von 16 auf 32GB aufstocke

verbaliBerlin

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
865
Moin.
Irgendwie gibt es hier keinen Sammelthread für kurze Fragen. Also doch nen eigenen Thread.


Ich bin immer zu "faul" vorm zocken alles andere zu schließen, also ist noch einiges an RAM von Chrome und co belegt. Habe zur Zeit G.Skill RipJaws V Series, DDR4-3200, CL16 - 16 GB Dual-Kit, https://www.caseking.de/g.skill-ripjaws-v-series-ddr4-3200-cl16-16-gb-dual-kit-schwarz-megs-023.html verbaut.beim Spielen von GTA5 im Triple Monitor Setup fängt es wenn dann über 14 GB RAM belegt sind an zu ruckeln.
Ich überlege deshalb auf 32GB aufzustocken.
Nun die Frage, nochmal die gleichen kaufen und hoffen das das dann auch mit 4 Riegeln mit 3200 läuft, oder ein 32GB Set mit 2 Riegeln kaufen und den vorhanden mit Verlust verkaufen?
Was meint ihr, wie groß ist dich Chance das das auch mit 4 Riegeln läuft, oder gäbe es für das eine oder andere noch andere Vor- / Nachteile?
 

verbaliBerlin

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
865
hmmm, wusste nicht das das wichtig ist.

Ryzen 7 2700 mal @stock, mal auf 4,0GHz. eine RX 580 ( überlege auf ne Vega56 zu wechseln ) , das ganze auf einem MSI b450 Tomahawk.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.325
also die verbaute hardware kann schon wichtig sein zu wissen. haste zb ein x299 oder x399 board oder eines mit tripple channel oder ein itx board... alles verschiedene ram konstelationen möglich.
läuft dein ram aktuell auch mit 3200?
wenn ja, kann es bei vollbestückung sein das er es nicht mehr wird. wenn nein, wirds mit vollbestückung nicht besser.
wenn du aber wirklich das geld in die hand nehmen willst, kauf dir 2x 16gb 3200 cl14. kosten schweine viel aber 1. laufen die sicher auf 3200 und 2. hättest noch die möglichkeit für OC. 3. du hast 2 bänke frei zum aufrüsten.
 

verbaliBerlin

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
865
ja, aktuell läuft er mit 3200.
ein 32GB CL14 kit? ja, drüber nachdenken tue ich, aber mein Steuerberater haut mich eh schon :-)

und ich hoffe nicht das in absehbarer Zeit 64 GB nötig werden.

wenn eine reelle Chance besteht das das mit 4 Riegeln auf 3200 läuft, werde ich das wahrscheinlich probieren.
 

Baal Netbeck

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.905
32GB sind nicht immer ganz unproblematisch.
2x16 sind dual ranked module....4x8GB sind in der Regel single ranked, aber damit auch zwei Ranks pro Channel.
Je nach Aufbau der Datenleitungen auf dem Mainboard ist mal das eine und mal das andere besser mit hohen Frequenzen zu betreiben sein.
Und eine große Rolle spielt auch, wie gut die automatischen Einstellungen der Widerstände, durch das Mainboard vorgenommen werden.
Passen die nicht, weil MSI das nicht ordentlich gemacht hat, läuft es nur durch viel manuelles Einstellen durch dich.

Einfacher wäre es sicherlich 2x8GB dazu zu kaufen.
Für die meisten Mainboard wird aber eine Verschaltung gewählt, die zwei Ram Module über Vollbestückung stellt....dann wären deine Chancen mit 2x16GB besser.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.325
bei meiner kiste laufen 4 riegel mit 3200mhz problemlos ;-)
steuerberater? anderes wort für das andere ende des eheringes?
selbst wenn bei dir 4 riegel nur noch mit 2933mhz laufen wirst du nicht viel leistung verlieren.
 

