13/24 P5AD2 und P5GD2 im Test : Zwei Sockel-775-Boards von Asus im Vergleich

, 37 Kommentare

Testsystem

Anbei folgt die Zusammenstellung des Testsystems, die wie gewohnt in Form einer Auflistung der einzelnen Komponenten für den bestmöglichen Überblick sorgen soll.

  • Prozessor
    • Intel Pentium 4 Prescott 3,2 GHz (Sockel 775)
  • Motherboard (Timings per SPD)
    • Intel i925X Referenz-Mainboard (Alderwood-Chipsatz)
    • Intel i915G Referenz-Mainboard (Grantsdale-G-Chipsatz)
    • ASUS P5AD2 (Alderwood-Chipsatz)
    • ASUS P5GD2 (Grantsdale-Chipsatz)
  • Arbeitsspeicher
    • 2 x 512 MByte Corsair CMS2 DDR533 RAM - CL 4 - 4 - 4 - 12
  • Grafikkarte
    • Gigabyte GeForce PCX 5900 128MB
  • Peripherie
    • LiteOn DVD-ROM Laufwerk LTD163
    • Samsung 80 GB S-ATA HDD (8 MB Cache)
    • 2x Maxtor 250 GB S-ATA HDD (8 MB Cache)
    • Maxtor OneTouch 250 GB USB 2.0/Firewire HDD
  • Treiberversionen
    • nVidia ForceWare 61.77
  • Software
    • Microsoft Windows XP Professional SP2
    • Microsoft Windows Media Player 9
    • Microsoft Windows Movie Maker 2.0
    • Microsoft DirectX 9.0c

Benchmarks

Mit den neuen Boards wurde auch unser Benchmarkparcours überarbeitet, um noch mehr auf die Möglichkeiten von Hauptplatinen einzugehen und diese nicht etwa wie Grafikkarten zu testen. Und so fällt der Teil, welcher Spiele-Benchmarks enthält, auch vergleichsweise gering aus. Vielmehr sollen Schnittstellenbenchmarks - bekannte wie neue - für eine höhere Aussagekraft sorgen. Zu beachten ist bei unserem Benchmarkparcours einmal mehr, dass die Ergebnisse als Richtungsweisung dienen können, jedoch aufgrund eigener Testmethoden und spezieller Hardwarekonfigurationen nicht in Eigenversuchen reproduzierbar sein müssen.

  • Synthetische Benches:
    • SiSoft Sandra Multimedia-CPU-Benchmark
    • SiSoft Sandra Memory-Bandwidth-Benchmark
    • 3DMark2001SE
    • 3DMark03
    • PCMark04
    • Aquamark 3
  • Anwendungen und Encoding:
    • Sysmark 2004
    • Konvertierung einer SXW-File (31 MB als Word File) zu PDF in Open Office 1.1.2
    • XMPeg ein 590 MB .VOB File zu DiVX 5 konvertieren
    • TMPEG eine 590 MB .VOB File zu SVCD konvertieren
    • Lame Konvertierung einer 300 MB .WAV zu einem 192 kbit VBR MP3 File
    • Spec ViewPerf 8
    • Cinema 4D 8.5 - Caustic Animated
    • Lightwave 8.0
    • WinRaR
    • 7 Zip
  • Spielebenchmarks:
    • Quake 3 Arena
    • UT 2004
    • Splinter Cell
    • Doom 3
    • Far Cry
    • Call of Duty
  • Schnittstellenbenchmarks:
    • USB 2.0-Test: HDTach zur externen Festplatte
    • Firewire-Test: HDTach zur externen Festplatte
    • Sound-Test: Rightmark Audio Analyser
  • RAID-Benchmarks:
    • Intel ICH6/R-Test: HDTach FullBench
    • Silicon Image SATA-RAID Benchmark: HDTach FullBench

Auf der nächsten Seite: Synthetische Benchmarks