Test Test: AMD Athlon 64 FX-53 mit 2,4 GHz

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Der Athlon 64 FX ist das Schnellste, was AMD aktuell zu bieten hat. Mit einem realen Prozessortakt von 2,4 GHz geht nun der neue Athlon 64 FX-53 an den Start, welcher der Konkurrenz das Fürchten lehren soll. Ein neues Prozessor-Stepping soll für einen geringeren Stromverbrauch und mehr Speicherkompatibilität sorgen.

Zum Artikel: Test: AMD Athlon 64 FX-53 mit 2,4 GHz
 

TheScorpion

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
30
Hi

ich weiss nicht ob das nen Seitenfehler ist, oder sonst was.

Ich hab mir den Bericht angesehen, und auf der 2 Seite unter Übersicht ist ein Fehler, da wo die Auflistung ist von Die Prozessoren im Überblick, das Inhaltverzeichnis verdeckt das Athlon 64 FX aufzählung z.b: Kern, Frondsite-Bus und so weiter.....

Ich glaubte es lege an meinem Opera 7.23 aber ich habs auch mit Mozilla Firefox 0.8 ausprobiert aber da war das gleiche Ergebniss. Vielleicht liegts ja an meinem Grafik auflösung 1024x768 aber das glaube ich nicht.

Gruss TheScorpion
 

noob-hunter

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.908
hm je höher AMD taktet destdo kleiner wird der unterschied in enc. zu intel !
 

TheScorpion

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
30
Hi

Sorry ich hab den Fehler gefunden, es lag am Favoriten (Lesezeichen) was im Browser links an war, ich habs zugemacht dann war die Aufstellung da vom FX :D

Aber komisch das Favoriten (Lesezeichen), die Aufstellung vom AMD 64 FX alles unter den Inhaltsverzeichnis verschoben hat.

@Twisterking: Versuch du mal das mit den Favoriten (Lesezeiche) ein aus zu machen, um zu sehen ob da nur bei so ist.

Gruss TheScorpion
 

BOZ_er

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.212
Zitat von noob-hunter:
hm je höher AMD taktet destdo kleiner wird der unterschied in enc. zu intel !
Erm hö? Wenn man ein Chipdesign hat, welches von Grund auf mehr Leistung pro Mhz erreicht - warum sollte sich das dann ändern, wenn man dieses Design mit höheren Taktraten betreibt?

Und das der Athlon FX-53 weniger Leistung pro Mhz erreicht als ein P4 - DAS glaubt dir nicht mal ein Intelfetischist :lol:
 

Bluerock

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.970
Zitat von BOZ_er:
Erm hö? Wenn man ein Chipdesign hat, welches von Grund auf mehr Leistung pro Mhz erreicht - warum sollte sich das dann ändern, wenn man dieses Design mit höheren Taktraten betreibt?

Und das der Athlon FX-53 weniger Leistung pro Mhz erreicht als ein P4 - DAS glaubt dir nicht mal ein Intelfetischist :lol:
Dazu muss man auch sagen das der A64 längere pipelines hat als der Athlon XP.
 

noob-hunter

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.908
Zitat von BOZ_er:
Erm hö? Wenn man ein Chipdesign hat, welches von Grund auf mehr Leistung pro Mhz erreicht - warum sollte sich das dann ändern, wenn man dieses Design mit höheren Taktraten betreibt?

Und das der Athlon FX-53 weniger Leistung pro Mhz erreicht als ein P4 - DAS glaubt dir nicht mal ein Intelfetischist :lol:
ohm ... ich hab genau das gegenteil behaubtet ...
 

AlanMozilla

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
526
Zitat von Rockzentrale:
Wie bei dem Test zum 3,4 GHz P4. einfach ein klase Test :daumen:

MFG Rockzentzrale
dem kann ich mich nur anschliessen. *Respekt*


Anderswo (Tomms Hardeware) liesst man ziemlichen Misst z.B:

..... Neben den applikationsabhängig variierenden Leistungen ist der FX doch noch satte 35% günstiger als der P4 EE, beherrscht das von AMD unterstützte Cool & Quiet zur Senkung von Verlustleistung....

...... Unabhängig dieser Fakten sehen wir Argumente, weshalb Power-User auf die neue AMD-Plattform warten sollten: Zum einen wird das HyperTransport-Protokoll auf 1 GB/s im Up- und Downstream beschleunigt.....
 

Bluerock

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.970
Zitat von AlanMozilla:
dem kann ich mich nur anschliessen. *Respekt*


Anderswo (Tomms Hardeware) liesst man ziemlichen Misst z.B:

..... Neben den applikationsabhängig variierenden Leistungen ist der FX doch noch satte 35% günstiger als der P4 EE, beherrscht das von AMD unterstützte Cool & Quiet zur Senkung von Verlustleistung....

