Ist die Zusammenstellung für Overclocking so ok?

D

dirky8

Gast
Hallo an alle,

da ich vorhabe baldigst auf Wakü umzustellen, habe ich einmal meine Zusammenstellung gepostet.
Wenn jemand Fehler endeckt( bis aufs fehlende Fertiggemisch^^) bzw. Verbesserungvorschläge hat, bitte posten.

Fragen hätte ich insoweit:

1. Gibt es Komponenten die auswechseln kann, weil es bessere und günstigere gibt?
2. Reicht das um später noch MB Kühler und HDD Kühler nachzurüsten?
3. Könnte ich damit später auch nen OC Q9550 coolen?
4. Ist der Aquagrafik GPU-Cooler der derzeit beste auf dem Markt für meine GTX260?
5. Reicht die Kühleistung für Overclocking aus(es sollen keine Recorde gebrochen werden^^)?
6. Reicht die Pumpe/AGB für genügend Durchfluss bei der Anzahl an Radiatoren?

Der derzeitge Preis sollte nicht um mehr als 20€ steigen.

Das derzeitige System besteht aus:

AsusP5Q deluxe
E7300 (OCed auf 3,6GHz bei1,27Voltcore) unter einem Scyte Mugen 2
GTX260-216 65nm (Stockkühler)
8GB Ram (450MHz)
Coolermaster 520W NT
2x HDD 500GB im RAID0

und einer

Zalman ZM MFC1 Lüftersteuerung die ich auch auch für die Lüftersteuerung verwenden möchte.

Für eure Mühen schonmal im vorraus ein grosses Dankeschön.
 

Anhänge

KingPiranhas

Captain
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.500
@dirky8
Pünktlich zu Pfingsten bieten wir euch die erste Rabattaktion in diesem Jahr an. Zusammen mit unserem Partner AquaTuning kommt jedes registrierte Mitglied des Meisterkuehler-Forums in den Genuss von 12% Preisvorteil. Der Rabatt gilt nur für Endkunden und nicht für Kunden, die als Reseller registriert sind.

Vom 29.05.2009 bis zum 12.06.2009 !

Der Vorteil umfasst sämtliche Produkte der Rubrik "Wasserkühlung inkl. Ready2Go und Modding" und wird ohne Mindestbestellwert gewährt. Der Gutschein gilt nicht für Netzteile (mit/ohne Wasserkühlung) und Gehäuse (ohne Wasserkühlung).
www.meisterkuehler.de

Nimm besser Noiseblocker XL1 oder XL2.

Der XSPC RX360 reicht aus um später die geocte CPU & Mainboard mit einzubinden.

Für einen höheren Durchfluss würde ich 13/10mm Schlauch & Anschlüsse nehmen.

Die GPU Kühler tunen sich nicht viel. Bei dem GPU-Kühler bist du mit der Verschlauchung flexibler.
 

riverdief

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.985
Du hast die Backplate für den CPU Kühler vergessen ;) und wie gesagt (bestimmt von KingPiranhas 10 000 mal) bestell am Freitag :D
 

T-DSC

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.588
1. Das Asus P5Q Pro reicht bestimmt auch das deluxe ist zu teuer...

2. MB Kühler ist bei nem relativ gutem Airflow unnötig. Welches Gehäuse hasste eingeplant?

3. Jo reicht auf jedenfall siehe auch: http://www.oc-liste.de/

5. Ja reicht der Mugen 2 kann schon was siehe auch CB Test.

Peace
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dirky8

Gast
@Kingpiranhas
Merci für die Info, was man nicht alles erfährt wenn man die richtigen Leute fragt^^.
Wie mach ich das mit 13/10 Anschlüssen/Schlauch? Soll ich die einfach austauschen? Und das ganze passt dann immer noch einfach so? Oder benötige ich dann irgendwelche Adapter?

@riverdief
Ich wollte eigentlich eigentlich die Backplate von meinen Mugen2 nehmen? Das müsste doch eigentlich funzen>>beides Sockel 775 Bohrungen<<

@T-DSC
Sry wenn es falsch rüberkam, aber die aufgeführten Komponenten besitze ich bereits^^
Mein derzeitiges, relativ neues Gehäuse ist ein Coolermaster CM 690 ohne Windowkit.

>Der 240 Radi soll in den Deckel, da dort schon für 2x120 Lüfter vorbereitet ist. Also denke ich mal passt der 240 Radi schon rein. Wenn nicht mach ich es passend^^.(was nicht passt...wird passend gemacht!)

>Der 360 Radi sollte nach nen paar Blecharbeiten(entfernen des HDD-Käfigs, die beiden HDD wandern ein Stockwerk höher, Aussparung im Seitenteil ausschneiden für Radi) auf der unteren linken Seite Platz finden.

>Die Pumpe mit AGB soll auf den Boden neben das NT auf nen Shoggy in eine Eigenbaubox(wegen ganz leise und so).

