Test Ryzen Threadripper vs. Core X im Test: 1900X und i7-7820X mit acht Kernen im Duell

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1
tl;dr: AMD Ryzen Threadripper 1950X und 1920X bieten im Vergleich zur Konkurrenz mehr Kerne mit mehr Leistung zum gleichen Preis. Doch das Leistungs-Duell Ryzen Threadripper 1900X mit acht Kernen gegen den Core i7-7820X mit acht Kernen geht im Test zu Gunsten von Intel aus. Vorteile bleiben AMD bei der Plattform.

Zum Test: Ryzen Threadripper vs. Core X im Test: 1900X und i7-7820X mit acht Kernen im Duell
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.585
#2
es ist eine situation die mich an Phenom II und Core 2 Quad Yorkfield ( 45nm) erinnert. auf augenhöhe plus minus... leichter vorsprung für intel, besseres Preisgefüge für amd...

Die geschichte scheint sich hier zu wiederholen ;)
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.547
#3
Welches Linux bzw. genauer welcher Linux-Kernel kam bei den Linux-Tests zum Einsatz? Ich kann dazu leider nichts finden.

Auch wären Versionsangaben zu den verschiedenen Tools wie z.B. Blender hilfreich, um auch in Zukunft Tests besser einordnen zu können.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.585
#4
der echte und einzige grund ( der zugegeben noch klein ist) für Intel ist AVX512 ... vllt auch ( noch ) die günstigeren x299 boards zu x399 Amd ablegern ... aber der cpu preis relativiert es dann auch schon
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.016
#5
Lob an CB:

Gut, dass ihr hier wirklich zwei CPUs mit gleichem Preis UND gleicher Kernzahl verglichen habt.
(Damit erübrigt sich hier das übliche Gedöns ob Kern- oder Preisgleichheit herrschen muss)

Und auch explizit ein Lob an Eure "klare Kante" Formulierungen im ganzen Text, die nicht ein Gütmütigkeits Almosen an AMD beinhalten.

Gut, dass ihr hier sagt wie es ist: Intel ist hier einfach besser in allen Belangen (bis auf Plattform Ausstattung).
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
198
#6
Und dennoch VIEL zu teuer...
Vor allem da es wenig bis keine Software gibt, die wirklich alle Kerne nutzen kann.
Zudem sind die Unterschiede so gering sowie der Energieverbrauch und dadurch die Wärmeentwicklung viel zu hoch im vergleich zu "gängigen" CPU's

Dafür dann noch mindestens 1000€ nur für CPU, MB und Speicher ausgeben lohnt eher nicht finde ich.
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
992
#7
Woher kommen diese Differenzen zwischen Windows und Linux?
Sind die Windowsprogramme zu sehr auf Intel optimiert, so dass AMD da nicht 100%ig abliefern kann?

Spannend find ich hingegen das Multithreading und diesbezüglich kann ich das Fazit nicht ganz unterschreiben.
Die Prozessoren sind für Mehrkernaufgaben gemacht, wer nur 1 Kern braucht der kauft nen Intel mit 4 Kernen
und übermäßig hohem Takt.
Dann schaut man mal Paint.Net, TrueCrypt oder Cinebench und denkt sich, dass TR da sehr gute Werte abliefert
und Intel trotz höherem Turbo und IPC nicht wirklich in die Hufe kommt.
Auf der anderen Seite schaut man in Richtung WinRAR und überlegt was da schief läuft. ;)

Dennoch verbleiben die Ergebnisse unter Linux irgendwie transparenter...
 

cppnap

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
382
#8

Kiergard

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
303
#9
@q3fuba:
Hm also mein DXO Optics Pro lastet alle Kerne und alle Threads zu 100% aus. (8c/16t)
Musikproduktion/Bildbearbeitung/Videoschnitt lastet bei mir alle Kerne aus.
Von daher stimmt es nicht was du sagst ;)
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
855
#10
Lob an CB:

Gut, dass ihr hier wirklich zwei CPUs mit gleichem Preis UND gleicher Kernzahl verglichen habt.
(Damit erübrigt sich hier das übliche Gedöns ob Kern- oder Preisgleichheit herrschen muss)

Und auch explizit ein Lob an Eure "klare Kante" Formulierungen im ganzen Text, die nicht ein Gütmütigkeits Almosen an AMD beinhalten.

