicht an die Musikqualität rankommt, so bietet Amazon immerhin noch eine Variante, die man an die eigenen Lautsprecher anschließen kann für 59 Euro. Sowas hätte ich mir von Apple auch gewünscht, sonst gibt es doch auch sämtliche Produkte in verschiedenen Ausführungen :D
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.136
#3
Muss ja ein echt tolles Einmesssystem sein, dass Apple dafür angeblich einen A8 verbauen musste. Der ist wohl eher für die Sprachsteuerung. Jeder halbwegs brauchbare AV-Receiver hat eine Einmessfunktion und das ganz ohne "High-End-Chip".
 

braintumor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
310
#4
Na, ich bin von homepod nicht ganz überzeugt, vorallem da ich schon ein Sonos system zuhause habe... Ich glaub das mir dann lieber ein Echo Dot an mein Sonos system anbinde und damit schon sehr zufrieden wäre.
Ergänzung ()

Muss ja ein echt tolles Einmesssystem sein, dass Apple dafür angeblich einen A8 verbauen musste. Der ist wohl eher für die Sprachsteuerung. Jeder halbwegs brauchbare AV-Receiver hat eine Einmessfunktion und das ganz ohne "High-End-Chip".
Das ist auch nur marketing geblubber seitens Apple, der A8 ist für Siri und für die HomeKit Hub funktion da... Das einmessen selbst braucht nicht soviel power.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
879
#5
Für jemanden wie mich, der weder ein Soundsystem, noch ein AVR hat, eine Überlegung wert. Wenn er Klang stimmt und die Sprachsteuerung gut funktioniert, warum nicht.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.335
#6
Preis find ich ok, wenn der Sound so gut ist, wie es Apple verspricht. Getestet wird es auf alle Fälle.:)
 

Liatama

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
90
#7
Abgesehen davon, dass ich jetzt nicht der große Apple Fan bin, scheint das bis auf den Preis ein recht nettes Gerät zu werden aber gleichzeitig nichts, was noch nicht da war. Ich verstehe nicht, dass kein Hersteller es fertig bekommt, ein Multiroom System zu etablieren, dass zudem als TV Sound-Anlage fungieren kann und gleichzeitig die aktuellen Soundformate (auch atmos) sowie Anschlüsse unterstützt und nicht mehr zwangsläufig von einem großen Receiver abhängig ist. Weiterhin sollte die nachträgliche Erweiterbarkeit gegeben sein. Übersehe ich einen Hersteller oder gibt es den Alleskönner noch nicht? Ich habe mir mindestens Sonos, Philips, Raumfeld, Samsung, Teufel und Bose angesehen, niemand erfüllt alle Anforderungen. Wir sind derzeit dabei ein Haus zu bauen und spätestens kurz nach dem Einzug würde ich mich gerne für ein System entscheiden. Gibt es schon Ankündigungen für die nahe Zukunft?
 

SP1D3RM4N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.276
#8
Liatma, genau sowas hätte ich auch gerne^^
 

wasi1306

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.416
#9
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
526
#10
Ich verstehe den Sinn dieses Gerätes nicht. Wenn ich Musik hören möchte dann gibt es mehr als genug Alternativen die genau das bieten. Wenn es um die Sprachsteuerung geht dann gibt es auch hierfür entsprechende Geräte die deutlich günstiger sind und ihren Zweck erfüllen. Sowas ist interessant für Radio etc. nicht für den anspruchsvollen Musikgenuss. Der Sound von Apples Variante wird sicherlich sehr gut sein aber die Frage ist, ist es für den Zweck für den so ein Gerät vorgesehen ist wirklich notwendig. Es gibt genug 1-200€ Kompaktlautsprecher die sich problemlos ins Netzwerk integrieren lassen und/oder per BT ansteuern lassen, auch in Kombination mit amazons echo. Ein Sonos Play welches sich problemlos erweitern lässt inkl. amazon echo kostet 250€, dass Apple Teil 400€. Wird sich gut verkaufen, aber persönlich ist das für mich am eigentlichen Verwendungszweck vorbeientwickelt und das nur um wieder mal den deutlich höheren Preis zu rechtfertigen. Hauptsache teuer, damit die 30% Marge rumkommen.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.377
#11
Ich prophezeie hier aber einfach mal: Der Klang wird nicht viel besser sein als der einer Play:1
Und dafür wären 350$ nicht wenig Geld...
Aber mal abwarten, vielleicht überrascht Apple mich tatsächlich ;)
 

