PC heizt Raum schnell an // Silent-Kühlung

Scordon

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
18
Hallo,

mein PC heizt den Raum recht schnell an und das nicht nur unter Vollast, sondern auch im idle-Zustand. Das mir das nicht so wirklich gefällt ist wohl verständlich :rolleyes:

Kann das an der zu geringen Kühlleistung der Luftkühlung liegen? Also die Wärme kommt doch eigentlich zu großen Teilen von der CPU und GPU.

Was ich dazu noch sagen muss: mein Schreibtisch steht in der Ecke, die am weitesten vom Fenster entfernt ist, der Pc steht quasi genau in der Ecke eines Raums, unter dem Schreibtisch und hat zur Wand etwa 30cm Platz, zum Schreibtisch gar keinen. Wäre es besser, ihm mehr Raum zu geben zum Atmen?

Oder ist das völlig normal bei neueren Systemen, auf Grund der Energie die hier fließt?

Ich will bald auf Silent-Luftkühlung umschrauben, damit der Kleine auch mal richtig schnurrt.

was ich bisher in Erwägung gezogen habe, kommt alles hier aus dem Forum, da ich davon keine Ahnung habe:

bisher geplante Kühlung:

CPU: Zalman 9700 NT od. LED (passt zumindest schonmal aufs Board)
GPU: kA - da gabs so viele

Mein PC:

Gehäuse: ATX Midi Coolermaster Centurion 5 (ohne Netzteil)

Mainboard: Asus P5Q-E
CPU: Intel Core 2 Duo E8400 (2x 3 ghz)
GPU: Ati Radeon HD 4870
Ram: 4 gb DDR Ram

HDD1: 630 GB WD Caviar WD6400AAKS (S-ata)
HDD2: 1.5 TB Seagate Barracuda (S-ata)

Gruß
Scordon

PS: im Anhang noch SpeedFan Werte, die euch wahrscheinlich ein wenig mehr sagen - gut siehts nicht aus, finde ich..

In dem Moment, wo die Balken ausschlagen und die Temperatur springt, habe ich gerade Saga of Ryzom gestartet und laufen lassen (2-3 min).

Der Netzteil Lüfter hat laut Bios nur 500 rpm, ist das nicht zu wenig? (steht als "Power Fan drin, denke das ist der Netzteil Lüfter) Er wird in roter Schrift dargestellt.

PPS: Ich hoffe ich hab jetzt nicht zu viel miteinander kombiniert - es gehört ja alles irgendwie zusammen, denke ich..
 

Anhänge

Superiser

Newbie
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4
also ich hab den 9700 auf einem E8500 und die Temp steigt nicht über 40°, selbst 20% übertaktet nicht. Und zumindest ist er leiser als meine 280GTX(die allerdings nicht grade silent ist^^).
Die Raumtemperatur wirst Du aber durch Lüfter wohl nur schwer senken können, da die Abwärme Deines PCs unabhängig von den verwendeten Lüftern gleich bleibt. Die Wärme wird nur schneller vom CPU/der GPU an den Raum abgegeben.
Edit: Hab nochmal nachgeschaut, hab sogar nur den 9500
 

Boeby

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
942
@Scordon

Wärme entsteht durch den "Verbrauch" des Stroms durch deinen Prozessor. Der Prozessor benötigt die Energie und wandelt Sie in Wärme um.
Ihm ist daher egal, wie du ihn kühlst. Wenn er z.B. 60Watt verbraucht wird diese vollständig in Wärme umgewandelt. Damit er nicht überhitzt musst du ihn herunterkühlen und ihm diese Wärme entziehen. Die Wärme ansich wird aber dadurch nicht vernichtet sondern lediglich aus dem Gehäuse geblasen. Ergo -> es spielt nur für dein Gehör eine Rolle ob du Silent-Lüfter oder nicht benutzt. An der Wärme in deinem Zimmer wird sich dadurch nichts ändern.
Einzige Lösung: Schau dass dein Prozessor weniger Strom benötigt, indem du ihn heruntertaktest oder durch einen anderen ersetzt. Was anderes wird nicht zu deinem Erfolg führen. Klar, bei schlechterer Lüftung wird sich die Warme Luft im Gehäuse stauen, und nicht in deinem Zimmer. Ich glaube aber nicht dass das in deinem Sinne ist..

Gruss Boeby

PS: Edit 1. Satz: Ja ich weiss das Strom nicht verbraucht sondern nur umgewandelt werden kann.
 

<<=Mo=>>

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.494

ka-privat66

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
22
Die erzeugte Wärme lässt sich nicht mit einer anderen Lüftung im PC verringern. Die Abwärme bleibt immer die selbe. Weniger Wärme kannst du nur durch geringere Taktraten bei CPU und GPU erreichen, was aber wohl eher nicht gewünscht ist.
Bei mir wird es auch immer recht warm, wenn ich "nur" den großen LCD und die Surroundanlage am laufen habe. Da hilft nur eine Entlüftung des Raumes oder eine Klimaanlage.
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
Fenster Offen lassen und nen Ventilator kaufen.
Durch Lüfter wechseln etc. kannst du daran nichts ändern, dass der Raum aufgeheizt wird.

