1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.842

    Post Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Gears of War 4 ist der erste Titel der Reihe, der direkt für den PC erscheint. ComputerBase hat das Windows-10-exklusive Spiel mit DirectX 12 im Benchmark. Dabei stellt sich die Frage, wie gut das Spiel tatsächlich läuft. Denn es nutzt die UWP von Microsoft, die zuletzt viele Probleme bereitet hat.

    Zum Test: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP
    Gruß,
    Wolfgang

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Jan 2006
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    6.297

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    und warum ist zB nicht die GTX 1070 mit dabei ? .. so als Aktionskarte

    Ich denke mal es ist zu vergleichen mit der GTX 980 Ti ...

    Krass ist allerdings was die AMD CPU bremst ... echt übel
    i7-6700k @ 4,50 GHz / Gainward GTX 1070 Phoenix @ GLH @ 0,950V @ 2000/4500 MHz
    G.Skill RipJaws V 16GB DDR4 2666 MHz / ASRock Fatal1ty Z170 Gaming K4
    Bequiet E9 CM 480 Watt / 120GB + 250GB Crucial SSDs / 2TB Seagate Barracuda /
    29" LG 29UM65 @ 2560x1080 @ 60Hz / FiiO E10K Olympus 2 @ Teufel Motiv 2
    ---> sysprofile <---

  4. #3
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Aug 2007
    Beiträge
    17.206

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Krass ist allerdings was die AMD CPU bremst ... echt übel
    nur wenn man nvidiakarten benutzt. bei amd-grakas ist nahezu kein unterschied vom FX8370 zum i7 6700k.
    das finde ich mal krass...

  5. #4
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    4.391

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Ich hätte also mit meinem Prozessor auf 1440p fast genauso viel Leistung wie bei einem 6700K?

    Genau das sollte man von DX12/Vulkan erwarten. Treiber ist bereits der neueste bei AMD? PCGH hat den ja noch nicht drin.

    Funfact:

    Deutlich besser vergleichen lässt sich dagegen Async Compute. Wer an dieser Stelle Benchmarks mit einer Maxwell-GPU erwartet, wird übrigens enttäuscht werden. Denn wenn das Spiel eine Maxwell-Karte erkennt, wird der Menüpunkt Async Compute gar nicht erst angezeigt.
    Ups
    Gehäuse//Nanoxia DS 5
    CPU//AMD Ryzen 7 1800X@H2O
    Mainboard//ASUS Prime X370-PRO
    RAM//2x16 GB Corsair Vengeance DDR4-3000@2666
    Grafik//Overclockers Dream XT@H2O
    Netzteil//Enermax Platimax 600W
    Display//ASUS MG279

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    1.626

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Liegt halt an DX12, wo AMD Karten besser performen mit schwächeren Prozessor. Hätte gerne noch einen CPU Bench mit einem typischen i5 gesehen, wie ihn viele haben.

    Auch überraschend, dass unter 1440p die 1060 kaum schneller als ne 970 ist, trotz 6gig Speicher.
    Rechner 1: Asrock Z68 Extreme3Gen3 / i5 2500k @ 4,4Ghz(1,240-1,256V) / Gainward GTX 970 Phoenix @ 1475Mhz/ 8Gb DDR3 1866 9-10-9-28 1,5V / ASUS Xonar DG / Superlux 681b / Win 10 / Samsung 830 128 & Crucial MX 100 128

  7. #6
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    5.370

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Dass die Fury so abgeht, hätte ich nicht erwartet. Gerade in 2560x1440. Deutlich vor der 980Ti und mehr als 50% vor der RX 480. Die aus irgend einem Grund gar nicht von DX12 zu profitieren scheint....

    Core i5 5675C @4,3GHz | Gigabyte GTX 1060 Xtreme 6G @2150MHz/4800MHz
    Asus Z97-E | Kingston HyperX 16GB | be quiet! E9 480W


  8. #7
    Banned
    Dabei seit
    Mär 2005
    Beiträge
    2.737

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Warum sollte man auch in einer anderen Auflösung spielen als die native des Monitors ?

    Verstehe den Satz nicht wirklich im Fazit ?