Schmarall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
359
#12
Na dann mal viel Spaß beim Abstauben von diesem "schicken" Mesh-Mist ... :-D
 

Elcrian

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.342
#13
Ich bin wirklich zu altmodisch fuer sowas. Ich sehe ja ein was die Leute daran finden, aber $350 fuer eine kleine Knallbox? Fuer $700 (man denkt in Stereo) ist man nicht weit von einer langweiligen, dafuer aber mit ziemlicher Sicherheit ein ganzes Stueck besser klingen Anlage entfernt. So richtig langweilig, mit 2 Lautsprechern und Kabeln!

Und wer nun floetet, wie kann er das behaupten, die sind doch noch nicht mal zum Probehoeren verfuegbar - richtig. Aber das Konzept wie Lautsprecher funktionieren hat sich in den letzeten Jahrzenten nunmal nicht geaendert. Auch sind weder Beats noch Apple fuer hochwertigen Klang bekannt.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.086
#14
Zwecks Einmessung: ich habe das so verstanden, dass das ganze permanent in Echtzeit funktioniert.
 

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.622
#15
Wem Sonos als teuer gegolten hat, der wird jetzt von Apple eines besseren belehrt :D

349 ohne MwSt. Oha, also 450 in Deutschland
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.812
#16
Ich behaupte mal die meisten Apple User haben 3 häufig genutzte räume. Aber 400€x3 finde ich eindeutig zu viel. Finde da die dots interessanter.

Warum meinen die musikfetishisten eigentlich immer dass Stereo so wichtig ist?
Im Auto nerft es mich sogar wenn Lieder zu extrem unterschiedlich aus den Boxen kommt.
 

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.062
#18
Ich gehe fest davon aus, dass diese Boxen wieder nur eine riesige Blase sind wie die Smartwatches.
Danke, genau das ist auch immer mein Gedanke, wenn ich dazu eine Neuankündigung lese.

Vlt. sind wir aber auch nur nicht visionär genug, um das Potential dahinter zu sehen, aber kann mir irgendwer erklären, warum ich mir eine dieser neuen Lautsprecher Assistenz Boxen kaufen soll, wenn mein Smartphone gekoppelt an eine Bluetooth Box genau das gleiche tun kann/tun sollte?

Ich meine, bei der Smartwatch sehe ich die Vorteile sogar noch ein, die habe ich immer aktiviert ums Handgelenk und damit spare ich mir 1 bis 3 Arbeitsschritte, aber hier?
Musik höre ich schon jetzt nur gestreamt über mein Smartphone; sowohl am Fernseher, der Dank angeschlossener Anlage die besten Boxen in meiner Wohnung hat, als auch im Schlafzimmer dann via Bluetooth. Fragen kann mir der Assistent da auch schon beantworten, warum also soll ich mir da neue Hardware anschaffen?
 

Naesh

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.881
#19
Durch den Preis völlig uninteressant.

Ich habe nen Echo und bin davon mehr als begeistert. Er beschallt mein nicht grade kleines Wohnzimmer zuverlässig.

Ich bezweifle sehr stark, dass der Siri Lautsprecher mehr als 3-4x so gut sein wird.
 

calNixo

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.036
#20
Ich bin erstmal skeptisch. Es gab schon vorher irgendwelche Kompaktlautsprecher, die mit irgendwelchen fancy Soundalgorithmen-Verbesserungsdingsbums daherkamen. Unterm Strich bleiben aber die begrenzten Möglichkeiten der Treiber.

Klanglich wird es sicher eine perfekte Badewanne, die bei den Meisten subjektiv ja bekanntlich am besten klingt und die deshalb sicher großen Anklang finden wird.

Ich denke ja auch, der Fokus auf Musik soll ein wenig von den begrenzten Siri-Möglichkeiten ablenken.
 
Top