News Latitude 9510: Dell bietet 5G im 2-in-1 für Business-Kunden an

Spock55000

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.402
Dazu wäre noch ein TRACKPOINT sinnvoll - so könnte man echte Business Kunden von Lenovo abwerben... aber naja, das raffen die Menschen nie.
 

mooks

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
300
Dazu wäre noch ein TRACKPOINT sinnvoll
aber naja, das raffen die Menschen nie.
achja der gute alte trackpoint...
also bis jetzt hat noch keiner meiner kunden einen lenovo wegen dem trackpoint haben wollen.
Gerade mit windows 10 gibt es auch nun endlich mal ordentliche gestensteuerung für das touchpad.
sorry aber der trackpoint ist ein altes relikt welches hald lenovo nicht aufgeben will, aber mit modernen touchpads ist der alte stummel einfach nur noch unproduktiv...
 

Spock55000

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.402
@Spock55000
Trackpoints gibts auch bei Dell: 5000er Latitudes, Precision 7000er...
Sehe da keinen Trackpoint.

sorry aber der trackpoint ist ein altes relikt welches hald lenovo nicht aufgeben will,
Haha, never! Wer damit umgehen kann, arbeitet schneller als einer mit einem Touchpad.
Die meisten nutzen den Trackpoint wie ein Touchpad - und sagen dann ""äh komisch".
 

mooks

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
300
Haha, never! Wer damit umgehen kann, arbeitet schneller als einer mit einem Touchpad.
Wie? Kanns mir echt gerade nicht vorstellen und habs gerade selber auf nem Lenovo P70 was neben mir steht getestet.
Den einzigen Vorteil den ich sehe ist, dass ich ohne die Hand von der Tastatur zu nehmen den Cursor bewegen kann. Wenn das Notebook extrem nahe an mir steht, ist das auch hilfreich, nur dann wird Tippen eh auch zur Qual.

Nur fehlen mir dann einige Sachen:
Scrollen, Text markieren, drag&drop, rein und rauszoomen und rechts bzw. mittelklick. Lauter dinge die ich mit dem Stummel nicht machen kann und erst recht eine Maus oder Touchpad brauche.
 

k0ntr

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.178
Wie? Kanns mir echt gerade nicht vorstellen und habs gerade selber auf nem Lenovo P70 was neben mir steht getestet.
Den einzigen Vorteil den ich sehe ist, dass ich ohne die Hand von der Tastatur zu nehmen den Cursor bewegen kann. Wenn das Notebook extrem nahe an mir steht, ist das auch hilfreich, nur dann wird Tippen eh auch zur Qual.

Nur fehlen mir dann einige Sachen:
Scrollen, Text markieren, drag&drop, rein und rauszoomen und rechts bzw. mittelklick. Lauter dinge die ich mit dem Stummel nicht machen kann und erst recht eine Maus oder Touchpad brauche.
Braucht etwas Übung... nicht nur einen Tag, mehrere bis Wochen, Monate und dann ist man genau so schnell wie Touchpad. Ich bevorzuge weiterhin eine Maus :D
 

mooks

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
300
Ja klar, dass man nicht sofort zum Profi wird war mir klar ;)
Aber sehen einfach prinzipiell nicht den vorteil, außer der liegenbleibenden Hände.
Sonst sehe ich nur Nachteile.
Vorallem wenn z.B. Vim verwendet ist beides obsolet. Bei umständlichen Programmen wie Word kann ichs mir noch eher vorstellen nur gerade dort, fehlt mir dann wieder Scrollen und Rechtsklick...
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.577
Wie? Kanns mir echt gerade nicht vorstellen und habs gerade selber auf nem Lenovo P70 was neben mir steht getestet.
Ist Gewohnheitssache. Die alten Hasen legen als erstes das Touchpad still. Ist nervig wenn beim Tippen der Fokus abhaut nur weil man mit dem Daumen auf das Touchpad gekommen ist.

Als ich zum Jahreswechsel mein X61s rauskramte, Notebook ohne Touchpad, fiel es mir doch überraschend schwer mich wieder hineinzufuchsen obwohl ich es jahrelang genutzt habe.

Als ich das erste mal sah wie ein Apple Jünger pixelgenaue Photoshoppingaktionen mit Touchpad durchführte fiel mir die Kinnlade bis zum Boden runter. Dabei habe ich Schwierigkeiten den Start-Knopf zu treffen. :)
 

Donnidonis

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.229
@Wattwanderer
Die Apple Trackpads sind auch noch einmal eine ganze Ecke besser, als alle anderen am Markt. Da macht Apple so schnell niemand was vor.

Zum Thema: Notebook ist für mich leider einfach nicht mehr so praktikabel. Unterwegs finde ich das arbeiten am Gerät meist schwierig und somit nutze ich es wenn dann nur in einer Dockingstation. Dann habe ich aber lieber einen kleinen Rechner, der auch dementsprechend Leistung hat.
 

Testa2014

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
272
Aktuell haben die neuen Premium Geräte meist eine geätzte Glasscheibe vor dem Panel, weiß man darüber was beim Dell?