Katase_Shima

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
135
Moin, ich habe vor kurzem auch ein Upgrade von 16 auf 32 GB RAM durchgeführt. Von 2x8 GB auf 4x8 GB. Der verwendete Speicher ist vom Typ Corsair Vengeance LPX DDR 3200 CL16.

Das System ist ein Ryzen 1700 mit 3,80 GHz auf allen Kernen mit einem Gigabyte Aorus Pro B450 Mainboard.

Das Upgrade lief Problems, jedoch kann kann ich mit 4 Modulen nicht mehr 3200MHz erreichen, es laufen "nur noch" 3000 MHz stabil. Starten ist mit 3200MHz kein Problem, jedoch kommt es bei dieser Geschwindigkeit zu gelegentlichen Programmabstürzen.

Den kleinen Drop in Sachen Geschwindigkeit kann ich aber verschmerzen, ich brauch den extra RAM für die VM's. Und bei Spielen macht das wenn überhaupt nur 3-4 Frames aus.

Gruß Katase
 
Zuletzt bearbeitet:

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.751
Ich habe jetzt sowohl mit ZEN als auch ZEN+ und einer wirklich großen Anzahl an Kits und Modulen folgende Erfahrungen gemacht.

* DDR4-3200 und die meisten XMP/DOCP Profile laufen in Vollbestückung nur mit Samsung B-Dies
* FlareX und Trident Z RGB hatte ich mehrfach mit 64GB DDR4-3200 CL14-14-14-34 1T (XMP) laufen
* Alles andere läuft in der Regel mit DDR4-2933 CL16-18-18-38 1T

Das von dir genannte Kit (RipJaws V) wird nicht mit DDR4-3200 laufen.

Wenn du aber die Kapazität benötigen solltest, ist diese wichtiger als ein paar MHz RAM-Takt.

Liebe Grüße
Sven
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.325
man sagt doch auch das mehr ram besser ist als schneller ram wenn der ram mangelt und ausgelagert werden muss. dann is sogar ein 2400er kit schneller als jede hdd/ssd.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.791
Es wurde nach dem Mainboard gefragt weil die Topologie der DIMM Slots eine große Rolle spielt wie gut 2 oder 4 Riegel laufen. Buildzoid hat das erst vor ein paar Tagen sehr anschaulich in einem Video erklärt.


Leider weiß ich nicht wie dein Board aufgebaut ist, bei den großen Boards hat MSI glaube ich T-Topologie.

Ich habe selbst erst aufgerüstet, eigentlich erstmal nur testweise, und mich für die teure 2x16Gb Variante entschieden. Das Asus hat nen daisy chain Aufbau was 4 Riegel problematischer machen dürfte und ich wollte die guten Werte nicht verlieren.
Im Gegensatz zu @RYZ3N lief bei mir leider das 3200-14-34 1,35v XMP nicht stabil, sondern crashte nach 10 Minuten in Battlefield V. Habe dann direkt die manuelle Variante mit 3200-14 SAFE Timings angepackt und die mit 1,37v stabil bekommen. Also ohne es anzupacken können auch die 2x16Gb 3200 nicht stabil laufen...
Die Ripjaws halte ich auch für suboptimal um damit Vollbestückung zu fahren, die sind ja teilweise schon bei 2 Riegeln gerne zickig...
 

Katase_Shima

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
135
man sagt doch auch das mehr ram besser ist als schneller ram wenn der ram mangelt und ausgelagert werden muss. dann is sogar ein 2400er kit schneller als jede hdd/ssd.
Kann man so nicht verallgemeinern, wenn der Speicher nicht voll belegt wird ist schneller immer besser, also Speichergeschwindigkeit und Timings. Ist der Speicher zu klein und es muss auf HDD oder SSD ausgelagert werden trifft dies zu. Aber 2400MHz mit 3000MHz oder 3200MHz zu vergleichen ist schon gewagt, da die Performance Unterschiede doch spürbar sind. Es kommt immer auf den Verwendungszweck an, ein Bürocomputer ist mit 8GB @ 2400MHz glücklich, für Videoschnitt eher 32Gig und je schneller um so besser da die Dateien mit denen gearbeitet wird auch entsprechend groß sind.

