News Western Digital: BiCS5-NAND ist kompakter, günstiger, schneller und fertig

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.885

Roche

Banned
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.873
Und dennoch werden wir von WD nicht besonders günstige SSDs sehen.
Dieses "geringere Kosten" bezieht sich in erster Linie auf die Hersteller.
An den Endkunden wird nur ein kleiner Teil dieser Kosteneinsparungen weitergegeben.

Eine wirklich gescheite SSD mit 1TB kostet noch immer über 100€.
Wenn man Glück hat, erwischt man mal ein günstigeres Sonderangebot.
Dabei hieß es schon bei der Einführung von TLC, dass die Teile weit günstiger werden. Spätestens mit QLC sollte es mega günstig werden.
Nichts ist geworden!
Seit mindestens 6 Monaten tut sich da gar nichts mehr an der Preislage.
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.387
Ich warte auf günstige 2, 4 oder 8 TB SSD. Ob die kleineren jetzt fünf Millisekunden schneller oder 50 Cent billiger sind, ist mir eigentlich egal.
 

mickyb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
336
Die SSDs sind doch billiger als vor einem Jahr.
Forschung und Entwicklung verschlingen nicht wenig Geld und sollten auch wieder eingespielt werden.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.608
Und dennoch werden wir von WD nicht besonders günstige SSDs sehen.
Dieses "geringere Kosten" bezieht sich in erster Linie auf die Hersteller.
An den Endkunden wird nur ein kleiner Teil dieser Kosteneinsparungen weitergegeben.
Die Technik ist noch nicht mal auf den Markt aufgeschlagen und schon wird über den Preis spekuliert mit dem Unterton "die bösen Hersteller..." und das bekommt sogar ein Like.

Die häufenden Meldungen über schlechte Geschäftszahlen der Hersteller ein paar Zeilen drunter wird geflissentlich ignoriert.

BTT:

Freut mich, dass die Technik immer noch signifikaten Fortschritte macht. Fünfmalige Verdoppelung der Kapazität scheint mindestens noch drin zu sein bis wir an den Grenzen der Physik sind?
 

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
568
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Chillvie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
379

Anhänge

happylol

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.071
Wobei man sagen muss, die günstigen preise kamen doch eher durch QLC und die kann man als SSD knicken, teilweise langsamer als HDD, wenn sie voll ist.

Die einzigen brauchbare, Sata SSD´s die auch günstig sind, gibt es gerade nur von Sandisk und Crucial. hatte test weise eine 860QVE und eine Intel M.2 660P, das will man sich echt nicht antun.

Mal schauen was Bics5 so noch preislich ändern wird
 

mickyb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
336
Der WD Blue 3d kann ich ein gutes P/L Verhältnis aussprechen, auch wenn sie jetzt wieder ein paar Euro teurer geworden ist.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.098

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.481

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
713
Die häufenden Meldungen über schlechte Geschäftszahlen der Hersteller ein paar Zeilen drunter wird geflissentlich ignoriert.
Ich glaube hier ist (allgemein) weniger der Preis für 120-250GB SSDs gemeint. Der Laie versteht glaube ich nicht, weshalb die großen SSD´s mit 2TB aufwärts "verhältnismäßig" teuer sind. Jeder möchte irgendwann seine mechanischen Datengräber beerigen.

Man sollte das also nicht unbedingt über einen Kamm scheren :)
 

tochan01

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.819
Die Preise sind lange gefallen, aber in der Tat seit etwas mehr als einem halben Jahr ziemlich stabil geblieben, siehe Bild.
sehe ich auch so und selbst wenn nicht wird der Kunde erstmal zur kassen gebeten weil es "neu und schneller" ist. Die geringeren Kosten werden nicht so wirklich an den Kunden weitergegeben behaupte ich jetzt einfach ma frech
 

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
568

Chris007

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
653
das diese Winzigling Größen nicht günstiger werden ist normal. Es ist ja im Prinzip das Einsteiger Produkt, dass hat immer nicht so gute Preis Leistung.
aber schau dir einfach mal den Preisverfall bei 4TB und mehr an.
Vor 4 Jahren hat eine 4TB Platte mehr als 4 mal so viel gekostet wie heute.

Meine 500GB Crucial hat vor genau 4 Jahren rund 170€ gekostet.
Heute kostet die MX500 500GB 67€
Wie gesagt, bei den großen SSDs ist der Unterschied größer.


Ganz ehrlich, ich kann das gejammer um SSD Preise nicht nachvollziehen.

Vor zwei Jahren 4TB SSD 1180€
https://geizhals.de/samsung-ssd-860-evo-4tb-mz-76e4t0b-a1756907.html

Heute 8TB SSD für 1125€
https://geizhals.de/micron-5210-ion-7-68tb-mtfddak7t6qde-2av1zabyy-a1907709.html#offerlist

Ist eine Halbierung des Preises alle zwei Jahre noch nicht genug?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

hardstylerrw

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
981
Die Technik ist noch nicht mal auf den Markt aufgeschlagen und schon wird über den Preis spekuliert mit dem Unterton "die bösen Hersteller..." und das bekommt sogar ein Like.
Das liegt wahrscheinlich daran,dass noch vor gar nicht so langer Zeit hier berichtet wurde,dass Flash Speicher 2020 deutlich teurere werden soll.
Gleichzeitig ließt man dann von Herstellern dauernd wie durch neue Technik die Herstellungskosten gesenkt werden sollen.
Das passt halt irgendwie nicht zusammen
Und Preise muss man da gar nicht nennen,da es ja jetzt schon Beispiele dafür gibt. die QVO von Samsung ist nicht wirklich ein Schnäppchen,da kann ich bei den Einschränkungen auch gleich ein gleich teures TLC Produkt kaufen
Und auch da wurde behauptet,dass die Herstellungskosten bei QLC gesenkt werden können.
 

ruthi91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.145
Ist eine Halbierung des Preises alle zwei Jahre noch nicht genug?
Das stimmt wohl genau für die letzten 2 Jahre, aber davor wurden die Kunden nochmal kräftig gemolken, selbes Spiel bei DDR4 Ram.
Bild ist von einer Samsung 850 Evo 1TB. Die habe ich Blackfriday 2015 für 270? gekauft. Jedenfalls wars einfach nur lächerlich wenn man theoretisch das Ding nach 1 oder 2 Jahren vielleicht sogar mit Gewinn verkaufen könnte.
Mein Ram Kit war teilweise doppelt so teuer wie mein ursprünglicher Kaufpreis :lol:
ssd.PNG
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.481
Gleichzeitig ließt man dann von Herstellern dauernd wie durch neue Technik die Herstellungskosten gesenkt werden sollen.
Das passt halt irgendwie nicht zusammen
Doch, der Schweinezyklus ist das fehlende Element, auch wenn ihn viele offenbar nicht kennen oder seine Existenz nicht wahrhaben wollen. Langfristig fallen die Preise wegen des Fortschritts der zu Senkung der Herstellungskosten führt, aber sehr wohl.
 
Top