Bericht Im Test vor 15 Jahren: Apples AiO iMac G4 mit LCD und Rechner im Fuß

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.252
#1
tl;dr: Der Apple iMac G4 überzeugte als zweite Generation des All-in-One-PCs durch ausgefeilte Software, gute Leistung und einen hervorragenden Bildschirm. Kritik musste der iMac dafür einstecken, dass er nicht aufrüstbar und teuer war sowie für die Apple Pro Mouse mit nur einer Taste.

Zum Bericht: Im Test vor 15 Jahren: Apples AiO iMac G4 mit LCD und Rechner im Fuß
 

Balikon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
372
#2
Kleiner Typo: "Mit der zweiten Generation, dem iMac G4, wich Intel von einem..."

Sowas gab es im x86-Lager einfach nicht, einen wirklich kompakten und dabei optisch ansprechenden Rechner. Sowohl den G3 als auch den G4 fand ich ziemlich cool und war auch ein wenig neidisch, eben weil es das so woanders nicht gab. Hätte ich mir damals einen gekauft, wenn das Budget vorhanden gewesen wäre? Mit Sicherheit, es ist nicht nur die Technik die sich verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.449
#3
Die Auflösung betrug 1.440 × 900 Pixel, beim kleineren Modell 1.024 × 768 Bildpunkte; ungewöhnlich war das 16:9-Seitenverhältnis, das das Abspielen von Filmen ohne schwarze Ränder ermöglichte.
Die Auflösung 1440 x 900 Pixel besitzt ein 16:10 Format, sodass man bei Filmen dennoch Ränder hat.
 

leckerbier1

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.391
#4
Das Ding ist einfach nur teuer gewesen...da hatte ich lieber mein schlichtes Gehäuse und komplett wechselbare Hardware.
 

Teropet

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.275
#5
2003 waren 19er Roehren mit 1600x1200 und ordentlich Gewicht Standard in meinem Umfeld. 17er tfts hat sich keiner leisten koennen.
Einfach zeitlos schoen das Teil (g4 cube war aber huebscher), auch wenn es zum Zocken nicht zu gebrauchen war. ;)
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.376
#6
@Robert danke für den Beitrag, es ist immer wieder eine Freude diese Retro-Serie zu lesen.

Bähh, ist der hässlich und der Monitor ist so klein, wie der von einer Supermarkt-Kasse.
Anno 2002 sah ein solch dünnes 15 oder 17 Zoll LC-Display im 16:9/16:10 Format noch richtig modern aus, nach heutigen Gesichtspunkten natürlich nicht.

Ich weiß noch als ich meinen ersten TFT-Monitor von Sony Vaio hatte, in 17 Zoll, 4:3 und mit 1.280 x 768 Pixeln, ebenfalls in 2002/2003. Das Teil sah so „Future“ aus und ich war mächtig stolz. :)

BTT: Bei mir hat der iMac G5 erstmalig Begehrlichkeiten geweckt und die Richtung für kommende AiO-System definiert.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
566
#7
Ja zu der Zeit hatte ich ein 14" oder 17" CRT. Der wog auch mal fix 20 kg. Da war noch an kein TFT zu denken am PC. Viel zu teuer. Technisch und optisch konnte Apple schon immer was. Ich glaube viele junge Menschen können sich nur schwerlich vorstellen wie es um die Jahrtausendwende aus technischer Sicht war. Fast jedes Jahr neue CPU und neue Technologien und zwar in vielen Bereichen. War aus heutiger Sicht ein wenig wie wilder Westen:D

Gruß

Holzinternet
 

Jethro

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.710
#8
Die tolle Schreibtischlampe :evillol:
Interessant ist das Video als Jobs darüber spricht wie man den iMac nicht bauen sollte, schon lustig das der Nachfolger von dem Ding dann genau so aussieht wie die Version die laut ihm totaler Quatsch ist.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.313
#9
Mal davon abgesehen, das die ersten LCDs teuer waren, waren sie auch lahm.
Schnelle Spiele, hatten auf dem CRT mehr Spaß gemacht.
War bei den Fernsehern nicht besser.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.117
#10
Interessant ist das Video als Jobs darüber spricht wie man den iMac nicht bauen sollte, schon lustig das der Nachfolger von dem Ding dann genau so aussieht wie die Version die laut ihm totaler Quatsch ist.
Dachte ich mir auch :D Was mich aber wirklich interessiert, wieso sollte man eine HDD nicht waagerecht der Tiefe nach verbauen können? Haben sie doch ein Jahr später genauso gemacht :confused:
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.851
#11
Ohhh @Vissi :rolleyes:

