6/13 Asus P4B533-E und Intel D845GBV im Test : i845E gegen i845G, i850E und i845D

, 4 Kommentare

SiSoft Sandra

Wieder einmal durfte SiSoft Sandra den ersten Schritt machen und uns die theoretische Streaming-Performance der einzelnen Kandidaten verdeutlichen. Nicht immer muss das Ergebnis dabei die spätere Reihenfolge in den Benchmarks widerspiegeln. In den letzten Reviews gab es schon die ein oder andere Überraschung.

SiSoft Sandra 2002
  • Integer Data:
    • P4T533-C - i850E
      2.776
    • P4B533-E - i845E
      2.053
    • D845GBV - GF3Ti200
      2.034
    • P4B266-E - i845D
      1.959
    • D845GBV - i845G
      1.639
  • Floating Point:
    • P4T533-C - i850E
      2.755
    • P4B533-E - i845E
      2.056
    • D845GBV - GF3Ti200
      2.034
    • P4B266-E - i845D
      1.956
    • D845GBV - i845G
      1.628

Unangefochten an der Spitze liegt hier natürlich das P4T533-C als einzige Rambus-Plattform in unserem Test. Das übertaktete P4B266-E mit i845D kann nicht ganz an die Leistung des neuen i845E aufschließen und muss sich auch dem i845G mit GeForce3 Ti200 geschlagen geben. Ebenfalls nicht verwunderlich ist die abgeschlagene Position des i845G, wenn die integrierte Grafik zum Einsatz kommt. Da sich das System den Arbeitsspeicher mit der Grafikkarte teilt, leidet natürlich auch die Performance des RAMs darunter.

WinACE 2.11

Als weiterer Test für das Speicherinterface setzten wir WinACE in der Version 2.11 ein. Die Systeme mussten dabei bei maximaler Kompression einen Mix aus bereits gepackten und ungepackten Dateien, Musiktiteln, Dokumenten und Bildern mit insgesamt 390 MByte packen.

WinACE 2.11
Angaben in Minuten, Sekunden
    • D845GBV - GF3Ti200
      8:16
    • P4T533-C - i850E
      8:24
    • P4B533-E - i845E
      8:29
    • P4B266-E - i845D
      9:02
    • D845GBV - i845G
      9:22

Etwas überraschend an der Spitze des Feldes fand sich hier das i845G mit GeForce3Ti200 wieder. Es lässt sogar als einziger Vertreter der DDR-RAM-Riege das P4T533-C mit i850E hinter sich. Etwas abgeschlagen sind erneut das übertaktete P4B266-E und das D845GBV mit integrierter Grafik. Natürlich kommt auch hier die gleichzeitige Benutzung des RAMs von System und Grafikkarte zum Tragen, was sich vor allem bei den Vergleichswerten mit einer GeForce3Ti200 auf dem D845GBV sehr deutlich zeigt.

Magix Music Maker

Im Magix Music Maker 3.03 galt es für unsere Testkandidaten eine 251MB große Wave-Datei in ein MP3 mit 128kBit und High Quality Settings zu encodieren.

Magix Music Maker 3.03
Angaben in Sekunden
    • P4B533-E - i845E
      38
    • P4T533-C - i850E
      38
    • D845GBV - GF3Ti200
      38
    • P4B266-E - i845D
      39
    • D845GBV - i845G
      39

Das D845GBV kann seine sehr gute Leistung ohne die Verwendung der integrierten Grafik erneut unter Beweis stellen und liegt zusammen mit dem P4B533-C und P4T533-C an der Spitze des Feldes. Den hinteren Platz teilen sich erneut das P4B266-E und D845GBV mit integrierter Grafik.

Auf der nächsten Seite: Cinebench 2000

4 Kommentare
Themen: