News SSD-Controller: Marvell-Chip kann QLC und 670K IOPS (mit TLC)

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.485
#1

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
44.775
#2
QLC scheint ja schneller und in breitere Front zu kommen als gedacht und die neue Generation der NVMe SSD Controller dürfte nun das Limit der PCIe 3.0 x4 Schnittstelle ausreizen. Bin gespannt wann die ersten PCIe 4.0 SSD Controller erscheinen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
44.775
#4
Vermutlich ohne, denn es gibt ja noch längst nicht für alle System ein BIOS Update mit einem Fix dafür. Letztlich geht es aber hier auch um die Fähigkeiten des Controller und das nicht jedes System diese praktisch ausreizen kann, ist normal und nicht wirklich das Problem des Herstellers des Controllers.
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.618
#5
QLC gefällt mir nicht. Klar es ist billig aber aufwändig und die Haltbarkeit pro Zelle ist wohl auch nicht so besonders. SLC Cache muss wieder dazu usw.
Eigentlich braucht man für den normalen User garnicht weiter entwickeln, selbst die Aktuellen sind mehr als schnell genug.
Für Server und ähnliches natürlich gut.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.938
#6
IOPS ist beeindruckend. Trotzdem wird man das wohl bei der Nutzung kaum spüren.

Wann deckt Samsung endlich ihre Karten auf? Wäre schön wenn sie die Mio Marke knacken könnte. Man wird auch das kaum spüren aber es ist so eine schöne Zahl. :)

Ach ja, weg mit M.2. :)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
44.775
#7
Eigentlich braucht man für den normalen User garnicht weiter entwickeln, selbst die Aktuellen sind mehr als schnell genug.
Schnell genug ist immer eine Frage des Systems und der Nutzung, diese Controller sollen ja auch für Enterprise SSDs verwendet werden. Die Entwicklung soll ja auch weniger für mehr Performance, sondern vor allem günstigere Kosten sorgen.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.522
#8
Die Sache mit den Servern muss man Definieren.
Diese Geschwindigkeiten müssen Entwickelt werden zwecks der Künstlichen Intelligenz.
Diese wird zurzeit am Meisten gefragt (der Markt Boomt).
KI ist schon extrem weit Verzweigt ohne dass man das so mitbekommt.
Und das ist alles noch in der mehr oder weniger "Markteinführung" wenn man das mal so salopp sagen will.

Früher dachte ich immer, Die CPU sei das Gehirn des Rechners.
Langsam Zweifele ich, und bemerke in Wahrheit ist die Festplatte, das Eigentliche Gehirn.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
44.775
#9
Wird ohne PCIe 4.0 oder PCIe 3.0 x8 nicht gehen, denn bei einer Millionen IOPS (4k) bräuchte man alleine 4GB/s Netto Datentrasferrate und dann ist da noch der Overhead, der bei 4k pro Zugriffe auch höher sein dürfte als bei längeren Zugriffen. Bei SATA ist er so hoch, dass SATA 6Gb/s nur etwa so 100.000 IOPS erlaubt, also etwa 400MB/s, während bei langen seq. Transfers bis zu 550MB/s möglich sind. Das NVMe Protokoll ist zwar schlanker als das AHCI Protokoll, aber 650k könnte durchaus so etwa das Limit für eine NVMe SSD mit PCIe 3.0 x4 Anbindung sein.
 

hans_meiser

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
83
#10
QLC gefällt mir nicht. Klar es ist billig aber aufwändig und die Haltbarkeit pro Zelle ist wohl auch nicht so besonders. SLC Cache muss wieder dazu usw.
Eigentlich braucht man für den normalen User garnicht weiter entwickeln, selbst die Aktuellen sind mehr als schnell genug.
Für Server und ähnliches natürlich gut.
Nicht nur fuer Server. Guck Dir mal an, wie gross Spiele sind und werden. 150GB fuer'n AAA Titel werden da eher normal. Da muss ich sagen ist mir ein billiges 2TB QLC gerecht. Das Zeug will ich nicht auf nem 960 PRO abspeichern. Der Trend gefaellt mir persoenlich sehr, man hat mehr Wahl ueber das Qualitaetsspektrum
 

WeltalsWille

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
520
#12
Controller mit 8 PCIe-3.0-Lanes gibt es schon seit längerem im Enterprisebereich. Der Einsatz in Consumer-SSD ist beim derzeitigen Stand der Technik nicht zu erwarten. Die Anschaffungskosten und die Leistungsaufnahme sind dafür viel zu hoch.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
44.775
#13
Vor allem ist der bei für Consumer gängige M.2 Formfaktor auch nur auf 4 PCIe Lanes limitiert und die Mainstream Plattformen bieten auch kaum genug PCIe Lanes, zumal die an den Chipsätze ja auch maximal zu x4 zusammengefasst werden können, mehr würde ja auch keinen Sinn machen da die Chipsätze selbst ja auch nur mit 4 Lanes angebunden sind.
 
Top