Schönes Gerät, vor allem für die Zeit kurz nach der Jahrtausendwende. Aber wie war das gleich mit der Ein-Tasten-Mouse? Auch meine Magic Mouse 2 besitzt nur eine physische Taste, ist jedoch Multi Touch-fähig, sowas gab's ja damals noch nicht. Ich gehe also davon aus, mit der damaligen Mouse war es tatsächlich nur möglich, einen "linken Mausklick" durchzuführen? Bin in die Apple Welt erst 2014 eingetreten... :confused:
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.376
#12
Da warst du aber eher die Ausnahme, zumindest wenn ich mein Umfeld betrachte. Selbst in vielen Firmen standen damals noch 15" - 17" Röhren herum.
Exakt, 15-17“ CRTs wurden noch eine ganze Zeit lang eingesetzt, vor allem in Unternehmen und im professionellen Umfeld.

Ich weiß noch das bei meinem Vater auf der Arbeit eine 24“ Röhre an einer CNC-Fräsmaschine hing und mit 1.600 x 1.200 Pixeln aufgelöst hat. Das war ein ELSA ECOMO für gut 2.500 Euro und mit flacher TRINITRON Bildröhre.

Hab noch einmal geschaut, TFT ging bei mir 2004 los mit dem hier:

https://www.prad.de/technische-daten/monitor-datenblatt/sony-sdm-hs73p/

Mensch wie die Zeit vergeht. :)

Liebe Grüße
Sven
 

Teralios

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.755
#13

Cr@zed^

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.601
#14
@TheManneken Man brauchte bei Mac OS X nur eine Maustaste^^ - war für Windows Nutzer gewöhnungsbedürftig, aber durchaus gut zu arbeiten damit.

Ich hatte damals einen 21 Zöller Iiyama Vision Master mit BNC Anschluß und 1800*1440 Auflösung. Vom Bild her ein gigantisches Teil.
 

Termy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
534
#15
Damals hat sich Apple halt noch durch andere Qualitäten als ne loyale Schäfchenherde ausgezeichnet :D
Wie schon beim ersten iMac gab es sowas im klassichen PC-Bereich einfach nicht - grade für "DAUs" und leute mit "Design-Fetisch" ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal.
 

meeven

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
292
#16
@Redaktion
Ich finde diese Tests vor 15 Jahren immer sehr interessant!
Es gibt nur ein Problem, warum versteckt ihr den Link zum Original Artikel immer so?
Bei diesem Artikel finde ich diesen z.B. gar nicht.

Mein Vorschlag, baut doch einfach einen Link ein der da lautet:
"Hier geht's zum Original Artikel vom Test"

Oder so ähnlich
 

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.199
#17
Sowas gab es im x86-Lager einfach nicht, einen wirklich kompakten und dabei optisch ansprechenden Rechner.
Nennt sich Laptop meiner war billiger mit 1800€ und deutlich Leistungsfähiger und mobiler. Also ersthaft zu behaupten sowas gab es nicht ist Blödsinn wenn es in der Preisklasse x86 Notebook gibt die sogar noch kompakter im Volumen sind.
 

Dr.Crane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
332
#18
Haha ,das Ding sieht aus als wäre in jedem siebten Ei je ein Teil dabei gewesen.
Steht so einer nicht im Empfangsbereich von Barbies Kollagen injektions Klinik?
Ist ja alles eine Geschmacksache,aber bei dem Anblick muss ich tief durchatmen um multiple Leistenbrüche zu verhindern.;)
Ein schönes Wochenende noch.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.583
#19

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.265
#20
Im Vergleich zum ersten iMac und den aktuellen fand ich den G4 optisch wenig interessant. Das macht dafür die Technologie und der Aufbau in der Halbkugel wieder gut.

Ich träume immer noch von einem G5 in meiner PC und dann auch Mac Sammlung
 
Top