Wo schließt man die Wasserpumpe an besten an und wie reduziere ich die Lautstärke?

Whatever6

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
71
Ich bin gerade mit meiner ersten custom Wasserkühlung fertig geworden und läuft auch alles. Allerdings ist meine Wasserpumpe ziemlich laut. Ich habe die ek-xtop spc-60 pwm. Meine Mainboard (Asus Corsshair VII) hat einen extra Wasserpumpen Anschluss, welcher aber immer 100% gibt. Kann ich die Wasserpumpe auch an den CPU header anschließen? Momentan kühlt die sowie so nur die CPU.
Also die Pumpe läuft mit 2530 RPM keine Ahnung ob das viel ist...
Entkoppelt ist meine Pumpe auch noch nicht, aber selbst ohne Dämpfung ist sie sehr laut. Oder was kann man noch alles machen um die Pumpe leise zu bekommen?
 

Tommy Hewitt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.725
Kann man den Wasserpumpen-Anschluss überhaupt nicht regeln? Wenn du die Pumpe an einen anderen Anschluss hängst, bitte darauf achten, dass nicht zuviel Strom gezogen wird.

Wenn du wirklich gerade jetzt erst fertig geworden bist, dann kann auch die verbliebene Luft im System für erhöhte Lautstärke sorgen. Das legt sich nach paar Stunden normal.
 

Whatever6

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
71
Ja ist gerade erst fertig geworden läuft erst ein paar Minuten :)

Wie gesagt den Port an den ich das angeschlossen hab, gibt immer 100% und lässt sich nicht regeln. Im BIOS kann man nur von DC auf Pwm stellen und ich habs auf pwm gestellt. Ich könnte aber problemlos an einen anderen Lüfter Header anschließen.
Aber ich dachte mir wenn mein Mainboard einen extra Anschluss dafür hat, hat der vielleicht Vorteile, aber keine Ahnung welche der scheint nur mehr Watt und Ampere.

Hier ein Bild von der Anschluss Übersicht in meinem Mainboard Handbuch:
IMG_20191024_210511177.jpg


Aber wenn ihr sagt, dass sich das legen kann mit der Zeit , dann warte ich noch ein bisschen und beobachte die Lautstärke erstmal..
 

DragX

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
240
@Whatever6

To unlock the Q fan control Wpump+, it must not only be unlocked under Wpump+ (which I had done originally), but you must also go farther down the list in BIOS until you find the AIO pump section and unlock control of AIO_Pump as well, and once that is unlocked the BIOS then auto recognizes what is plugged in to the x2, 4-pin headers, and if its a AIO your using, then those controls are now available in Q fan Control, but also if you have W_Pump+ plugged into the 4pin header, it recognizes that now and its truly unlocked.

So to recap, even if you do NOT have a AIO_pump plugged in, you must still go to the AIO_Pump location in BIOS under monitoring section and unlock that as well as W_Pump+ in order to have full control of the W_Pump+ RPM's curve in Fan control inside the BIOS.

https://www.reddit.com/r/watercooli..._source=amp&utm_medium=&utm_content=post_body
 

Haenger

Captain
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
3.428
Aber ich dachte mir wenn mein Mainboard einen extra Anschluss dafür hat, hat der vielleicht Vorteile, aber keine Ahnung welche der scheint nur mehr Watt und Ampere.
Was erwartest du denn sonst für Vorteile? :D Der Anschluss bietet genug Leistung um eine Pumpe vollständig über den 3/4-Pin Anschluss zu befeuern. Das ist der untersched zu den "normalen"

Bei meinem AsRock ist es ebenfalls so, dass auf W-Pump dauerhaft 100% anliegen.
Sobald man auf "Lüfter" umstellt, kann man per PWM die Pumpe regulieren und ggf eine Kurve erstellen
 

Whatever6

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
71
Ja also ich konnte es doch noch einstellen, war nur alles ein bisschen versteckter als es sein muss...
Ich musste erst unter dem Reiter "Monitor" ganz nach unter scrollen zu "Q-Fan Control" dort AIO/WaterPump+ auf PWM stellen und dann kann man das ganze im "Q-Fan Control Manager" einstellen. Da kann ich sogar einstellen ab welcher Temperatur er wie viel Prozent Power geben soll. Echt cool, aber ich muss die Pumpe auf jeden Fall noch entkoppeln, vielleicht bastele ich mir ein Shoggy Sandwich kann ja nicht so schwer sein.

Vielen Dank für eure Hilfe :daumen:
 
Top