...... Unabhängig dieser Fakten sehen wir Argumente, weshalb Power-User auf die neue AMD-Plattform warten sollten: Zum einen wird das HyperTransport-Protokoll auf 1 GB/s im Up- und Downstream beschleunigt.....
Jaja Tomshardware. Seit wann hat der FX 53 im Sockel 940 C&Q
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
@CB

Irre ich mich da, oder ist der HyperTransportbus immernoch mit dem AGP und PCI-Bus verbunden? Wenn ja, so liegt doch der Grund der Instabilitäten beim OCen nicht bei der CPU, sondern bei Bios. Aus diesem Grund gibt es ja im netz das Programm "ClockGen". Da kann man den PCI und AGP-Takt festregeln und mit dem HTr-Bus weit hoch gehen. Da wären mit der CPU sogar stabiles 2,6Ghz drin. Ich wollte nur sagen, dass nicht die CPU dran schuld ist. Denn so hört es sich daran an.:)

Falls der AGP und PCI-Takt seperat laufen, was ich nicht denke, aber trotzdem der Fall sein kann, so ignoriert das was ich oben schrieb.

Ansonsten wie immer ein Guter Test. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass zwischen den Benchmarks ein wenig Text nicht schlecht sein kann.;)

Ich bitte um eine Antwort, selbst wenn sie auch kurz sein sollte. Danke.
 

perfekt!57

Commodore
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
danke für den test.

mein sonstiger kommentar ähnlich wie meist:

schade, dass es nicht möglich ist, auszugsweise und stellvertretend auch einmal (durchaus bloß zart und sicher) overclocked cpus's mit zu benchen? oder dies einmal zumindest auszugsweise in einer entsprechenden gegenüberstellung zu wagen:

* ein prescott 2,8e wird nach meiner beobachtung z.b. mit wakü @257x14= 3600mhz schon ein interessanter benchpartner.

"da käme man höchstwahrscheinlich doch schon in die bereiche, in denen die prescott-architektur in der zukunft, zumindest in bestimmten bereichen resp. bei manchen anwendungen/tests, zumindest einen teil ihrer vorzüge voll ausspielen können sollte".

ich fände einen solchen vergleich hoch interessant, und ich denke, viele cb'ler auch:

* einen barton2500@ 220mhz fsbx11 = 2420mhz mit einbezogen, desgleichen

*p4 2,4c@3,2 @267mhzx12.

wie gesagt, die solcherart ermittelten messerebnisse mit eingebaut in die haupttabellen dieses tests wollte ich sehen. und durchaus auch die preis-leistungverhältnisse ausgerechnet und mit einbezogen:

würde sich wohl eine evtl. auch interessante reihenfolge


1. 1060 "punkte" barton2500@3500+ (2420mhz)
2. ca. 640 "punkte", intel prescott 2,8e@3,6e
3. 580 "punkte" intel northwood 2,4c@3,2

ergeben. intel sehr wohl auf dem richtigen weg mit der prescott-architektur?


ansonsten meinte ich etwas überrascht, zitat: "Während sich der FX-51 mittels Luftkühlung im Durchschnitt nur auf 2,30 GHz, bestenfalls auf 2,35 GHz bringen lies, meistert der Neue nun mühelos die 2,4 GHz." toll... . echt. und für 850 euro.

warum erfährt man sowas immer erst im nach hinein? wie mir vorkommt.

und "mit nicht-luftkühlung?" ging(e) da mehr? warum steht das da nicht, wie viel ging, oder nicht ging? oder wenigstens ein hinweis darauf, ob es untersucht wurde oder nicht, oder vielleicht noch nachgeliefert wird/würde... ?
 

TheCounter

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.724
Hi,

wie immer guter Artikel :)

Ich poste das jetzt hier nochmal, da das letzte mal keiner drauf geantwortet hat:

Könntet ihr Farcry noch in den Benchmarkbereich für Spiele einbauen, für zukünftige Benchmarks? Kommt ja in wenigen Tagen raus und es gibt ne Timedemo funktion. Bei Farcry limitiert die CPU nämlich ganz schön, wär also perfekt für einen Benchmark :)

Danke

TheCounter
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
hmm, da muss ich perfekt zustimmen. CB könnte da einen OC 2500+ und nen OC P4 ruhig mal nebenbei herlaufen lassen. Um zu sehen wie derzeitige "Normalo CPUs" im Vergleich zu solch überteuerten, aber auch leistungsfähigen, aussehen.

Manchmal scheint es mir das da alle viel zu konservativ sind, quasi wie die Tagesschau. Ein bisschen Innovation oder mal was "Extra oben drauf" zu den 08/15 CPU Vergleichen in den Exel Tabellen wäre mal was.

aber sowas wird wohl immer ein traum bleiben.

P.S: das hatte ich aber schon des öfteren mal angesprochen.

grüße
 
Top