Ich mach morgen mal nen Skizze mit geplanter Lage der Komponenten, vielleicht hat ja jemand noch nen Vorschlag.

Danke für die Info´s!​
:schluck:
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.477
Ja die Backplate sollte passen.

Radi oben: Das musst du wohl passend machen, soweit ich weiß.

10/8mm reicht vollkommen, aber PVC Schlauch nehmen und Typ 2 der Anschlüsse.
Lüfter würde ich ebenfalls gegen XL1 tauschen.
 

KingPiranhas

Captain
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.500
Bei der Backplate vom Mugen 2 müssen auch die Schrauben vom Kühler in die Löcher passen.
Solange du noch keine Wakü hast nimmst du statt 10/8 mm einfach 13/10 mm. Deshalb auch nicht den Aquagratix weil der nur oben Anschlüsse hat und es sein kann das dann die 13/10mm Anschlüsse nicht passen. Die Anschlüsse an Kühler etc (ausser an Eheim Pumpen) haben alle ein Innengewinde 1/4 Zoll.

EDIT: @T-DSC wir sind hier in der Sektion Wasserkühlung. ;)
Ergänzung ()

Wenn du dir Winkel holst dann bitte drehbare Winkel. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dirky8

Gast
@KingPiranhas
Da die Wandstärke bei 13/10 ja 1mm dicker können die wohl auch nicht so leicht knicken, denk ich mal?

Zu den drehbaren Winkeln. Da besteht auch nicht die Gefahr das die irgendwie undicht werden/sind?
Wenn die Backplate nicht passt und die Löcher zu klein sind(dies lässt sich bestimmt rausbekommen was für Bohrungen in der Wakü-BP sind) kann man die ja mit einem Gewindeschneider nachschneiden.

@burnout150
Ist es denn von Nachteil wenn ich statt 10/8 die 13/10 nehme? Preislich dürfte das ja marginal sein? Inwieweit erhöht sich denn der Durchfluss bei 2 mm grösseren Innendurchmesser.
Warum den PVC-Schlauch? Wegen der Gefahr des Abknickens?

Ist der oben gepostete XSPC RX360(nur einer) besser als meine bisherige erste Wahl bei den Radi´s(sind ja 2)?
Bei 2 Radi´s würde sich der Durchflusswiederstand nochmals erhöhen, soweit ich weiß. Ich frage nur wegen der Kühlleistung, da ich mich nicht genau auskenne mit der möglichen abführbaren Verlustleistung der Radiatoren.
 
Zuletzt bearbeitet:

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.477
PVC lässt sich leichter verlegen.

Auf den Durchfluss nehmen sich die Schläuche nicht viel. Nur messbar.

Er ist um einiges besser.

Ich betreibe bis auf Ram und Netzteil alles mit einer HPPS+ @standard. Kein Problem
http://www.sysprofile.de/id51022

Ich empfehle dir die FAQ in meiner Sig. durchzulesen. Dann würden sich viele deiner Fragen klären.
 
D

dirky8

Gast
@burnout150
Ok werde ich mal machen, aber morgen^^.

Ich danke ersteinmal für die gegebenen Informationen.

Aber die Frau schreit und das Bett ruft...also gute Nacht.
 

KingPiranhas

Captain
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.500
Bei mir ist kein drehbarer Winkel undicht. Solange du die Winkel nicht ständig drehst werden die nicht so schnell undicht.
Ergänzung ()

Die Schrauben des Watercool HK 3.0 haben die größe M4.
 
Zuletzt bearbeitet:

Envoy

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.575
tut mir leid . aber den XSPC RX360 bringst du leider nicht im CM690 unter, der ist viel zu Dick. ich hatte auch ein CM690 und hatte intern einen blackice gt stealth 360 welcher 30mm dick ist. du hast beim CM690 ca 32mm von der decke bis zum mainboard... unter das meshgitter bringst du nur 20mm dicke lüfter, für normale 25er musst du dein Case zersägen.

hier ein paar bilder wie ich mein Case bearbeiten musste um den tripple radi im Case zu montieren.

https://www.computerbase.de/forum/threads/wakue-im-cm-690-case.362823/#post-5958119
 
D

dirky8

Gast
@envoy
Merci für deine Hilfe und Info´s, aber unter den Deckel sollte ursprünglich mal nen 240 Radi.

Möchte die Optik von meinen Case schon behalten^^ weils mir optisch sehr gut gefällt. Bin am Überlegen ob ich den Boden nicht verlängere(mehr Höhe) mit Blechen und den Radi mit Staubschutz unter das Case verlege.
Sollte dann ungefähr so aussehen wie auf der Grafik.
Ist die verschlauung so i.O.?
Ergänzung ()

hier die Grafik
 

Anhänge

D

dirky8

Gast
Kann ich da nicht die Orginale nehmen? Ich meine wenn das gehen würde... man muss ja nicht Geld für Sachen ausgeben die man schon hat^^..könnte echt Schwabe sein*g*.
 
Top