News Intel Lakefield: Samsung Galaxy Book S startet mit Hybrid-Prozessor

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.990

a-u-r-o-n

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
848
13,3 Zoll haha viel spass beim Arbeiten.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
12.362
Ich bin mal auf Benchmarks von diesem Chip gespannt. Klingt wirklich merkwürdig, ein großer und 4 kleine Kerne. Hätten die wenigstens 2 große reingepackt. Nunja so kann man immerhin behaupten man hätte ne 5-Core-CPU, dürfte ziemlich einzigartig sein :D
 

Rage

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.831
13.3“ muss nicht zu wenig zum Arbeiten sein. Mir reichen auch die 12“ meines MacBooks dicke, kommt immer drauf an was man so macht.
 

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
4.764
Die Leistung wird für Office ausreichen.

Ansonsten weniger Laufzeit, kein LTE und trotzdem teurer - mhh

Klar fehlt beim ARM dagegen die 64Bit Unterstützung, aber solange es die wichtigsten Anwendungen im Store gibt, reicht es.

PS wäre da ein Hybrid nicht super gewesen? So wie Ihn AMD (Skybridge) einst geplant hatte? Quelle: golem.de
 

AAS

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.171
Ich bin mal auf Benchmarks von diesem Chip gespannt. Klingt wirklich merkwürdig, ein großer und 4 kleine Kerne. Hätten die wenigstens 2 große reingepackt. Nunja so kann man immerhin behaupten man hätte ne 5-Core-CPU, dürfte ziemlich einzigartig sein :D
Wäre schwachsinnig.
4 Kleine sind optimal für Programme, welche Multicore Unterstützung haben.
Programme welche eine hohe Singe Thread IPC brauchen, laufen auch mit 2 grossen Kernen nicht schneller.
Btw: Der grosse Kern hat auch HT. :)
 

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
4.764

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.063
Ich wäre auf ein Test als Duell der Konzepte gespannt, also klassisches Notebook, diesen Hybriden und mit ARM. Müsste man nur einigermaßen vergleichbare Modelle verwenden, Größe und Preis in ungefährer Richtung.
 

Helge01

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.102
@a-u-r-o-n Zum Arbeiten nutzte ich bisher ein 11" Macbook Air. Für das was damit gemacht wurde, war es völlig ausreichend. Habe jetzt ein 13" Macbook Pro, aber nicht wegen dem größeren Bildschirm.
 

nagus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
395
es würde mich nicht wundern wenn dieses ding nicht viel schneller ist als ein 8 kern ARM in x86 emulation
 

Rockstar85

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.134
Das klingt nach einem spannenden ultra Mobile. Ich bin gespannt wie dieses big.little Prinzip laufen soll im PC. Bisher erschließt sich mir nur die Akkulaufzeit als Grund
 

AAS

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.171

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.762
Ich hasse Intels Namensschema. Die haben es echt geschafft Bezeichnungen die Anfangs recht übersichtlich waren komplett zu verkomplizieren damit man nur noch mit langer Recherche draufkommt wie schwach oder wie stark die CPU ist.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.930
Ich habe ein 12" x61s. Die Größe reicht mir aber die Auflösung von 1024 x 768 macht die Nutzung mittlerweile wirklich schwer.

Ansonsten habe ich ihn unterwegs selten aufgeklappt sondern ihn eher von Schreibtisch zu Schreibtisch getragen wo jeweils Dock mit Displays, Tastatur, Maus aufgestellt war.

Jetzt habe ich ein 15" Notebook aber das trage ich gar nicht mehr herum. Dabei ist es deutlich leichter als das alte 12" Gerät.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.063

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.657
Ich wäre auf ein Test als Duell der Konzepte gespannt, also klassisches Notebook, diesen Hybriden und mit ARM. Müsste man nur einigermaßen vergleichbare Modelle verwenden, Größe und Preis in ungefährer Richtung.
Ist aber zunehmend schwierig, wie man sowas testet. Geht man mit Cinebench, 7Zip und den üblichen Benchmark Tools an diese 'Konzept-Geräte' ran, sind sie zum Scheitern verurteilt. Beziehungsweise unterliegen immer klar dem nach Kern/Takt/TDP nächstgrößeren Modell.

Wer damit aber nur Office, Internet, Netflix und diversen Kleinkram erledigt, erlebt das Ding wahrscheinlich als 'schnell genug'. Irgendwann öffnet sich der Browser halt nicht mehr schneller.

Wie fließen Formfaktor, Akkulaufzeit, etc. in so einen Test mit hinein?
 
Anzeige
Top