19/25 AMD Bulldozer im Test : Ein schwarzer Mittwoch

, 1.959 Kommentare

Sonstiges

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme wird in unserem Testparcours immer für das gesamte System angegeben. In dieser Disziplin sind alle stromsparenden Eigenschaften der jeweiligen Plattformen aktiviert, was Cool'n'Quiet, EIST, C1E und andere Dinge einschließt. Beim Test unter voller Belastung der Prozessoren verlassen wir uns auf das gute alte Prime95 in der aktuellsten Version. Was das Voltcraft-Messgerät am Ende direkt an der Steckdose anzeigt, geben wir in den folgenden Diagrammen preis. Dieses ist natürlich sehr stark von der Hauptplatine, der verwendeten Grafikkarte und allen anderen Bauteilen im Komplettsystem abhängig, weshalb der Wert zwischen Idle und Volllast den besten Bezugspunkt für den Verbrauch eines Prozessors darstellt.

AMD FX-8150 im Idle
AMD FX-8150 im Idle
Leistungsaufnahme (komplettes System)
Angaben in Watt (W)
  • Differenz Idle-Volllast:
    • Intel Core i5-2400, 4C/4T, 3,10 GHz, 32 nm, Turbo
      67
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      74
    • Intel Core 2 Quad Q9550, 4C/4T, 2,83 GHz, 45 nm
      76
    • Intel Core i5-760, 4C/4T, 2,80 GHz, 45 nm, Turbo
      77
    • AMD Phenom II X4 840, 4 Kerne, 3,20 GHz, 45 nm
      87
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,40 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      88
    • AMD FX-41x0, 2M/4T, 3,60 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      91
    • AMD A8-3850, 4 Kerne, 2,90 GHz, 32 nm
      98
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      103
    • AMD Phenom II X6 1075T, 6C/6T, 3,00 GHz, 45 nm, Turbo
      105
    • AMD FX-61x0, 3M/6T, 3,30 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      110
    • AMD Phenom II X4 975, 4 Kerne, 3,60 GHz, 45 nm
      111
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, Turbo, 890FX
      113
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, 990FX
      113
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, Turbo, 990FX
      114
    • Intel Core i7-960, 4C/8T, 3,20 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      116
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      123
    • AMD FX-8150, 4M/8T @ 3,30 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      132
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm
      139
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm, Turbo
      143
  • Idle:
    • AMD Phenom II X4 840, 4 Kerne, 3,20 GHz, 45 nm
      76
    • AMD A8-3850, 4 Kerne, 2,90 GHz, 32 nm
      76
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,40 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      80
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      80
    • Intel Core i5-2400, 4C/4T, 3,10 GHz, 32 nm, Turbo
      80
    • AMD Phenom II X4 975, 4 Kerne, 3,60 GHz, 45 nm
      80
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      82
    • Intel Core i5-760, 4C/4T, 2,80 GHz, 45 nm, Turbo
      82
    • AMD Phenom II X6 1075T, 6C/6T, 3,00 GHz, 45 nm, Turbo
      85
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, Turbo, 890FX
      85
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm, Turbo
      85
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm
      85
    • AMD FX-8150, 4M/8T @ 3,30 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      85
    • AMD FX-61x0, 3M/6T, 3,30 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      85
    • AMD FX-41x0, 2M/4T, 3,60 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      85
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, Turbo, 990FX
      93
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, 990FX
      93
    • Intel Core 2 Quad Q9550, 4C/4T, 2,83 GHz, 45 nm
      96
    • Intel Core i7-960, 4C/8T, 3,20 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      104
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      107
  • volle CPU-Last:
    • Intel Core i5-2400, 4C/4T, 3,10 GHz, 32 nm, Turbo
      147
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      154
    • Intel Core i5-760, 4C/4T, 2,80 GHz, 45 nm, Turbo
      159
    • AMD Phenom II X4 840, 4 Kerne, 3,20 GHz, 45 nm
      163
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,40 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      168
    • Intel Core 2 Quad Q9550, 4C/4T, 2,83 GHz, 45 nm
      172
    • AMD A8-3850, 4 Kerne, 2,90 GHz, 32 nm
      174
    • AMD FX-41x0, 2M/4T, 3,60 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      176
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      185
    • AMD Phenom II X6 1075T, 6C/6T, 3,00 GHz, 45 nm, Turbo
      190
    • AMD Phenom II X4 975, 4 Kerne, 3,60 GHz, 45 nm
      191
    • AMD FX-61x0, 3M/6T, 3,30 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      195
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, Turbo, 890FX
      198
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, 990FX
      206
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, Turbo, 990FX
      207
    • AMD FX-8150, 4M/8T @ 3,30 GHz, 32 nm, DDR3-1333
      217
    • Intel Core i7-960, 4C/8T, 3,20 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      220
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm
      224
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm, Turbo
      228
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      230

Die Leistungsaufnahme des FX-8150 fällt bei voller Prozessorlast desaströs aus. Vermuteten wir erst noch einen Fehler unserer Geräte, stellte sich schnell heraus, dass der Verbrauch unter voller Last wirklich Wirklichkeit ist. Dabei sehen die Grundlagen beim Idle-Test noch sehr gut aus: Acht Watt weniger als ein Phenom II X6 benötigt der Prozessor im Idle auf gleicher stromfressender 990FX-Plattform.

Unter voller Last sieht es mit einem Abstand von 207 zu 228 Watt bereits drastischer aus – zu Ungunsten des FX-8150. Der Stromverbrauch des FX-8150 steigt zwischen Idle und Last damit 29 Watt stärker als beim Phenom II X6 1100T an.

Wirft man den Blick nicht nur auf Prime sondern beispielsweise Cinebench R11.5 mit einem CPU-Test, fallen die Unterschiede immer noch sehr groß aus. Der FX-8150 benötigt dort im Komplettsystem 209 Watt, der Phenom II X6 1100T 185 Watt. Das ergibt einen Differenzbetrag zwischen Idle und Last von 124 Watt für den „Bulldozer“ und 92 Watt für den Phenom II X6 1100T – die Lücke wird damit gar noch größer.

Auf der nächsten Seite: Temperatur