Neuer Ryzen 3700x - Empfohlene maßnahmen?

Blizzy135

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
317
Moin,

morgen kommt mein neu bestellter Ryzen 3700x an (Hoffe ich mal, 1 Paket ist bereits verschwunden...) und nun wollte ich wissen ob ich etwas beachten muss bzw. ob es einige "Pflicht Maßnahmen" gibt welche man durchführen sollte.

Mein System:
GPU: Gainward GeForce RTX 2070 Super Phantom GS
MB: MSI Gaming Plus
RAM: 16GB Flare X 3200 Mhz @ CL14
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 600 Watt Gold+
SSD: Samsung 500 GB
M.2-SSD: Samsung Evo Plus 250 GB

Bios Version: E7B79AMS.A70

Gerne würde ich das "Optimum" an Leistung rausholen, ohne was zu beschädigen, oder dies zu riskieren.

Habe hier des öfteren von 4.00+ Ghz @Allcore gelesen, mal 4.10, 4.20 und auch höher - Ist das mit wenigen Einstellungen möglich oder geht es da schon ans richtige Fein-tuning wie beim RAM OC?

Bin dankbar für jede Hilfe :)
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.090
Sieh lieber zu, dass du den RAM auf 3.600Mhz oder 3.800Mhz bekommst als den Takt der CPU manuell zu forcieren. Die Ryzens ändern ihren Takt auch in Spielen andauernd, was eben flach fällt wenn man manuell den Takt festsetzt.
 

nicK--

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.747
Aktuelles BIOS, Windows und Treiber dann RAM OC fertig.
 

Blizzy135

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
317
RAM übertakten habe ich bereits probiert, jedoch erfolglos. Trotz der Samsung B-Dies habe ich den Takt nicht wirklich höher bekommen als 3400, dies dann auch mit schlechteren Timings und wenig schlechtere Schreib & lesegeschwindigkeit.

Hat sich in Cinebench usw. nicht wirklich verbessert dadurch.
 

iXoDeZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.534
Wie bist du denn beim RAM OC vorgegangen? 3800MHz CL16 sollte mit B-Dies bei Ryzen 3000 doch eigentlich relativ leicht möglich sein.
 

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.896
Ihr mit eurem RAM OC immer. Wenn man sich genug Tests anschaut im Bezug auf Spiele, ist der größte Sprung zu sehen zwischen 3200 und 3600! Danach ist der Vorteil marginal, bzw. kaum Messbar. Denn letztendlich limitiert am Ende immer CPU/GPU, da nützt auch der schnellste RAM nichts.
 

Blizzy135

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
317
Derzeit noch einen Ryzen 2700x verbaut.
Habe zuerst nur die Haupt-Timings geändert bzw. die Hauptwerte.
Habe das nach der Anleitung im RAM OC Thread gemacht.

1. RAM Daten ausgelesen, "sichere Settings" übernommen, geschaut ob er dann bootet usw.
2. RAM getestet min. bis 7000-10000 war das glaube ich.
3. 2 Test nochmals für die selbe zeit etc.

Dann die Sekundären Timings angepasst & wiederholt.
 

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.896
Ein 2700X kann auch nicht so hoch gehen wie ein 3700X im RAM :) Teste es noch mal wenn der 3700X verbaut ist.
 

HiPing

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
282
Nachdem du BIOS und Windows auf den aktuellen Stand gebracht hast, könntest du den offiziellen AMD Chipsatz Treiber installieren. Wie viel das genau bringt, kann ich aber nicht sagen.
 

Blizzy135

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
317
Okay, dann werde ich nochmal testen sobald der 3700x auf dem Board sitzt.
Kann das nicht auch am Board selber liegen, dass der RAM nicht so hoch geht?

@HiPing Diesen habe ich bereits installiert bin ich der Meinung, muss ich den dann erneut installieren?

Reihenfolge.
1. Bios, Windows Update noch mit 2700x auf dem MB
2. 3700x Einbauen
3. RAM OC probieren / testen
4. ??? Wie siehts mit dem PBO aus, habe da schon öfters von gelesen, auf Auto, deaktiviert, oder aktiviert stellen?

Zum Bios update, ist es dann so ein abgespecktes Bios, oder bleibt die übersicht?
Habe mal vor ein paar Monaten geupdated welches komplett die funktionen eingeschränkt hat und so grau / weiß aussah, einfach schrecklich..
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.365
3200 mit CL14 ist doch fine...

BTW... hast du denn nen gescheiten cpu kühler?

Takt festlegen lohnt sich mehr wenn du undervoltest da ist dann wesentlich mehr performance drinn als wenn man per offset undervolted.
 

Blizzy135

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
317
Undervolten wäre wohl eine gute Möglichkeit, habe ich auch schon einiges von gelesen, bringt wohl etwas mehr Leistung bei geringerer Temperatur?

CPU Kühlung ist eine Corsair H115i pro Wasserkühlung.
 

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.645

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.686
OC brauchst du in 5 Jahren bei dem System ;)
Der Ryzen lässt sich ohne Brechstange kaum übertakten. Das macht halt das Bios schon so gut es geht. Von Hand würde ich maximal PBO noch einschalten und ansonsten die Finger von lassen.
Der Aufwand für 2-300Mhz lohnt sich eigentlich nicht.
Wenn der nicht mehr reicht, bringen es theoretisch 500Mhz auch nicht mehr. Dann ist eh was neues fällig (meist allein schon wegen irgendwelchen Features, die man eh nicht mit Takt aufwiegen kann)
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.862

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
9.064
OC brauchst du in 5 Jahren bei dem System
Wenn in 5 Jahren die Leistung nicht mehr ausreicht, hilft das bisserl durch OC auch nicht mehr, das sind heutzutage meist nicht mal mehr 10%, die sich rauskitzeln lassen.

PBO lasse ich persönlich aktiviert, die modernen Boostverfahren arbeiten in meinen Augen schon sehr effektiv, ob ich dann ein paar Mhz Allcore-Einbuße ist ein Tropfen auf den heißen Stein.
 

Blizzy135

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
317
Wenn du mit einem Ryzen 1000 oder 2000 deinen Ram getestet hast, ist das vermutlich der Grund, weshalb da unter Umständen nicht so viel ging.


Klar, man muss ja übertakten. Dann aber nur 16GB Ram kaufen.
Versteh ich nicht, manche Leute.
Diese Kühlung ist bereits vorhanden auf dem 2700x, diesen habe ich auch nicht übertaktet.
Den neuen 3700x möchte ich auch nicht übertakten, habe ich ja auch nicht erwähnt, allerdings optimiert laufen haben, daher auch die Frage wie die Leute es geschafft haben diesen @allcore höher laufen zu lassen etc.

Mir geht es dabei um Settings im Bios, wie ich den 3700x am effektivsten laufen lasse usw. PBO z.B....
16 GB RAM sind nicht neu gekauft, sondern damals schon beim ersten Ryzen 2600x welchen ich besaß, 16 GB reicht mir derzeit völlig aus - 32GB habe ich probiert, lief aber nicht auf 3200 Mhz mit den Timings.
 
Top