Nur fehlen mir dann einige Sachen:
Scrollen, Text markieren, drag&drop, rein und rauszoomen und rechts bzw. mittelklick. Lauter dinge die ich mit dem Stummel nicht machen kann und erst recht eine Maus oder Touchpad brauche.
Scrollen geht sogar viel einfacher -> Taste in der Mitte. Ansonsten halt ganz normal wie mit einer Maus auch ...
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.115
Dazu wäre noch ein TRACKPOINT sinnvoll - so könnte man echte Business Kunden von Lenovo abwerben... aber naja, das raffen die Menschen nie.
Glaube kaum, dass das ein großer Punkt ist, weswegen im Businessbereich Lenovo eingesetzt wird.
Wenn ich ehrlich bin, verwende ich an meinem T480s den Trackpoint auch nicht, weil die Touchpads an den Notebooks inzwischen so gut sind, dass es keine Rolle mehr spielt. Wenn ich zudem an der Workstation arbeite, verwende ich eine Maus, die Touchpad und Trackpoint um Welten schlägt. Außerdem spielt es bei mir als Softwareentwickler peripherieseits von der Arbeitsgeschwindigkeit höchstens eine Rolle wie schnell ich tippen kann... obwohl das ja auch Quatsch ist ;)

Aktuell haben die neuen Premium Geräte meist eine geätzte Glasscheibe vor dem Panel, weiß man darüber was beim Dell?
Ist das nicht für die Gerätereihen, die optional ein Touchscreen anbieten?
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.784
Ich empfehle Wechselakku, Trackpoint, modernes Display mit matter Beschichtung UND Full-HD, wie gewohnt massives und verwindungssteifes Gehäuse samt Deckel, und vielleicht mal sowas wie Auswahl beim CPU-Hersteller. Tja, Dell, dann bleibts bei gebrauchten Latitudes. Dumm gelaufen. :D

(Ok, eigentlich nicht, gibt noch viele Großkunden die auf Dell so richtig abfahren...)
 

storkstork

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
381
Wie? Kanns mir echt gerade nicht vorstellen und habs gerade selber auf nem Lenovo P70 was neben mir steht getestet.
Den einzigen Vorteil den ich sehe ist, dass ich ohne die Hand von der Tastatur zu nehmen den Cursor bewegen kann. Wenn das Notebook extrem nahe an mir steht, ist das auch hilfreich, nur dann wird Tippen eh auch zur Qual.

Nur fehlen mir dann einige Sachen:
Scrollen, Text markieren, drag&drop, rein und rauszoomen und rechts bzw. mittelklick. Lauter dinge die ich mit dem Stummel nicht machen kann und erst recht eine Maus oder Touchpad brauche.
Bei Notebooks mit Trackpoint hast du normalerweise noch drei Tasten über dem Touchpad. Li, Re, Mi Maustaste. Du kannst den Zeigefinger immer auf dem Trackpoint lassen und mit dem Daumen die Drei "Maus"Tasten benutzen.

Gerade in Word und Excel erleichtert das einiges, wie ich finde. Wie du schon sagst, musst du die Hand nicht mehr von der Tastatur nehmen. Du schreibst etwas in Excel, möchtest dann ein paar Zellen schräg weiter oben was ergänzen und kommst da einfach hin, ohne die Hand von der Tastatur zu nehmen. Du kannst an jeder beliebigen Stelle scrollen, ohne die Hand von der Tastatur zu nehmen. Der Cursor bleibt dabei genau an der selben Stelle.
Das praktischste finde ich aber, dass du den Mauszeiger unendlich in eine Richtung bewegen kannst. Beim Touchpad musst du immer wieder neu anfangen, wenn du am Rand angekommen bist. Gerade beim Verschieben von Dateien oder Icons ist das Sehr hilfreich. Auch in Programmen mit 3D-Ansicht ist das super praktisch.

Mein jetztiges Notebook ist ein 2in1 ohne Trackpoint. Beim verschieben von Dateien vermisse ich den Trackpoint manchmal noch. Beim normalen Bewegen des Mauszeigers gefällt mir das Touchpad wesentlich besser mittlerweile, da es schneller geht und gleichzeitig präziser ist. Doppelklicks gingen für mich mit der Daumentaste bei Trackpoints auch etwas einfacher, da man ein haptisches Feedback hat. Mit dem Touchpad klappt es manchmal nicht beim ersten versuch, weil ich zu sanft tippe. Werde mich wohl dran gewöhnen :)
Ergänzung ()

@Taron
Du hast den Deckel im Clam Shell Design vergessen. So, dass die Ränder des Deckels über den Rand des Unterteils gehen. Dadurch kommt im geschlossenen Zustand kein Staub in die Tastatur.
 

Jasmin83

Captain
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
3.379
ich hab da mal eine ganz praktische frage: wenn ich das teil als convertible nutze, liegt dann das gehäuse ohne füße auf dem body und der tastatur? ist das nicht ein bißchen albern?
 
Top