19/21 Asus V8440 TD und V8460 ultra TD im Test : Zwei „Ti“-tanen unter sich

, 25 Kommentare

Quake III Arena + AF

Quake III Arena kann dank der ohnehin schon hohen Frameraten auch ruhig als Opfer für bildqualitätssteigernde Maßnahmen herhalten. Auch beim Einsatz von anisotropem Filter bleibt der Shooter durchgehend flüssig zu spielen. Ob man die deutlich gesteigerte Texturqualität in der Hitze des Gefechtes auch wahrnehmen kann, steht auf einem anderen Blatt.

Quake III Arena +AF
  • 1152x864x32Bit:
    • Asus V8460 ultra
      151,7
    • Asus V8440
      151,1
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      150,1
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      148,4
    • Asus V8460 ultra "2xAF"
      140,5
    • Asus V8440 "2xAF"
      130,8
    • Asus V8460 ultra "4xAF"
      116,9
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz) "2xAF"
      112,3
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz) "2xAF"
      111,9
    • Asus V8440 "4xAF"
      106,0
    • Asus V8460 ultra "8xAF"
      102,6
    • Asus V8440 "8xAF"
      92,8
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz) "4xAF"
      91,3
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz) "4xAF"
      88,7
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz) "8xAF"
      80,5
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz) "8xAF"
      77,4

Am extrem bandbreitenhungrigen Quake III Arena lässt sich ziemlich deutlich zeigen, dass die Leistung der Karten mit zugeschaltetem anisotropen Filter durch den Grafikchip, bzw. dessen Taktfrequenz bestimmt wird. So überholt die TI4200 mit nur 222MHz Speichertakt ihre in Quake III Arena eigentlich schnellere Schwester dank ihres höher getakteten Chips.

Nach Abschluss der Tests (als sich immer deutlicher der Bug bezgl. AF und Multitexturing abzeichnete wegen dem wir auch mit nVidia Rücksprache hielten) leakte "zufällig" ein neuer Referenztreiber von nVidia mit der Versionsnummer 28.90. Den haben wir noch schnell mit GL_Extreme nachgetestet und hier ist das Ergebnis.

GL_Extreme Füllrate mit "Det.28.90"
Angaben in Punkten
  • Ohne AF:
    • Asus V8460 ultra "Multitext."
      2.299
    • GeForce3 "Multitext."
      1.265
    • Asus V8460 ultra "Singletext."
      1.102
    • GeForce3 "Singletext."
      607
  • Mit AF:
    • Asus V8460 ultra "Multitext."
      1.561
    • GeForce3 "Multitext."
      787
    • Asus V8460 ultra "Singletext."
      576
    • GeForce3 "Singletext."
      389

Das Problem ist unter OpenGL also mittlerweile aus der Welt geschafft, und im Gegenteil scheint sogar das Multitexturing in Verbindung mit anisotropem Filter ausgesprochen gut zu funktionieren. In Kürze werden wir für Quake III Arena + AF noch einen kurzen Nachtrag nachreichen.

Giants + AF


Giants +AF
  • 1280x1024x32Bit:
    • Asus V8460 ultra
      56,43
    • Asus V8440
      53,92
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz)
      50,87
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz)
      49,40
    • Asus V8460 ultra "2xAF"
      48,56
    • Asus V8440 "2xAF"
      46,06
    • Asus V8460 ultra "4xAF"
      43,03
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz) "2xAF"
      42,52
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz) "2xAF"
      42,20
    • Asus V8440 "4xAF"
      40,46
    • Asus V8460 ultra "8xAF"
      39,02
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz) "4xAF"
      37,45
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz) "4xAF"
      36,68
    • Asus V8440 "8xAF"
      36,62
    • GF4 Ti4200 (250/222MHz) "8xAF"
      33,54
    • GF4 Ti4200 (225/250MHz) "8xAF"
      32,80

Nur die Asus V8460 ultra schafft es, den niedriger getakteten TI4200-Karten quasi eine ganze Qualitätsstufe abzunehmen und kann teilweise gefährlich nah an ihre kleine Schwester aus gleichem Hause bei höherer Qualität heranrücken. Der Rest der Ergebnisse bietet keine Überraschungen.

Auf der nächsten Seite: FSAA und AF kombiniert