News Petition gegen Internetsperren knackt die 50.000

Jirko

Insider auf Entzug
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.394
#1

HardAttax

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
85
#2
Sehr schön. Ein wichtiger grundlegender Schritt wäre damit schonmal getan. Der Zusammenhalt ist unglaublich, gegen die Netzsperren. Und das innerhalb von 4 Tagen mehr als 53.000 Stimmen für die Petition zusammengekommen sind ist ebenso unglaublich. Wäre so eine Beteiligung auch anderorts so zahlreich könnte einiges anders aussehen. Naja, ich sag nur: "Weiter gehts!"

mfg
HardAttax
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibkorrektur)

hiccups

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
126
#4
Wir werden auch noch die 100.000 Stimmen Grenze knacken. Da bin ich mir sicher! :D
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.970
#6
Tja damit haben wir der Zensursula einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bin gespannt, wie sich das weiterhin entwickeln wird. Aber es ist auch sehr sozial von den Damen und Herren der Politik uns auch mal zu fragen, was wir von dem ganzen Dünnpfiff so halten.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.177
#7
Finde ich gut das Sie jetzt was machen müssen so war das auch nicht gut, das einfachte Beispiel: Mit einem Bild wenn was verbotenes darauf zu sehen ist, hängt man einen Vorhang davor das Bild ist aber immernoch da, und mann kann den Vorhang bei Seite schieben so währe das auch gewesen wie die angeblichen Sperren.
 

Marvstar84

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
68
#8
So nach Frau Noll bin ich wohl einer der Verschwörungstheoretiker.
Hat jemand einen Link parat, damit ich meinen Beitrag machen kann und ebenfalls mein Autogramm gebe?
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
#9
Was ist denn der Hauptkritikpunkt im Moment, 1) dass die Sperren ausgeweitet werden könnten oder 2) dass die Sperren viel zu leicht zu umgehen sind?

Darüber sollte man sich mal klar werden.
 

Brainorg

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.235
#10
Gut.
Habe auch ehrlich gesagt nicht einmal daran gezweifelt, das genug Stimmen zusammen kommen!
Wenn die Regierung das durchsetzen würde, müsste ich auswandern.
Langsam wirt mir der Überwachungsstaat, in dem wir leben, nämlich zu doof :freak:
Lg


Edit:Hier der Link zur Petition !
 
Zuletzt bearbeitet:
C

captain carot

Gast
#11
Wäre schön, wenn mindestens 200.000 insgesamt unterschreiben. Je mehr Unterzeichner desto eher wird die Petition wirklich Gesprächsthema.

EDIT

@F_GxDx: Beides. Erstens lässt sich so ein Filter nicht nur umgehen, sondern die ganzen Sachen sind immer noch da, es findet kein Opferschutz und keine Verfolgung der Täter statt. Zweitens wird ja schon fleißig diskutiert, nicht nur extremistisches und illegales, sondern Seiten zu "Killerspielen" zu sperren uvm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seesen1

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
57
#13
Ich habe die Petition auch unterschrieben.
Aber wenn man sich das Portal mal anschaut, gerade die Abgehandelten Petition, fällt doch sehr auf das fast alle abgelehnt wurden. Hier wird erst eine Stellungnahme des entsprechenden Fachbereiches eingefordert und mit div. Begründungen abgelehnt.
Daher ist dies eher ein Zeichen an die Politik zu verstehen, das sich klein Willi nicht alle Propaganda um die Ohren hauen läst und mal was sagt. Ein Erfolg sehe ich vorerst nicht, das der Petition statt gegeben wird.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.914
#14
Hat jemand einen Link parat, damit ich meinen Beitrag machen kann und ebenfalls mein Autogramm gebe?
Lies dir die News durch. Kleiner Tipp: die blau geschriebenen Sachen sind Quicklinks. (einfach mal den ersten anklicken)

Langsam wirt mir der Überwachungsstaat, in dem wir leben, nehmlich zu doof :freak:
Kennste das Sprichwort "Wer nämlich mit h schreibt ist dämlich"? ;) Ich mag die Ironie, die dadurch in deinem Satz entsteht^^
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
169
#15
Es gibt noch eine weitere Petition die sich gegen die Surfprotokollierung richtet:

Datenschutz - Surfprotokollierung vom 25.03.2009
Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass das Gesetz zur Surfprotokollierung nicht als Gesetz beschlossen wird und von den Bundestagsabgordneten, sowie vom Bundesrat abgelehnt wird, schon aus Gründen der informationellen Selbsbestimmung.

Begründung

Der Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Sicherheit in der Informationtechnik des Bundes vom 14.01.2009 sieht vor, dass jeder Anbieter von Internetdiensten wie Google,Amazon oder Studvz das Recht geben, das Lese und Schreibverhalten seiner Besucher aufzuzeichen, angeblich zum "Erkennen von Störungen"!
In Wirklichkeit steht dahinter, persönliche Informationen, ein sogenanntes Bewegungsprofl von jedem einzelnen Surfer zu speichern, dadurch fühle ich mich in meiner informationellen Selbstbestimmung eingeschüchtert.
Es können sogenannte Bewegungsprofile erstellt werden,die meine persönlichen Interessen sowie Lebensumstände erfassen und somit kann ein persönliches Gesamtprofil erstellt werden. Diese sind dann auch nach Verlangen, den Ermittlungsbehörden zugänglich.
 
C

canada

Gast
#16
@ HardAttax,
Naja viel ist relativ, vergleich mal die 50k mit der Einwohnerzahl von Dt. (Kinder und Alte darfst du aber gerne Rausrechnen)
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.258
#17
warum nur 50 000 !? armes deutschland.... der Sever müsste eigentlich nonstop zusammenbrechen vor lauter Aufrufen !
 

Brainorg

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.235
#18
@ H€553

Na wunderbar.Noch so ein kleingeist der sich über Leute mit LRS lustig macht :freak:
Daumen hoch!Du hast es drauf!

Wenn man die geistige Reife der Menschen durch ihre Rechtschreibung beurteilen muss um sich zu profilieren..:lol:

Finde das eher dämlich.
Naja wie dem auch sei.
 

keldana

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
946
#19
Was ist denn der Hauptkritikpunkt im Moment, 1) dass die Sperren ausgeweitet werden könnten oder 2) dass die Sperren viel zu leicht zu umgehen sind?

Darüber sollte man sich mal klar werden.
Wen interessiert, was der Hauptkritikpunkt ist ? Geheime Listen (no-go) vom BKA (was gar nicht zuständig ist), ohne Richterprüfung (geht ja gar nicht), wobei die Sperre sich leicht umgehen läßt. Nasuper !!!

Den Strafverfolgungsbehörden mehr Personal geben, die Betreiber der Webseiten in den Knast und die Webseiten in ordentlicher Manier vom Netz nehmen ..... das ist, was wir brauchen ...
 

HardAttax

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
85
#20
@canada: Die Relation war im Bezug auf die Anzahl, die sich normalerweise an Abstimmungen beteiligen^^

mfg
HardAttax
 
Top