  9. #8
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mai 2006
    Beiträge
    5.300

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Will man hier als Redaktion noch nicht mal versuchen zu erklären, wieso eine Nvidia GPU im CPU Limit hier so massiv an Leistung verliert? Ein einfaches schulterzucken und "isso" ist mir da aus technischer Sicht einfach zu wenig.

    Oder ist das nun der umgekehrte Fall wie man ihn bei Nvidia und DX11 hatte, die hier selbst viel optimieren konnten, und hier bei DX12 einfach auf die Entwickler angewiesen wären, die es aber scheinbar nicht juckt auf Nvidia zu optimieren?
    CPU: Core i7 2600K@4,2GHz/Noctua NH-U12P - MB:MSI Z77-GD65 RAM: 16GB Crucial Ballistix Tactical - GPU: MSI RX480 Gaming X
    Storage: Samsung 850 Pro 512GB / Evo M.2 1TB/ PM951 256GB - WD Caviar Green 2,5TB Extern
    Sound: Creative SB Z / Teufel Concept E 300 Control / Superlux HD681Evo
    PSU: be quiet! E10 500W CM - Exterior: LG 34UM68-P / Logitech G15 refresh / G5 /HTC Vive
    OS: Win7 Ultimate 64bit - Case: Corsair Carbide 400C

  10. #9
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    4.391

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Warum sollte man auch in einer anderen Auflösung spielen als die native des Monitors ?
    Downsampling ist schon fein und hat bis auf den Leistungshunger eigentlich keinerlei negative Auswirkungen, im Gegensatz zu diesem Fall.

    Will man hier als Redaktion noch nicht mal versuchen zu erklären, wieso eine Nvidia GPU im CPU Limit hier so massiv an Leistung verliert? Ein einfaches schulterzucken und "isso" ist mir da aus technischer Sicht einfach zu wenig.
    Mich würde es noch interessieren wie es bei einer 4C/4T CPU aussieht.
    Gehäuse//Nanoxia DS 5
    CPU//AMD Ryzen 7 1800X@H2O
    Mainboard//ASUS Prime X370-PRO
    RAM//2x16 GB Corsair Vengeance DDR4-3000@2666
    Grafik//Overclockers Dream XT@H2O
    Netzteil//Enermax Platimax 600W
    Display//ASUS MG279

  11. #10
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2008
    Ort
    Nordish by Nature
    Beiträge
    3.178

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Zitat Zitat von Lübke Beitrag anzeigen
    nur wenn man nvidiakarten benutzt. bei amd-grakas ist nahezu kein unterschied vom FX8370 zum i7 6700k.
    das finde ich mal krass...
    DX12 Overhead?
    Das kennt man ja unter DX11 nur anders herum.

    Zitat Zitat von ssj3rd Beitrag anzeigen
    Warum sollte man auch in einer anderen Auflösung spielen als die native des Monitors ?
    Resolution Scaling?
    Geändert von Chillaholic (06.10.2016 um 18:22 Uhr)
    Fractal Design Define R5 Titanium - Intel i7-7700K - be quiet! Dark Rock Pro 3 - KFA² EX GTX 1070 - ASRock Z270 Extreme4 - G.Skill 16GB 3600 CL16 - LG 24GM77-B - Be Quiet Dark Power Pro 11 550W - 3x Samsung 850 EVO 250GB - Corsair K95 RGB - ZOWIE FK1 - SteelSeries QCK Heavy

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2012
    Beiträge
    999

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Zitat Zitat von Precide Beitrag anzeigen
    Dass die Fury so abgeht, hätte ich nicht erwartet. Gerade in 2560x1440. Deutlich vor der 980Ti und mehr als 50% vor der RX 480. Die aus irgend einem Grund gar nicht von DX12 zu profitieren scheint....
    zum glück hab ich mir ne fury und keine rx480 gekauft - in doom hat die bei WQHD auch einen großen vorsprung, trotz 4gb speicher. in der karte schlummert einiges an bisher ungenutzem potential.

    wenn das jetzt noch vulkan und nicht das saublöde win10 exklusive DX12 wäre

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    426

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    dass die FPS Balken bei "Async Compute in Gear of War 4 – 1.920 × 1.080
    Angaben in Bilder pro Sekunde (FPS)" für die 69 fps der AMD RX 480 und die 125 FPS der Nvidia GTX 1080 gleich lang sind ist etwas irritierend. Warum setzt ihr Balkenlänge nicht entsprechend zur Relation zu den höchsten erreichten fps im Test?

