11/21 Asus V8440 TD und V8460 ultra TD im Test : Zwei „Ti“-tanen unter sich

, 25 Kommentare

Aquanox

Auch in diesem Test wollten wir wissen, wie sich nun die Verkaufsversion von Aquanox, die zunehmend als Bundle aktuellen Grafikkarten beiliegt, auf eben diesen spielen lässt. Wie zu erwarten war, sind die durchschnittlichen fps deutlich höher als beim stark Pixel- und Vertexshaderlastigen Aquamark.

Getestet wurde die Magellan-Zwischensequenz nach den Einstellungen der Benchmark-Vorgabe des 3D-Center, d.h. mit vollen Details, die jeder Grafikkarte das Äußerste abverlangen.

Aquanox v1.17 32Bit
  • 1024x768:
    • Asus V8460 ultra
      84,0
    • Asus V8440
      75,3
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      64,2
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      61,8
    • GeForce3
      49,0
    • GeForce3 Ti200
      43,1
    • GeForce4 MX440
      32,2
  • 1152x864:
    • Asus V8460 ultra
      69,0
    • Asus V8440
      60,7
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      52,2
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      50,4
    • GeForce3
      41,5
    • GeForce3 Ti200
      34,7
    • GeForce4 MX440
      25,9
  • 1280x1024:
    • Asus V8460 ultra
      54,8
    • Asus V8440
      48,3
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      41,4
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      39,6
    • GeForce3
      32,3
    • GeForce3 Ti200
      28,1
    • GeForce4 MX440
      21,4
  • 1600x1200:
    • Asus V8460 ultra
      39,3
    • Asus V8440
      34,4
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      29,6
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      28,6
    • GeForce3
      23,4
    • GeForce3 Ti200
      20,3
    • GeForce4 MX440
      15,5

Füllrate und Speicherbandbreite scheinen hier gefragt, beides bieten GeForce4 Ti Karten in rauhen Mengen und so ist es kein Wunder, dass der Rest des Feldes selbst von den relativ niedrig getakteten Ti4200 Karten abgehängt wird. In hohen Auflösungen scheint auch erstmal deutlich durch, dass die V8440 und die V8460 ultra nicht nur purer Luxus sind, sondern in modernen Games auch den Unterschied zwischen Geruckel und guter Spielbarkeit ausmachen können.

Dronez Mark

Der Dronezmark ist im Demo sowie in der Vollversion von Dronez enthalten und ist ein OpenGL Spiel, welches einigen GeForce3/4 Karten als Bundle beiliegt. Im Demo werden sehr sehenswerte Effekte gezeigt, jedoch ist durch die Verwendung von OpenGL-Extensions arg nVidia-optimiert, was in unserem Testfeld aber keinen größeren Einfluß hat.

DroneZ Mark 32Bit
  • 1024x768:
    • Asus V8460 ultra
      200,20
    • Asus V8440
      188,74
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      169,58
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      167,45
    • GeForce3
      116,79
    • GeForce3 Ti200
      101,51
  • 1152x864:
    • Asus V8460 ultra
      181,08
    • Asus V8440
      168,13
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      146,62
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      142,56
    • GeForce3
      102,90
    • GeForce3 Ti200
      89,74
  • 1280x1024:
    • Asus V8460 ultra
      158,21
    • Asus V8440
      139,52
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      120,54
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      115,01
    • GeForce3
      88,30
    • GeForce3 Ti200
      75,80
  • 1600x1200:
    • Asus V8460 ultra
      118,92
    • Asus V8440
      103,28
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      88,76
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      84,10
    • GeForce3
      67,84
    • GeForce3 Ti200
      58,76

Hier macht sich die Unterteilung der Marktsegmente abermals mehr als deutlich bemerkbar. Die High-End Produkte von Asus kaufen sowohl den simulierten Ti4200 als auch den GeForce3 Modellen in jeder Hinsicht den Schneid ab. Mehr als 40% Vorsprung in der höchsten Auflösung sprechen für sich, auch die knappen 50% auf die Ti4200 in der 128MB-Version sind nicht zu verachten in diesem besonders die Speicherbandbreite fordernden Benchmark.

Auf der nächsten Seite: Giants