Gut, dass ihr hier sagt wie es ist: Intel ist hier einfach besser in allen Belangen (bis auf Plattform Ausstattung).
*puh*

Da kommt der angestaute Frust der letzten Zeit herausgeschossen :freak:
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.159
#11
engineer:

Du solltest den Test mal richtig lesen. :lol:

@CB:

Danke für den Test. Es zeigt sich, die 8-Kerner von Intel und AMD lohnen sich beide kaum auf den HEDT Boards. Entweder gleich die großen CPU's oder im Mainstream bleiben.

Der 1900x lohnt sich meiner Meinung nach nur wer unbedingt die Plattformvorzüge brauch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.002
#12
Woher kommen diese Differenzen zwischen Windows und Linux?
Sind die Windowsprogramme zu sehr auf Intel optimiert
Schau dir Sunspider und Dolphin an. Und viele andere Anwendungen wo sogar ein 7700k vor dem 1900X ist (mal abgesehen vom Singlecore Cinebench Test, das ist eh klar.). 3D Particle wird so viel ich weiss nicht in der Gesamtbewertung mit eingeflossen. Weils eine gemoddete "neue" Version davon gibt wo AMD so gut wie auf Augenlinie kommt.

Edit: Und auch abgesehen vom Einpacktest, weil die AMD Prozessoren nicht darauf entwickelt worden sind. Dafür kanns deutlich schneller entpacken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2010
Beiträge
178
#13
@aldaric man kann doch jetzt schon den kleinen ripper kaufen und dann in 5+ jahren sich mal umschauen ob wer seine gebrauchten high end ripper loswerden möchte :)
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.911
#14
Der Test zeigt eines deutlich. Sowohl der 7820X als auch der 1900X sind keine CPUs die man empfehlen könnte. Beide haben für mich überhaupt keinen Sinn.

Der Intel nicht wegen der Plattform, WLP und Preis, das kann die AM4 Plattform besser mit einem Ryzen 7.
Der AMD weil er für den Preis (inkl. Plattform) zu wenig leistet.

Beide sind irgendwie überflüssig.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.295
#15
An die IPC von Skylake kommt Ryzen zudem nicht heran, dass hatte AMD bereits mehrfach deutlich gemacht. Wird Intels Architektur dann noch mit hohem Takt gepaart, hat Ryzen nur über mehr Kerne eine Chance – in diesem Duell gibt es den Vorteil aber nicht. Am Ende sind es aber insbesondere Single-Threaded-Anwendungen, in denen bis zu 20 Prozent zwischen den Kontrahenten liegen, während es bei Software, die alle 16 Threads nutzt, nur ein geringer einstelliger Prozentwert Rückstand ist.
Das sagt doch wohl alles. Weniger Kerne (6950X), mehr Leistung - von Singlethread (Ryzen) ganz zu schweigen.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.201
#16
Sehr schöner Test gefällt mir, vor allem wo AMD jetzt liegt mit der Leistung.

Der Stromverbrauch ist auch sehr gut vor allem bei den AM4 Modellen...
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.566
#17
Woher kommen diese Differenzen zwischen Windows und Linux?
Sind die Windowsprogramme zu sehr auf Intel optimiert, so dass AMD da nicht 100%ig abliefern kann?

Spannend find ich hingegen das Multithreading und diesbezüglich kann ich das Fazit nicht ganz unterschreiben.
Die Prozessoren sind für Mehrkernaufgaben gemacht, wer nur 1 Kern braucht der kauft nen Intel mit 4 Kernen
und übermäßig hohem Takt.
Dann schaut man mal Paint.Net, TrueCrypt oder Cinebench und denkt sich, dass TR da sehr gute Werte abliefert
und Intel trotz höherem Turbo und IPC nicht wirklich in die Hufe kommt.
Auf der anderen Seite schaut man in Richtung WinRAR und überlegt was da schief läuft. ;)

Dennoch verbleiben die Ergebnisse unter Linux irgendwie transparenter...
Andere Anwendungen, andere Versionen. Die Gesamtergebnisse zwischen Linux und Windows Umgebungen sind daher nicht 1:1 vergleichbar.
Bei den Windows Anwendungen sind ein paar dabei, die von einem höheren Takt profitieren.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.222
#19
Zwei CPUs die eigentlich mehr oder weniger sinnlos sind oder?
 
Top