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    2.578

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Vielen Dank für den ausführlichen Artikel. Die Wahl der Grafikkarten ist bis auf die 1080 gut. 1070er sind ja viel mehr verbreitet. Noch besser wäre es wenn gleich Custom Designs gebencht worden wären. Oder einfach die anliegenden Frequenzen angeben...
    Min Werte sollten irgendwann auch berücksichtigt werden da ziemlich wichtig.
    Geändert von zeedy (06.10.2016 um 18:34 Uhr)

  15. #14
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    4.391

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Warum setzt ihr Balkenlänge nicht entsprechend zur Relation zu den höchsten erreichten fps im Test?
    Weil es darum geht wie viel FPS man im Vergleich mit und ohne AC hat und nicht um den Wert an sich. Die Relation zueinander (mit/ohne AC) steht hier im Fokus.
    Gehäuse//Nanoxia DS 5
    CPU//AMD Ryzen 7 1800X@H2O
    Mainboard//ASUS Prime X370-PRO
    RAM//2x16 GB Corsair Vengeance DDR4-3000@2666
    Grafik//Overclockers Dream XT@H2O
    Netzteil//Enermax Platimax 600W
    Display//ASUS MG279

  16. #15
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    61

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Interessant ein Spiel wo Nvidia mitgewirkt hat das aber auf AMD Karten gleichwertig läuft. Das hat Seltenheitswert.

    Wäre das Spiel nicht Win10 exclusive hätte ich es mir jetzt wohl gekauft.

    Danke für den Test.

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.643

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Zitat Zitat von r4yn3 Beitrag anzeigen
    und hier bei DX12 einfach auf die Entwickler angewiesen wären, die es aber scheinbar nicht juckt auf Nvidia zu optimieren?
    Ist dann aber auch komisch, weil Nvidia mit den Entwicklern zusammengearbeitet hat (einfach ohne GameWorks)...

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    939

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Als Treiber sind der Crimson 16.10.1 beziehungsweise der GeForce 373.02 installiert.
    Bei Nvidia gibts als Treiberdownload den 373.06.
    Gibts da Unterschiede zum 373.02?
    Intel Xeon E-3 1230v2 | be quiet! Dark Rock Advanced C1 | ASRock B75 Pro3 | 16GB G.Skill Sniper 1600Mhz | MSI GeForce GTX 1080 Gaming X 8G | be quiet! Straight Power E8 580W/CM | Samsung 830 128GB | Crucial MX100 256GB | Samsung 1TB | WD Caviar Green 2TB | Fractal Design Define R5 PCGH-Edition | Logitech G502 / Roccat Nyth | Logitech G19s | Asus Xonar DGX | Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm + AntLion ModMic V4 | AOC C3583FQ 160Hz | Windows 10 Pro 64 Bit | Google Chrome | Ghostery | AdBlock

  19. #18
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jun 2010
    Beiträge
    49

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Kurze Frage ans CB-Team:
    Macht ihr die Benchmarks eigentlich mit der Founders Edition/Standard Karte bzw. Partnerkarten mit Standard-Clock oder wählt ihr Partnerkarten aus?

    Würde mich insofern interessieren, als dass man ja davon ausgehen kann, dass man z.B. mit einer RX 480 Nitro+ nochmal ein oder zwei fps mehr hat, als eine Stock-Karte.

    Danke

  20. #19
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.977

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    Sehr schön! Zeigt meiner Meinung nach das Potential, das auch UWP-Apps bereit halten. Ich finde die Idee von nahtloser Synchronisierung und 1-Klick-Deinstallation immer noch genial und hoffe, das dann in Zukunft auch komplett auf dem PC zu haben.

    Die UWP-Apps stellen den Entwicklern hierbei einfach schon ein wichtiges Grundgerüst und wie man hier sieht, ist es durchaus möglich Spiele gut umzusetzen.

    Lg, Franz
    signature.load()

  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2014
    Beiträge
    1.643

    AW: Gears of War 4 Benchmark: Eine überraschend gute PC-Version mit UWP

    @Khalinor 373.02 ist der Prelease Treiber für die Presse des 373.06 für GoW4. Denke mal da wird kein Unterschied sein.

GTX10-Serie kostenloses Spiel

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite