News Oracle übernimmt Sun für 7,4 Mrd. Dollar

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Der Serverhersteller Sun Microsystems wird nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters für 7,4 Milliarden Dollar vom SAP-Konkurrent Oracle übernommen. Nach dem Scheitern der Verhandlungen mit IBM über eine Fusion bot Oracle mit 9,50 Dollar pro Aktie offenbar 10 Cent mehr als IBM.

Zur News: Oracle übernimmt Sun für 7,4 Mrd. Dollar
 

Dareal

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
62
Folgende Sachen gehören zu Sun (wenn ich das noch richtig in Erinnerung hab)

- Java
- NetBeans
- GlassFish
- MySQL
- opensolaris
- Sun VirtualBox
- OpenOffice
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Juchu. Freut mich zu hören :)
 

DJ Volkan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
402
@Lübke: du meinst sicherlich Novell ;)
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525

davediehose

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
619
Isses dann bald java.oracle.com? Fänd ich blöd :)

Die riesige Ansage "Oracle Buys Sun" auf oracle.com ist ja auch überhaupt nicht überheblich.

Davon besiegen sie SAP trotzdem nicht, da können sie machen was sie wollen.
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.978
Sehr schlechte Nachricht.

Zum einen für ein freies Solaris
Für ein freieres Java
Für MySQL
Und ne schlechte Nachricht für SAP und wenig optimal für IBM


Oracle wird keine zwei Datenbanken so wieterführen.
Java wird wohl weiter existieren aber eben mit Vorteilen für Oracle
Solaris wird sicher nicht freier
SAP kann nicht alles aus einer Hand bieten.
IBM verliert Kunden die Hardware für Oracle Systeme brauchten.
 

SheepShaver

Captain
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
3.682
MySQL ist mir wurscht, aber ich hoffe die Übernahme hat nicht irgenwelche negativen Auswirkungen auf Java.
 

yurij

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
942
mich interessiert vor allem zukunft von mysql.
eine vollständige kommerzialisierung oder einstellung ist unwahrscheinlich,
mysql bietet nichts was oracle db nicht ohnehin schon hätte.
zweigleisige datenbankentwicklung ist aber ineffizient/unwirtschaftlich,
ob es eine fusion oder nebeneinander geben wird... alles irgendwie offen.

für mich wäre ok, wenn mysql in eine art abgespeckte oracle db fusioniert.
mann kann dann ins eigene profil: "oracle kenntnisse" reinhauen ;)
und überhaupt muss man sich mit weniger db wrapper herumschlagen.
dann gibts halt nur noch mssql, oracle/mysql und ibm db2
 
Zuletzt bearbeitet:

OuT.Of.rEAcH

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
159
Sehr schlechte Nachricht.

Zum einen für ein freies Solaris
Für ein freieres Java
Für MySQL
Und ne schlechte Nachricht für SAP und wenig optimal für IBM


Oracle wird keine zwei Datenbanken so wieterführen.
Java wird wohl weiter existieren aber eben mit Vorteilen für Oracle
Solaris wird sicher nicht freier
SAP kann nicht alles aus einer Hand bieten.
IBM verliert Kunden die Hardware für Oracle Systeme brauchten.
Was meinst du den mit SAP kann nicht alles aus einer Hand bieten? Hardware oder?
 

yurij

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
942
SAP bietet keine eigenen datenbanksysteme soweit ich weiss. deswegen können die nicht alles aus einer hand bieten. die setzen auf vorhandene dbs anderer hersteller. und das ist auch gut so. auch hat SAP keine eigenen integrierten office systeme + viele SAP komponenten setzen auf Java RE

ich vermute über 90% der webhosting datenbanken setzen auf mysql. mit dem kauf hat oracle eine für sich noch unerschlossene markt-nische ergattert. dies dürfte den bekanntheitsgrad und verbreitung der eigenen datenbanksystemen deutlich steigern, insbesondere wenn eine fusion stattfindet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top