Gruß Katase
 

verbaliBerlin

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
865
hach, ihr macht mir das nicht einfach :-)
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.565
Buildzoid hat das erst vor ein paar Tagen sehr anschaulich in einem Video erklärt.
Daisy Chaining wird eigentlich bei den billig Board benutzt, also G31, G41, H61, H81, H110.
Also alle Boards die nur 4 Ranks können, aber die Hersteller trotzdem 4 Slots verbauen und man sich dann entscheiden muss zwischen 2x Dual Rank oder 4x Single Rank.

Dass Hersteller das bewusst auf höherwertigen Plattformen einsetzen wäre mir völlig neu. Wirklich Sinn macht das nur an extremen OC Boards die man trotzdem mit 4 Slots verkaufen will. Primär ist das aber Kundenverarsche.
An den Farben oder Verteilungen kann man es aber sicher nicht festmachen.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.791
Ist aber leider so, zumindest die AM4 Boards haben zum großen Teil daisy chain.
Deshalb funktioniert z.B. ein Crosshair VI (T-Topologie) besser mit vier Riegeln als ein Crosshair VII (daisy chain).
Einen genauen Überblick habe ich da leider nicht, mir sind nur einige Asus und MSI Boards bekannt.
 

Baal Netbeck

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.905
Aber wenn man sich die üblichen Anforderungen anguckt, dann gibt es praktisch kein Spiel, das von mehr als 16gb profitiert.
Da gab es auch letztens ein Video von Hardware unboxed dazu.

Und Ryzen wird nunmal überwiegend zum spielen und für normale Anwendung oder surfen gekauft.
Da ist es doch besser 2*8gb mit höchstmöglicher Frequenz zu haben, als die Möglichkeit 4*8 oder 4*16 leichter zum laufen zu bringen.
.....wer 32gb möchte kann ja auch 2*16 nehmen und hat noch ab und zu kleine Vorteile durch dual ranked RAM.

Wer rendert und nicht gleich auf threadripper geht, der möchte zwar eher viel RAM, aber rendern profitiert halt auch oft Null von schnellem RAM.

Kurz.....ich sehe bei Ryzen eher Anwendungsgebiete für Daisy Chain....ist also nicht nur einfacher in die Platine zu legen, sondern für die meisten Benutzer auch besser.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.791
Aber wenn man sich die üblichen Anforderungen anguckt, dann gibt es praktisch kein Spiel, das von mehr als 16gb profitiert.
Da gab es auch letztens ein Video von Hardware unboxed dazu.
Lass mich das auf theoretisch korrigieren.
Das Witzige ist, dass selbst HWunboxed aufgefallen ist, dass die FPS in Kombination mit der RTX Karte bei 32Gb teilweise besser sind.
Nach eigener Erfahrung scheint das eine bestimmte Kombi zu sein die dringend 32Gb braucht. In meinem Fall ist es BF V. Das läuft auf dem zweiten Rechner mit 16Gb Aegis und RX570 absolut geschmeidig, aber auf meinem Rechner mit 16Gb und RTX2070 absolut bescheiden. Die FPS passen zwar, aber man hat permanente frametime peaks die man als lags wahrnimmt.
Seit ich 32Gb eingebaut habe ist das Verhalten komplett eliminiert.
Dabei ist das System selbst mit Browser im Hintergrund nie mehr als 12Gb ausgelastet (ohne etwa 9Gb), aber aus irgendeinem Grund schafft es die Kombi mit RTX Karte nicht flüssig bei 16Gb zu laufen.
Ist jetzt extrem auf ein einziges Spiel bezogen, aber für mich ein sehr interessantes Phänomen.
 
Top