Projekt Wasserkühlung

Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
128
#1
Beim Kauf meiner nächsten Grafikkarte möchte ich mir eine Custom Wasserkühlung in meinen PC bauen.
Da ich meinen Prozessor bisher nachdem Projekt aufrüsten wollte ist mir die Frage aufgekommen wie kompliziert es ist den Prozessor zu wechseln wenn man eine Custom Wasserkühlung am laufen hat.
Was sind eure Erfahrungen damit?
 

fellkater

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.748
#3
Wie oft möchtest du denn die CPU wechseln? Nur CPU wechseln ohne Mainboard geht recht schnell bei Verwendung von Wasserschläuchen. Ein bisschen Geschick und Feingefühl vorausgesetzt.
 

IHawkI

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
128
#4
Normalerweiße wechsel ich meine CPU alle 2 Jahre wenn nötig auch öfter oder seltener kommt drauf an.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
563
#5

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
682
#6
Ich würde sagen das sich der Aufwand mit Schläuchen in Grenzen hält. Maximal 1h, wenn du das Wasser ablassen musst.
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.190
#7
Wenn es nur ein CPU Wechsel ist, also ohne Mainboard, dann braucht man mit Schläuchen gar kein Wasser ablassen.
Es ist dann der gleiche "Aufwand" wie mit einer Luftkühlung.
Kühler ab, etwas zur Seite genommen, CPU wechseln und Kühler wieder drauf(WLP natürlich enfernen und neue auftragen).

Mit Hardtubes muss man natürlich auch das Wasser ablassen, den Kreislauf zum teil zerlegen und anschließend neu befüllen/entlüften.

Wobei man sich natürlich auch fragen kann, warum man alle 2 Jahre die CPU tauschen "muss"...
Meine aktuelle CPU(i7-5820K) habe ich seit 3-4 Jahren, und die wird sicher auch noch eine Weile drin bleiben.
Die CPU davor(Xeon X3350) hatte ich mind. 6 Jahre.
 
Top