@Roli5173
So ähnlich ists bei mir auch kann man Zimmer im Winter nur mit Pc uund Co. mein zimmer auf 21Grad halten ^^.
Im sommer kasns mit sonne schon mal 28-30 Grad Standart sein :freak:.

@Topic
Was machen könntest, dass es weniger warm wird, GPU und CPU runter takten, dadurch wird meines wissens weniger Wärme produziert.
Was auch ncoh gehen wäre wäre so ne Klimaanlage fürs Zimmer, die kostet dann aber rund 200€ und verbraucht ne menge strom.
 
Zuletzt bearbeitet:

CrazyT

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.359
also beim cpu kühler, würd ich allein preis/leistungsmäßig den Xigimatek Achilles nehmen, da der direkt mit nem 120mm lüfter daher kommt.

Auf die 4870 würd ich momentan nichts anderes ausser ne wasserkühlung machen, aufgrund der hitzprobleme von non stock kühlern bei den spannungswandlern.

Zum Netzteil, was hast du genau für ein netzteil?

Und wie ist die belüftung in deinem pc? nur des standard zeug was direkt beim gehäusekauf montiert ist? also vorn rein und sonst nix?

€: wobei ich meinen vorrednern zustimmen muss, kühler wirds nicht, nur leiser!

p.s. wobei die 4870 auch schon nen kleiner hitzkopf ist :D
 

TermyLucky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.445
Eventuell könntest du den Stromverbrauch im Idle auch bei der Grafikkarte durch heruntertakten weiter senken, hier wird von GPU-RAM ne Menge überflüssiger Strom in die Luft geballert (GPU wird dagegen werksseitig runtergetaktet). Befrag mal google hierzu.
 

MysWars

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
852
Naja, Prozessoren sind allerdings Kaltleiter, haben also bei tiefen Temperaturen auch einen etwas geringeren Widerstand. Normalerweise sollte das nur ein sehr kleiner Unterschied sein. Die c't schreibt allerdings z.B. bei einem Athlon II x2 250 von 20 Watt mehr Leistungsaufnahme durch einen schwächeren Kühler (Die Temperatur lag mit diesem auf 71°)

Ob es sich deswegen lohnt einen besseren Kühler zu holen ist eine andere Frage.
 

TermyLucky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.445
@MysWars:

Jetzt im Ernst? Macht das so einen riesen Unterschied? Das hätte ich nicht angenommen. Zum Glück ist meinem Phenom Deneb ziemlich kalt :p.

@HisN:
Wasserkühlung im Nebenraum. Hm. Das riecht schon wieder nach 200€ Kosten für die Lösung des Problems. Ich würde eher als Stromsparmechanismen anschalten, die das System hergibt und noch ein bisschen mit den Spannungen jonglieren, bis es passt.

Es gibt noch nen ganz trivialen Tipp: Kiste einfach ab und zu ausmachen oder wenigstens in Standby schicken. ;)
 

GrandTheft

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.238
... wobei es natürlich noch besser wäre, den Radiator außen am Gebäude anzubringen... :freak:
 

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.544
Ich würde den Rechner mal anlassen und aus dem Zimmer gehen. Oft genug ist es eben nicht der Rechner, der höchstens so viel heizt wie eine 100W-Birne, sondern der Mensch der davor sitzt, der das Zimmer erwärmt...
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
Mir ist aufgefallen, dass Core 1 deutlich heißer wird, als Core 2. Kann es sein, dass die Wärmeleitpaste nicht gut verteilt ist?

Deine HD4870 wird ziemlich heiß. Und die Wärme muss irgendwo hin. Deshalb musst du mal gucken, ob deine Gehäuselüfter einen ausreichenden Luftstrom erzeugen, um das Gehäuse zu entlüften.

Du kannst durch Undervolting der Grafikkarte und der CPU einiges an Abwärme sparen. Im Schnitt macht sich die Senkung der VCore proportional zur Reduktion der Abwärme bemerkbar. Meinen AMD BE2300 hab ich durch die Senkung von 1,25V auf 0,9V um fast 20°C kühlen können (70 auf 50°C). Im niedrigsten Multi sogar um 30°C (auf 40°C). Alles unter Prime95.

Wobei deine Temp-Werte OK sind für den Standardkühler. Ich hab mit meinem kleinen Scythe im Idle 37°C und unter Prime-Last 50°C. Aber eben deutlich leiser als mit dem Boxed-Lüfter. Ein besserer Kühler würde eben noch weiter die Temperaturen senken, aber eben nicht weniger Wärme erzeugen. Das geht nur mit Undervolting.
 

MysWars

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
852
@MysWars:
Jetzt im Ernst? Macht das so einen riesen Unterschied? Das hätte ich nicht angenommen. Zum Glück ist meinem Phenom Deneb ziemlich kalt :p.
Ich glaube bei den meisten anderen Prozessoren macht es nicht so einen großen Unterschied. Bei meinem E6300 konnte ich es bisher garnicht feststellen (einen anderen Stromverbrauch bei einer anderen Temperatur), der hat aber selbst zwischen Idle und Volllast nur 30 Watt Unterschied.
 
Top