Notiz MEG B550 Unify und Unify-X: ATX-Mainboards mit Fokus auf OC kosten ab 280 USD

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.563

Blade0479

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.341
Das hat "Haben wollen" Faktor.
 

Mr Peanutbutter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
836
Cool. Ich bin ja gespannt. Denke ich werde bald auch auf ein AMD System (CPU) wechseln. Mein kleiner hitzkopf ist langsam alt.

Um mich mit amd und denn boars zu beschäftigen, wo sollte ich da anfangen?
 

Alpha.Male

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
693
Cool. Ich bin ja gespannt. Denke ich werde bald auch auf ein AMD System (CPU) wechseln. Mein kleiner hitzkopf ist langsam alt.

Um mich mit amd und denn boars zu beschäftigen, wo sollte ich da anfangen?
Guck mal bei den Gigabyte Boards (Elite , Pro , Master).
Bei den MSI bei den Tomahawk, Unifiy.
Asus und Asrock empfehle ich gerade eher nicht.
Du musst dich entscheiden, ob du (tutti completi) PciE 4.0 brauchst oder nicht.
Wenn dich (ein eigentlich niemals zu hörender Lüfter stört für den Chipsatz...ein B550 Board (oder das teuerste von Gigabyte).

Das Layout kann wichtig sein, wenn du dort fette "3 Slot" Grafikkarten unterbringen willst.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
56.288
das X570 Unify kriegt man aktuell für ~275€. für die UVP ist das B550 Unify mMn dann eher uninteressant.

drei M.2-slots mit 4.0_x4 gibts auch beim B550 Aorus Master. laut specs kann man beim B550 Unify aber wählen ob der zweite und dritte mit 3.0_x2 über den chipsatz oder mit 4.0_x4 über die CPU laufen (was dann, wie beim B550 Aorus Master, den ersten x16-slot auf x8 runterschaltet). dazu dann noch einer mit 3.0_x4 über den chipsatz. interessante lösung.
 

Cardhu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
11.806
Nur 2 RAM Slots zu haben, ist jetzt ein Feature?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
56.288
@Cardhu:
für RAM-OC bis ans absolute limit ist es das tatsächlich. die auf extrem-OC ausgelegten Apex-bretter von ASUS haben auch trotz ATX oder sogar "E-ATX" nur zwei RAM-slots (bzw 4 beim Rampage VI Apex für 2066).

für alle anderen gibts ja das Unify ohne X mit 4 RAM-slots. muss man beim kauf halt aufpassen:D
 

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.607
Manche Kühe sind zum Melken da. Wer es braucht/haben will... muss.. So lange es noch gute, ausreichende Boards unter 100,- gibt :schluck:
 

mf4t4lr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
302
Manche Kühe sind zum Melken da. Wer es braucht/haben will... muss.. So lange es noch gute, ausreichende Boards unter 100,- gibt :schluck:
Der Markt gibt es her, dann wird es auch gemacht. Es ist heute möglich Produkte bzw. Kundengruppen an solchen einzelnen Features zu differenzieren und damit Erfolg zu haben. Wer über den Feld- Wald- und Wiesen OC hinaus will und Scores jagt oder einfach nur enthusiatisch was RAM OC angeht, der will so ein Board.

Am Ende ist keiner gezwungen zu kaufen und keiner, der was anderes will, wird daraus ein Nachteil haben, denn normale Boards gibt es wie Sand am Meer ;)
 

cosamed

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
791
Die Lösung mit dem vier m2 slots finde ich sehr interessant. Wenn ich nun vier ssd s dort verbaue , habe ich dann Leistungseinbussen und sollte ich mein x570 dafür bin in Rente schicken?
 

Aw Online

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.718
Sehr gute Boards, auch wenn die Preise noch etwas hoch ausfallen.
 

andrehe

Newbie
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
1
Die Lösung mit dem vier m2 slots finde ich sehr interessant. Wenn ich nun vier ssd s dort verbaue , habe ich dann Leistungseinbussen und sollte ich mein x570 dafür bin in Rente schicken?
Der X570 ist mit PCIe4x4 an die CPU angebunden, der B550 nur mit PCIe3x4. Man kann also beim B550 nur eine SSD mit PCIe3x4 an den Chipsatz anschließen, der Rest muss an der CPU hängen, mit entsprechenden Folgen für die verbleibende Bandbreite dort. Ein Vorposter schrieb, dass bei Nutzung von allen vier SSD-Plätzen die zweite und dritte SSD mit PCIe3x2 an den Chipsatz angebunden werden kann, um weiterhin PCIe4x16 im ersten PCIe-Steckplatz zu haben (für die Grafikkarte). PCIe3x2 entspricht max. 2000 MB/s. Wer viele SSDs einbauen will und nicht die Maximal-Performance benötigt, kann zu einem B550-Board wie diesem greifen. Ansonsten bietet sich ein X570-Board an, oder sogar ein TRX40-Board, das mehr I/O und 4-Kanal RAM hat. Für ECC-RAM Support empfiehlt sich ein anderer Hersteller als MSI, da MSI das nicht unterstützt. Ist allerdings beim OC-Fokus nicht von Bedeutung.
 

SANDTIGER

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
894
Hmm das Board mit 2 Ramslots könnte fast von Nvidia kommen ... ;)

Immer bedenken der schnellste Speicher nützt nichts wenn er ausgeht :)
 

JeanLegi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
68
Ab Seite 33 kann man sehen was sich wie verhält und was je nach Mode (Chipset oder CPU) nicht zur Verfügung steht.
Im CPU Mode wird die GPU von 4.0/3.0@16 auf 4.0/3.0@8 beschnitten (kommt jetzt drauf an wie empfindlich man ist), dafür hat man dann aber 3x M.2 mit 4.0 x4.
Im Chipset Modus fallen die beiden PCIe 1.0 weg, aber bevor noch mehr Worte hier verschwendet werden einfach ab Seite 33 anschauen :) (oder für die faulen die Bilder^^) und entscheiden was man in kauf nehmen möchte oder nicht..
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Chesterfield

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.186
mit abstand das interessanteste Produkt ( zum noch annehmbaren preis), wenn man die 5 er Serie Ryzen in Betracht ziehen will bei Neuanschaffung.
mich wundert es total wo die "mainstream OC" boards mittlerweile preislich angelanngt sind. erschreckende trendwende ;).

erinnere mich noch an mein Epox und DFI boards die um die 90-110€ die spitze der OC boards ala Athlon XP Ära waren :king:
 

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.605
Zuletzt bearbeitet:
Top